WEEKLY #34 || WOCHENRÜCKBLICK UND RECAP

26. September 2017

#34

Ich war in der letzte Woche  das glücklichste Dorfkind zwischen Hamburg und München, saß zwischen Hopfen und blauem Himmel auf einem Traktor und genoss das vielleicht schönste PR-Event des Sommers.

Wenn so ein Kundentermin nicht nur Produktpräsentation, Hin- und Rückflug sind, sondern du wirklich wirklich erlebst, woher eine Marke kommt, dann machen auch solche Events wieder Spaß. Wir hatten eine fabelhafte Crew, wir hatten Knödel in der Septembersonne und das ein oder andere Bier mit Blick auf die Hopfenfelder.  Als ich im Zug zurück nach Hamburg sitze, die Dörfer, die Weite und die Abgeschiedenheit wieder hinter mir lasse, merke ich erst, wie sehr ich sie eigentlich immer vermisse, die Trips raus aufs Land .. 

2 days in bavaria .. 

Wenn du etwas vermisst, aber weißt, dass du es nicht einfach wiederherstellen, wiedergutmachen, heilen, reparieren kannst. 
Weil du nicht wüsstest wie – und ob du überhaupt wolltest. 
Und wenn du gar nicht weißt, was du vermisst. Die eigene Erinnerung oder das was war. 
Dann gibt es auch kein Wunder, an das du glauben brauchst. 

Meistens nicht. 

 

"Maybe all of that might come back in a few month just by accident .. "       

WEEKLY MUSIC PICKS 

OUR VOTES

Ich hab zu den Wahlergebnissen schon auf Instagram ganz viel gesagt und lese mich noch immer durch die hunderten von Nachrichten, die ich zu meine Statement bekommen habe. Vielleicht bin ich darum gerade ein bisschen müde, um auch hier noch einmal politisch laut zu werden. 

Für mich das Wichtigste in kurz: Ja, es ist scheiße, dass 13%, also gut 4,8 Millionen Menschen in Deutschland Nazis sind. Es ist unglaublich, dass diese 4,8 Millionen Menschen nur 72 Jahre brauchten, um den Beginn des Nazi-Regimes und seine Verbrechen zu vergessen. Und ja, ich werde AfD-Wähler immer Nazis nennen. Dabei bleibe ich. Denn auch Protestwähler treffen, egal aus welchen Gründen, bedacht eine falsche Entscheidung, eine Entscheidung gegen die Demokratie unseres Landes und Europas, stellen sich hinter diese Gruppierung und strafen nicht die Politik sondern ihre Mitmenschen ab.  Aber: ich werde der AfD in meinen weiteren Postings nur die Berücksichtigung schenken, die sie verdient hat: 13%.

Eine Überraschung war dieser Ergebnis für mich nicht. Ich hatte es schlimmer erwartet, denn ich habe mich ja in den letzten Monaten durchaus mit den Nachrichten und der Stimmung im Land beschäftigt, dem Werkzeug Facebook und rechtem Populismus. Also nein, ich bin nicht schockiert oder muss das große Wundern mimen. Und ehrlich gesagt finde ich das Wahlergebnis der AfD mindestens genau so schlimm wie jene Menschen, die jetzt hinwerfen und von einer "schlimmen Welt, die verloren wäre" oder der "Auswanderung nach Kanada" (good luck...) reden. Was ist das denn für eine Einstellung und Alternative?! Hat die bisher irgendjemandem geholfen? 

Ich finde es gut, dass Bewegung in die Politik kommt, ich finde es großartig, dass die SPD in eine starke Opposition mit der Linken geht, dass sie die Afd eindämmen und die CDU zum Handeln bringen kann, wenn sie sich neu strukturiert und von innen heilt. Ich finde es gut, dass wir wieder aktiv werden, dass Diskussion zwischen die Menschen kommt, dass wir aus unserer bequemen, arroganten und müden comfort zone herausgerissen werden. 

Es werden 4 unruhige Jahre, 4 unsichere, 4 laute Jahre. Challenge accepted. 

ENDSPURT

Am Sonntag haben wir nicht nut gewählt und einen Kaffee in der Herbstsonne getrunken, sondern auch den Nachmittag über an meiner neuen Website gearbeitet. Chris und ich haben gut 3 Stunden konzentriert alle möglichen Strecken und Wege geklickt, noch einmal über Layoutentscheidungen diskutiert und sind dabei all die Fehler auszumerzen, die man erst auf den zweiten Blick erkennt... ich lasse mich da überhaupt nicht rushen und möchte das neue Design online bringen, wenn es wirklich passt und soweit ist, wenn ich zufrieden und happy bin und nicht wie beim letzten mal eine 70% Arbeit abgebe .. 

