INTERIOR: 3 BEDROOM STYLES WITH IKEA

Kennt ihr das? Ihr steht Samstagvormittag in eurer Wohnung, räumt die gerade auf oder trinkt einen Kaffee im Bett und – würdet den tag gerne nutzen um irgendwas zu verändern? Nicht viel, nicht gleich ein Großprojekt, einfach nur ein paar neue Akzente zum Beispiel im Schlafzimmer?

Mein Bedroom ist in seinem Look eigentlich ziemlich festgelegt. Das Vallavik, das ich vor 2 Jahren kaufte und sofort und immer wieder wählen würde, nimmt den Raum komplett ein, die Mustertapete gibt die Stimmung vor, die ich über Blumen, Kissen und Accessoires balanciere. 
Man rollt ja gerne mit den Augen und sagt, dass ein paar neue Kissenbezüge nicht gleich einen neuen Look kreieren. Meistens stimmt das auch, aber gerade in meinem Schlafzimmer, in dem das Bett 70% Raumes ausmachen, machen neben dem Pattern an der Wand vor allem die Textilien, die Bettwäsche und Kissen, die das Erste sind, was man sieht, wenn man die Tür öffnet, eröffnet so ein change in colour in 5 Minuten eine neue Atmosphäre.

IKEA hat mich gefragt, ob ich mich einmal im aktuellen Sortiment austoben und 3 Looks mit den Produkten des großen Schweden stylen will, um zu . zeigen, dass schon ein oder zwei kleine Kniffe reichen, um die Szenerie des Schlafzimmers zu verändern..  und ich hab mich mal umgesehen.

Alle benutzten Textilien und auch die meisten Accessoires auf den Bildern, findet ihr aktuell in IKEA Einkaufshäusern, ich hab sie euch extra nicht verlinkt, weil nicht alle online verfügbar sind und die Liste absolut unvollständig wäre. 
Am Besten ihr steht morgen ein bisschen früher auf und schlenjdert am Vormittag selbst mal wieder durch die Ausstellungen, lasst euch inspirieren und schaut euch nach neuen Details um! 

1

MONOCHROME MIXTURE

Wer Muster miteinander kombiniert, macht es sich einfach, wenn er in monochromen Welten bleibt oder sich an gedeckte Farbwelten hält. Schwarz & Weiß als Neutrals eignen sich perfekt für Vibes, die entspannt bleiben sollen, es gibt keine Nuancen, die man ausbalancieren müsste, trotz verschiedener Materialien, trägt sich eine sortierte, geordnete Stimmung. 
Während ich normalerweise auf viele Pflanzen oder Bouquets setze, habe ich mich für diesen Look absichtlich für ebenfalls ausschließlich monochrome Details mit glatter Oberfläche entschieden. 



2

RED DETAILS

Rot ist die Trendnuance des Herbstes und schwappt gerade auch in den Interior Bereich. 
Im Schlafzimmer finde ich die Farbe eigentlich schwierig, zu aggressiv, zu laut, einfach nicht der vibe, den ich gerne transportieren, aber wenn man ihn abdunkelt, runterholt, ganz sparsam zu einem sonst minimalistischem Ambiente einsetzt, kann er funktionieren: mit einer Decke in Kamin, dunkelroten Akzenten, wie der Protea auf dem Nachttisch. Ich war eigentlich ziemlich überrascht, wie gut mir der Look gefiel, ich hatte nicht vermutet, dass die red stripes sich gut mit der Tapete verblenden würden und die weiße Bettwäsche zu hart wirkt, am Ende ist es aber sogar mein Lieblingslook.

3

URBAN JUNGLE

Yes! Heimspiel! Ein Styling, bei dem ich mich ein bisschen austoben konnte, das viel Fläche fordert und den Raum komplett einnimmt, aber in dem ich mich aktuell total wohl fühle. 
Grüne Pflanzen, dazu Akzente in Blau und Petrol, dunkle Bettwäsche, überhaupt eine sehr gedeckte mood, die mich trotz der vielen Farben und Kombinationen runterholt und entspannt. 


Welcher Look hat euch am besten gefallen? 

anything to say?

Comments

  • Mir hat nur der letzte Look ein bisschen gefallen, weil er der einzige ist, bei dem alles zusammen passt. Für meinen Geschmack ist deine sonstige Einrichtung, vor allem die Tapete, zu dominant, um einen völlig neuen Stil zu entwickeln. Dein Stil gefällt mir, keine Frage. Hast du dich denn an der Tapete noch nicht satt gesehen?
    Und gib’s zu: wenn ein Mann dein Schlafzimmer betritt, gibt es doch sicher IMMER einen dummen Spruch zu deinem Neonsign, oder? ?

