8 MYTHEN ÜBER VERHÜTUNG, DIE ES AUCH 2017 NOCH GIBT! | #SKYN HAUTNAH, STORY 2 OF 3

22. Februar 2017

Im ersten Beitrag der 3-teiligen Reihe, die ich in Kooperation mit Billy Boy hier poste und mich mit Themen wie Sex, Nähe, Schutz und Verantwortung, aber auch Gefühl beschäftige, ging es um offene herzen und safen Sex, um Regeln und Widersprüche in Affären.
Im heutigen Beitrag nehme ich mir noch einmal ein paar Basics vor. Dass wir über Kondome, überhaupt sicheren Sex und Verhütung  auch 2017 noch immer sprechen müssen, habe ich schon oft erwähnt und unterstrichen. Zu viele Datingerlebnisse hinterlassen bei mir und meinen Freunden den schalen Beigechmack, dass Sex zwar überall greifbar scheint und jeder alles wissen könnte – es aber noch lange nicht tut. Und wenn die Grundlagen nicht stimmen – wie soll man dann die Gelassenheit und auch Sicherheit haben, die es braucht, um sich wirklich gedankenlos fallen zu lassen und Spaß auszukosten? Hier kommen 8 Mythen über safen Sex – und ihre Aufklärung.

"MANCHE MÄNNER MÜSSEN AUFGRUND VON ALLERGIEN AUF KONDOME VERZICHTEN"

Nein, müssen sie nicht. Wirklich nicht. Nicht einmal, bei einer heftigen Latexallergie. Denn es gibt Alternativen. Immer.
Wo wir gerade dabei sind: auch diese Ausreden zählen nicht und sind nichts als ein falscher, fauler Mythos.

"KONDOME KANN MAN MEHRFACH BENUTZEN, WENN KEINE EJAKULATION STATTFAND"

"Willst du nicht ins Bad?" "Nein" "Und das Gummi?" "Lass ich drauf für die zweite Runde nachher. Ich bin nicht gekommen."

Ja, diese Konversation gab es und nein, sie ist leider kein Einzelfall, denn auch meine Freundinnen haben sie schon geführt. Einige Männer gehen das ganze nämlich kosteneffizient an. Warum 3 in einer Nacht verbrauchen, wenn man auch 1 für die gesamte Nacht nutzen kann?
Nun, vielleicht weil es über die Zeit und die verschiedenen Zustände möglicherweise verrutscht, nicht mehr fest sitzt und damit Schutz verliert?
Machen wir es ganz kurz: Wem die ca. 1,30€ pro Runde zu viel sind, der kann eben nicht noch einmal mitmachen.

"KONDOME SOLLTE MAN IMMER IM PORTEMONNAIE MIT SICH TRAGEN"

Jein. Dabei haben? Immer!
2015 eins ins Portemonnaie stecken und es 2017 dann einer Freundin borgen, die es in jener Nacht benutzt? Schwierig. Bis fahrlässig!
Die Kondome werden in einem Portemonnaie durch Reibung, ständige Bewegung oder Druck in Mitleidenschaft gezogen.
Und außerdem haben sie Ablaufdaten. Also immer mal wieder aussortieren und neu bestücken – also falls man sie länger nicht braucht.

"MIT DER PILLE LASSEN SICH KONDOME EASY ERSETZEN"

Wenn ihr in einer festen Beziehung seid, in der beide Partner exklusiv und ausschließlich miteinander schlafen und lediglich die Verhütung einer Schwangerschaft im Raum steht? Ja.
In allen anderen Fällen: Nein. Nochmal: N-e-i-n.

Auch wenn Paul, 27, Texter aus Hamburg, findet, dass "Pille reicht, weil ihr ja beide cool seid."

"KONDOME SIND ZU 100% SICHER"

NEIN.

Fragt Ross Geller. Und ja, es steht auf der Verpackung. Ziemlich deutlich sogar.
Kondome schützen nicht vor allen Geschlechtskrankheiten. Herpes oder HPV-Viren können auch mit Kondom übertragen werden. Einen hundertprozentigen Schutz vor Schwangerschaft kann kein Verhütungsmittel gewährleisten. Ein Kondom liegt bei 98,2%, wenn es denn richtig angewendet wird.

"DIE PILLE 1X ZU VERGESSEN ERFORDERT NOCH KEIN KONDOM"

Es ist ein ziemlich weit verbreiteter Mythos, selbst unter aufgeklärten Frauen in meinem Alter, dass die Pille ein "derartig starker Hormoncocktail sei", der auch dann noch wirke, wenn man die Pille an einem Tag vergessen würde. Gerade, wenn man sie schon über viele Jahre nimmt. Es wird sogar immer wieder behauptet, wer die Pille langfristig genommen hat und sie absetzt könnte erst einmal über Monate nicht einmal gewollt schwanger werden.
Sagen wir so: ich würde es nicht drauf anlegen.