MY BOOK

...ein Projekt, das mich gerade ein bisschen frustriert. Ich hänge mit meinem Inhalt bei der Pressestelle meines Verlags fest, der sich in den Kopf gesetzt hat, dass mein Buch nur funktionieren kann, wenn ich es in eine Talkshow schaffen würde, wenn Markus Lanz den Titel sehen und mich daraufhin einladen würde. Ich verstehe nicht viel vom verlegen, ich verstehe ja nicht einmal sehr viel vom Schreiben, ich arbeite nach Gefühl. Und genau das Gefühl ist es, das mir gerade ein bisschen schwer im Magen liegt. Ich habe heute hoffentlich noch eine Telefonat mit meiner Verlegerin, die mich abholt .. 

 

LOVE MY HOME

Meine Wohnung ist gerade on fleek. Ehrlich! 
Anfang der Woche habe ich sie 2 Tage lang umdekoriert, neu eingeräumt, vieles rausgeworfen, was ich jetzt unbedingt verkaufen und einfach loswerden will (Ebay Kleinanzeigen, here I come.. ). Und jetzt sitze ich hier, am großen Esstisch, tippe mit einer Kanne Tee die Postings für die kommenden Tage und freue mich fast schon über das miese Wetter, weil es bedeutet, dass ich viel Zeit hier drinnen, aber trotzdem mit offener Balkontür verbringen kann .. 

Was und wie ich umgestylt habe, zeige ich euch nächste Woche in einem Interior-Posting!

NEW PODCAST = NOW ON SPOTIFY

Im neuen Podcast, der mittlerweile 8. Folge der Weekly Edition,  spreche ich kurz über die Bundestagswahl und meine idealistische Einstellung, aber auch über Bloggergerüchte und die Frage nach der absurdesten Story, die über mich existiert .. 

Share This Post!

17 Comments

  • Susi 26. September 2017 at 19:50

    Ein PR-Event gleich hier ums Eck … finde ich wirklich lustig. Aber warum nicht?! 🙂 Freut mich, dass dir „meine Welt“ gefallen hat. Aber abgeschieden möchte ich diese Welt dann doch nicht nennen. Die nördliche Oberpfalz, das ist abgeschieden. Oberbayern eher nicht so. ;-)))

    Zur Wahl: absolut d’accord!

    Reply
    • Lina Mallon 26. September 2017 at 19:54

      Hahaha, ich glaube Oberlauterbach ist dann schon abgeschieden 🙂

      Reply
      • Susi 26. September 2017 at 19:57

        hihi. Klingt so, ja! 😀

        Reply
  • Jens 26. September 2017 at 20:36

    Hey Lina, einfach gute, klare und ehrliche Worte. Du sagst was du denkst. Du sagst das richtige. Das finde ich klasse. Deshalb bleib ich dran und lese weiter. I‘ll stay tuned. Prost 🍻

    Reply
  • Greta 26. September 2017 at 21:17

    Jaaaa Interior ! Freue mich auf den baldigen Post 🙂 Liebe Grüße Greta

    Reply
  • Mela 27. September 2017 at 09:58

    Mir Persönlich haben es ja die Franken angetan jedes Jahr bin ich mit meiner Familie im Herbst dort hingefahren. Auf diesen Urlaub freute ich mich immer am meisten lieber als der im Sommer.
    Dieses Jahr schaffe ich es wegen der Arbeit nicht dort Urlaub zumachen. Aber am 3. oder 31.10 wenn nur für einen Tag..

    LG Mela

    Reply
  • Jule 27. September 2017 at 10:43

    Liebe Lina,
    danke für deine klaren Worte zum Wahlergebnis, danke überhaupt fürs Haltung zeigen, immer und immer wieder. Ich finde das einfach so unfassbar wichtig.
    <3

    Reply
  • Lisa 27. September 2017 at 19:02

    Den Podcast habe ich heute morgen direkt auf dem Weg zur Arbeit gehört 🙂
    Die Eindrücke von dem Event waren wirklich schön und gerade sowas ist in den Insta-Stories auch 100 Mal spannender als einfach nur irgendwelche Produkte abfotografiert zu bekommen.