    • Es hat noch nie jemand einen Spruch zu dem Neonsign gemacht, (weil ich den vorwegnehme vermutlich, haha)

      An der Tapete hab ich mich never statt gesehen, ich liebe die so sehr und würde sie auch 2 Jahre später wieder wollen ❤️

  • Ich finde, für so etwas hast Du wirklich, wirklich ein Händchen, das hast Du schon mehrfach bewiesen.
    Du kombinierst immer sehr stilsicher und geschmackvoll. Meistens gibt es hier ja Lob für Deinen Schreibstil,
    aber mir gefällt es immer am besten, wenn Du irgendwas dekorierst, zusammenstellst, eine bestimmte
    Stimmung erzeugst, sei es bei Fotos, bei Deiner Kleidung, bei Deiner Einrichtung, beim Design Deines
    Blogs – die Ergebnisse sind jedesmal atemberaubend. LG Hannah

  • Hi Lina,
    ein schöner Post. Vllt muss ich morgen wirklich mal zu Ikea 😉
    Mir gefallen alle 3 Looks sehr gut. Wenn ich mich für einen entscheiden müsste, würde ich wohl die Nr. 1 wählen.

    Hab ein schönes Wochenende!

  • Danke für die tolle Inspiration, da bekommt man direkt Lust mal wieder umzudekorieren…
    Der Look mit den vielen Pflanzen und der mit den roten Details ist sher hübsch. Vielleicht auch eine Kombination aus beiden?

  • Liebe Lina!
    Mir gefallen die letzten beiden Looks, aber vor allem der dritte – liegt vielleicht daran dass ich mich mit Grüntönen und dunkeln Blautönen momentan selbst am wohlsten fühle.
    Ich liebe deine Tapete übrigens und deine ganze Wohnung sieht echt traumhaft aus und echt on fleek :*

    Liebe Grüße,
    Isabelle von https://gintonictogo.wordpress.com

  • Ich steh sehr auf grün und blau Töne. Deshalb ist auch mein Favorit der dritte Look. Aber du hast wirklich ein Händchen für Styling. Gerade den zweiten Look hätte ich selbst nie so zusammengesucht, aber er sieht echt toll aus!
    Liebe Grüße
    Saskia

  • Hallo Lina,
    mir gefällt der letzte Look total, weil ich selbst zu Hause auch alles voller Pflanzen stehen habe <3 Ich liebe eher dunkle Schlaffzimmer mit gedeckten Farben. Und deine Tapete hat mich dazu inspiriert auch in meinem Schlafzimmer so eine Blätteroptik zu haben. Seit ein paar Monaten habe ich nun auch eine wunderschöne Dschungeltapete mit Papageien im Schlafzimmer und ich sehe mich daran auch nie satt <3
    Liebe Grüße, Coco

  • Ich bin auch beim letzten Look dabei. Mag, wie eloquent du damit bist, wenn es um das Beschreiben von Stimmung, Gefühlen geht.
    Liebe Grüße,
    Melli

  • Hey Lina,
    mir gefällt der dritte Look am besten! Die rote Kombi ist finde ich schwer zu erkennen auf dem Foto. Es wird definitiv mal wieder Zeit für einen Ikea Besuch, meinen Kerzen Vorrat für den Winter auffüllen 🙂

    Liebe Grüße Greta
    http://www.blonddiaries.com

  • Am besten gefällt mir der dritte Look. Bei der ersten Variante war ich ehrlich gesagt überrascht, wie gut der Mustermix doch zusammenpasst, das hätte ich so nicht erwartet. Dir einen schönen Sonntag, liebe Lina!

  • Ich liebe den ersten Look. <3 Ich bin großer Fan von monochromen Design, brauche dieses schlichte und strukturierte, um runter zu kommen.
    Vor zwei Monaten bin ich in meine erste eigene Wohnung gezogen und du bist auf jedenfall eine meiner größten Interior-Inspirationen. Vielen Dank für diesen Post!
    Lieben Gruß, Pauline

  • Ich mag vor allem den letzten Stil sehr – er nimmt meiner Meinung nach die Tapete mit dem Kissen wieder auf und generell mag ich die Farben einfach sehr.

    Wie oft meine eigene Wohnung unter dem Wunsch, etwas „Kleines“ zu verändern, schon leiden musste, weiß ich gar nicht mehr. Ich sehe mich nie am Gesamtkonzept satt, das liebe ich einfach, aber manchmal habe ich das große Bedürfnis, Kleinigkeiten zu verändern oder einen Look zu perfektionieren. Meistens lande ich mit so einem Gefühl auch bei Ikea, um mich richtig auszutoben und meine Wohnung neu für mich zu entdecken. Es macht aber einfach auch so viel Freude, mit Kleinigkeiten ein ganz anderes Bild schaffen zu können.
    Deine Wohnung ist und bleibt einfach traumhaft schön. Die Liebe zum Detail – hach!

    Liebste Grüße,
    Jess von diedenken.de

  • Du hast wirklich ein Händchen dafür Farben und Muster so zu kombinieren, dass es einfach immer stimmig aussieht!
    Mir persönlich gefällt der letzte Look am Besten, sieht am gemütlichsten aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name