Kurzer Exkurs: damit die Pille sicher verhüten kann, muss das Hormonlevel ausbalanciert stimmen und dafür muss sie schlicht regelmäßig genommen werden. Einmal vergessen, ist der restliche Monat nicht mehr sicher. (Soweit zur Pauschalantwort. Natürlich gibt es Pillen, die auch bereits nach 7 Tagen wieder Sicherheit garantieren, allerdings ist man sich besser 3x sicher, dass man genau so ein präparat auch einnimmt!) Also? Auch in festen Partnerschaften in Zweifelsfragen ein Kondom benutzen. Für alle Affären und ONS? Stellt sich die Frage ja gar nicht..

"GLEITMITTEL ERHÖHT DIE SICHERHEIT FÜR DAS KONDOM"

Kondome reißen schneller, wenn zu viel Reibung entsteht und das Material beansprucht wird. Soviel zur Theorie. Die Sache ist nur die: die zarte Sheabutter vom Bodyshop  oder gehyptes Kokos-Massage-Öl sind nicht die beste Idee, um das Geschehen sexier und lighter zu gestalten. Kondome auf Latexbasis vertragen sich nicht mit Öl, das Material wird angegriffen und ist nicht mehr sicher.

"TAMPONS HALTEN SPERMIEN AUF"

Das ist Nichts, was ich aus der Bravo von 1999 geklaut oder mir gerade ausgedacht hätte, sondern der Vorschlag eines 30-Jährigen Mannes aus Berlin. "Ich hab kein Gummi da, aber du hast bestimmt Tampos dabei oder? Das geht ja auch, wenn wir aufpassen" Downer. Und ziemlich dumm, sowohl anatomisch als auch physikalisch, immerhin besteh ein Tampon aus Baumwolle und ist damit durchlässig.

 

BILLY BOY – SKYN HAUTNAH

In Koopeation mit Billy Boy mache ich mir in einer Reihe aus 3 Kolumnen Gedanken um das Thema Intimität und Nähe beim Sex und in unseren Beziehungen. Was macht Nähe für uns aus, wie fühlt sie sich an, wann brauchen wir sie, wann macht sie den Sex besonders?
Mit der SKYN Hautnah Reihe bringt Billy Boy ein Kondom heraus, das so viel Intimität und Anziehung zulässt, wie bisher kein anderes. Hergestellt aus dem innovativem Material Polyisopren ist es besonders dünn und dabei sehr robust. Safersex so nah wie nie und dabei so sicher wie immer. Mit diesem Kondom gibt es gibt keine Ausreden mehr.

Share This Post!

11 Comments

  • Franzi 22. Februar 2017 at 21:26

    Ich kann mir grad überhaupt nicht vorstellen, wie man Sex mit einem Tampon in Benutzung haben soll 😳 Das muss doch beiden unheimlich weh tun! Da werd ich grad gar nicht fertig drüber 🙈

    Reply
    • Lina Mallon 22. Februar 2017 at 21:28

      Es ist möglich, nur schlicht nicht ratsam mit Tampons die nicht extra für Sex geeignet sind.

      Reply
  • Nadine 22. Februar 2017 at 21:50

    Eine ganz tolle und unfassbar wichtige Reihe!
    Wenn es nicht so verdammt traurig wäre, dass es Menschen gibt, die immer noch an diese Mythen glauben, hätte ich durchaus beim Lesen das ein oder andere Mal laut loslachen müssen…

    Insgesamt ein toller Beitrag, liebe Lina. ❤

    Reply
  • Marlen 23. Februar 2017 at 07:35

    Traurig, dass man gewisse Sachen echt imemr noch thematisieren muss…wie du schon sagst – HALLOOO?? 2017!!

    In einem Punkt muss ich dir aber widersprechen „Einmal vergessen, ist der restliche Monat nicht mehr sicher.“ Stimmt nicht ganz, ist als pauschale Aussage auf jeden Fall die sicherste Variante, wenns aber bei einer Ein-Phasen-Pille (die haben vermutlich 90%) in der dritten Woche passiert, Pause entweder vorziehen oder Pille nachnehmen und der Schutz ist da. Selbst in der zweiten Woche reicht auch „nachnehmen“. Es sind 7 Tage Pille am Stück notwendig, um einen ausreichenden Schutz aufzubauen.

    LG
    Marlen, 30, Klugscheisser ;P

    Reply
  • Shirley | live4happiness2day 23. Februar 2017 at 07:42

    Tampons halten Spermien auf? Hahaha…der ist wirklich…“gut“…Made my day. Und danke für diesen schönen Beitrag.