    Reply
  • Esra 27. September 2017 at 23:49

    Liebe Lina, ich habe schon auf Insta „Ich bewundere deinen Optimismus“ oder sowas geschrieben. Seitdem ist mir noch einiges durch den Kopf gegangen. Optimismus ist wichtig, denn klar, deprimiert in der Ecke zu sitzen nützt auch keinem und macht die Welt nicht „besser“. Allerdings weiß ich, dass auch „damals“ die menschen in Deustchland bis zuletzt nicht glauben konnten, dass Hitler an die Macht kommt und selbst, als Juden schon deportiert wurden, haben einige gesagt „Das wird schon“. So weit darf es bei allem Optimismus nicht kommen. Es ist falsch, die Rechtsradikalen auszulachen oder ihnen eine riesige Plattform zu bieten (denn genau das wollen sie), aber richtig ernst nehmen muss man sie. Leider 🙁
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    Reply
    • Lina Mallon 28. September 2017 at 00:01

      Natürlich muss man sie ernst nehmen. Optimismus ist das Gegenteil von blinder Gleichgültigkeit. Zumindest für mich. Man darf Optimismus nicht mit oberflächlicher Zweckshappiness verwechseln, wie ich schon schrieb: es werden 4 laute, anstrengende und unruhige Jahre, hoffentlich voller Aufklärung und Dialog, genau so wie Kampf und Arbeit gegen Dummheit.
      Und Ignoranz.

      Wenn wir nicht wollen, dass die Vergangenheit uns einholt, müssen wir aktiv werden. Das ist es, was ich sagen will und woran ich glaube. ❤️

      Reply
      • Esra 28. September 2017 at 23:02

        Ok, verstehe! Du weißt ja, wie es auf Instagram meist zugeht. Da bedeutet Optimismus oft genau das – Augen verschließen 🙂
        Danke für deine Antwort <3
        lg

        Reply
  • Malika 27. September 2017 at 23:56

    Liebe Lina,
    vielen Dank nochmal für deine Worte zur Wahl. Ich fand das Ergebnis auch nicht überraschen und trotzdem hat es mir Sonntag irgendwie den Boden unter den Füßen weggerissen – deine Worte haben mir sehr geholfen, für mich persönlich einen Weg zu finden, damit umzugehen. Danke!

    Ich liebe deine Weekly Posts übrigens sehr, besonders wenn du von so Events berichtest, wo man einfach merkt, wie viel Spaß du hattest!! Und viel Glück mit deiner Verlegerin♥

    Beste Grüße,
    Malika

    Reply
    • Lina Mallon 27. September 2017 at 23:57

      Danke liebe Malika ❤️ ich wünsch dir alles liebe für deine Woche! Gruß, Lina!

      Reply
  • Verena 28. September 2017 at 10:14

    Liebe Lina,

    mir gefällt’s auf dem Land immer noch am besten. Mit meiner Kleinstadt habe ich das perfekte Mittelding für mich gefunden. Umso schöner, dass Events auch mal woanders hin führen als in die Großstadt oder das zum 20. Mal gezeigte Hotel in Österreich 🙂

    Die Wahl… hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Und ich finde es gut, dass wir laut werden, uns wieder mehr für Politik interessieren und nicht einfach alles über uns ergehen lassen. Wichtig ist aber, dass wir daran die nächsten vier Jahre festhalten.

    Der neue Podcast hat mir gut gefallen! Ich mag das Format sehr gerne – man hat fast das Gefühl, man würde sich bei einem Glas Wein/Kaffee… über die Woche austauschen. Übrigens war dein Podcast auch der erste, den ich mir jemals angehört habe, und ist immer noch der einzige, den ich regelmäßig höre.

    Ich wünsch dir eine schöne Woche!

    Reply
    • Lina Mallon 28. September 2017 at 17:07

      Ich suche gerade nach einem schönen Hotel in Österreich 😀
      Wenn du eins weißt, ich bin dafür mega offen, haha!

      Danke für dein Feedback zum Podcast <3

      Reply
  • Iris 28. September 2017 at 10:48

    Ich sage es hier auch noch einmal, dass du es mit deinen Worten zur Wahl auf den Punkt gebracht hast! Außerdem – und damit ein ganz anderes Thema – freut es mich, dass es dir in Bayern (meine Heimat) so gefallen hat! 🙂

    Reply
    • Lina Mallon 28. September 2017 at 17:05

      Es ist wirklich wunderschön bei euch!

      Reply

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • Miss cruising those streets  well actually I enjoyed beinghellip
    • Ignoring judgemental reactions in 321
    •  Short trip to Spain with audide  by felixsimon
    •  my flat  coffee in every possible way hellip
    • Konzept Bergaufstieg vorm Frhstck endlich verstanden
    • I am a romantic survivor   by felixsimon
    • Long time basically years ago I stumbled over a quotehellip
    • Simple honest portrait no retouching no apps or big sceneryhellip
    • You cant imagine how m u c h I wannahellip
    • NEW POST  linkinbio coatshopping fashionbloggerde  by lenaschererphoto
    • welovehh 040 autumncolors vsco  Shot with fujifilmdigitalde fujix100f