    Reply
  • Franka 23. Februar 2017 at 10:52

    Also bei dem Kommentar mit dem Tampon musste ich heftigst schlucken.
    So einen Blödsinn habe ich noch nie gehört!
    Genauso das Thema Allergie oder die *DeReizung* des Penisses weil Mann eingeengt ist und nichts fühlt.
    Bei sovielen Ausreden schlage ich immer die Hände über den Kopf zusammen und könnte laut schreien “ HALLO??? HIV? GESCHLECHTSKRANKHEITEN?? oder SCHWANGERSCHAFT????“ Hast du da so Bock drauf??
    Einige habe ich damit konfrontiert, die meiste Ausrede war „ich hab das mit meiner Affäre davor auch so gehandhabt.“ oder “ Soviele Frauen hatte ich jetzt auch nicht.“ Jo aber wenn nur 1 von 3 das hatte – spielt auch die Zahl keine Rolle.

    Es ist so frustrierend, dass man darüber erst diskutieren muss bevors eigentlich richtig los geht, dabei sollte das Kondom nicht diskutiert sondern ohne gemeckere benutzt werden.

    Ich glaube dadurch, dass bereits bei unserer Generation das Thema Sex und Verhütung zu selten angeschnitten wurde, jetzt ist es noch schlimmer wie früher, ist man bei diesen Themen fast desensibilisiert.
    Besonders die Haltung „mich triffts nicht“, „was ich nicht sehe bekomme/sieht mich nicht“ wird immer mehr zum Lebensmotto.

    Und besonders heutzutage wo es noch einfacherer ist, ein Stell-dich-ein innerhalb von einpaar Minuten festzulegen, sollte man doch dabei bedenken, dass der andere bestimmt auch mit einigen davor das gehabt hat – ergo Ansteckungsgefahr noch höher.

    Woops das ist jetzt kurz ausgeartet (sorry wenn Rechtschreib oder Grammtikfehler drinnen sind..)- aber wie gestern bei Live Instastories – können wir die Bilder bitte nochmal appreciaten?

    Und der Text ist wie immer mit viel Stil und Direktheit geschrieben. Ich mag das einfach an dir 🙂

    Reply
  • Wilma 23. Februar 2017 at 10:58

    Auch schön ist der Mythos, dass man während man stillt nicht schwanger werden kann. Da entstehen die Kids, die ein Geschwisterchen mit 1 Jahr Abstand zueinander haben… Deshalb: Auch während der Stillzeit verhüten 🙂

    Reply
  • Mareike 23. Februar 2017 at 12:45

    Haha Grüße an Paul aus Hamburg und den Vogel, der Tampons als Verhütungsmittel zählt. Seid ihr eigentlich komplett bescheuert? In Zeiten von Internet, in der aufgeklärten, gebildeten westlichen Welt von 2017 sowas von sich zu geben.. Und genau diese Leute vermehren sich, eben weil sie das mit der Verhütung nicht kapieren.

    Reply
    • Lina Mallon 23. Februar 2017 at 13:26

      Vielleicht aber auch, wie Sex sich so omnipräsent anfühlt, dass man die Basics dann einfach vergisst und es nicht mehr für nötig hält sie zu erwähnen oder sich persönlich nicht mehr traut Dinge zu hinterfragen, weil man sie ja wissen müsste ..

      Reply
  • Full Of Diaries 23. Februar 2017 at 15:18

    Immer wieder erschreckend, was erwachsene Menschen so glauben. Danke für diesen interessanten Beitrag!

    Neri

    Reply
  • Seline 23. Februar 2017 at 17:06

    Ich komme nicht ganz auf die Sache mit dem Kondom klar. Es gibt Leute, die DAS glauben? Und vorschlagen Body Butter, Creme oder Massage-Öl als Gleitmittel zu verwenden? Ich meine, wirklich?
    Oh, du verrückte, unaufgeklärte Welt.
    Und gerade weil die Welt scheinbar keine Ahnung von safem Sex hat, ist es umso großartiger, dass du Artikel wie diesen schreibst. Ich bin begeistert, wie immer. Von deiner Umsetzung, deiner Herangehensweise, deiner Offenheit und deinem lockeren und humorvollen Schreibstil.

    Liebst, Seline
    SEL’S CLOSET

    Reply
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • Miss cruising those streets  well actually I enjoyed beinghellip
    • Ignoring judgemental reactions in 321
    •  Short trip to Spain with audide  by felixsimon
    •  my flat  coffee in every possible way hellip
    • Konzept Bergaufstieg vorm Frhstck endlich verstanden
    • I am a romantic survivor   by felixsimon
    • Long time basically years ago I stumbled over a quotehellip
    • Simple honest portrait no retouching no apps or big sceneryhellip
    • You cant imagine how m u c h I wannahellip
    • NEW POST  linkinbio coatshopping fashionbloggerde  by lenaschererphoto
    • welovehh 040 autumncolors vsco  Shot with fujifilmdigitalde fujix100f