LIFE: IF YOU ARE IN A CRISIS..

Erinnerst du dich ... 

... als du damals 2 Punkte unter dem angepeilten Abischnitt lagst und dachtest, du wirst nie auf einer guten Uni aufgenommen? 

... als du auf dieser einen Party neben der Spur liefst, ein paar Fehler machtest und dachtest die Leute würden es nie vergessen?

... als du schließlich im ersten Semester dachtest, dass du die falsche Wahl getroffen hast und dein ganzes Leben verpfuscht ist, wenn du jetzt das Studium abbrichst? 

... als du 3 Absagen auf 3 Praktikumsbewerbungen  bekommen hast und dich für einen beruflichen Misserfolg hieltest?

... als du die erste echte, enge Freundin verlorst und glaubtestt, du wärst jetzt ganz allein? 

... als du zwei Trennungen in einem Jahr durchgemacht hast und dich fühltest, als könnte niemand sich in dich verlieben?

... als du zum ersten Mal schmerzhaft betrogen oder hintergangen worden bist und dachtest, du würdest niemals wieder jemandem vertrauen können?

... als du nach einem Streit mit deiner Mitbewohnerin binnen ein paar Wochen eine neue Wohnung finden musstest und dachtest, du würdest obdachlos werden?

... als du dich finanziell im ersten Jahr als Selbstständige so verkalkuliert hast, dass du dachtest du würdest jetzt verschuldet sein und für immer gebrandmarkt? 

... als du mal in eine Hetzkampagne von ein paar Mädels geraten bist und glaubtest sie würden definieren, wer du bist?

... als du den Menschen, der vielleicht perfekt zu dir gepasst hätte verloren hast und glaubtest du würdest nie wieder jemanden finden, der dich so versteht?

... als man dir zum ersten Mal ein großes Projekt absagte oder deinen Job kündigte und du Angst hattest deine Karriere wäre vorbei und du ziellos im Mittelmaß verloren? 09-05 dein ganzes Leben?

... als du dich nach deinem letzten großen Fehler selbst wie einer gefühlt hast und dir nicht vergeben konntest?

... als der letzte große Streit nicht aufhören wollte und du glaubtest, es würde niemals wieder besser werden? Für immer Spuren hinterlassen?


Wird es immer. Wurde es 1997, 2007 und auch 2017.

Hab Vertrauen, nimm ein bisschen Abstand und vielleicht einen Schluck Wein. Vom Mond aus oder zumindest mit ein paar Schritten dazwischen betrachtet, sieht so vieles viel kleiner aus, als du dachtest. Klingt theoretisch, blumig, konstruiert, wie ein mittelmäßiger Spruch auf Pinterest, ist aber einfach wahr. Das was dich gestern noch belastet hat, kann sich morgen schon ganz anders anfühlen. Was du für diesen Moment vielleicht bist, bist du niemals für immer. 

anything to say?

Comments

  • Danke. Danke, liebe Lina, für diese wahren Worte. Man muss sie sich doch immer wieder in Erinnerung rufen, weil man sie so leicht vergisst und sich so schnell in seinen Sorgen und Problemen und Krisen verzettelt. So viele Dinge aus deiner Aufzählung kommen mir so bekannt vor… und du hast Recht: Es wurde immer wieder besser. Und das wird auch in Zukunft so sein. 🙂

  • SO WAHRE WORTE!
    Lina, ich bin schon seit geraumer Zeit stille Leserin Deiner wunderbaren Texte, aber heute muss ich Dir einfach mal sagen, wie großartig Du bist!
    Genau das habe ich heute einfach gebraucht!
    Ich danke Dir ♥️

  • Oh Lina, danke dir! Ich stecke gerade mitten drin in einer, vielleicht in der größten bisher… Aber das hilft ein bisschen… <3

  • Gänsehaut pur.

    Danke, danke, danke für diese wahren Worte!
    Ich glaube, mit keinem deiner vorherigen Postings, hast du mich so berührt, wie mit diesem.
    Es steckt so viel Wahrheit in so wenigen Zeilen.

  • Liebe Lina,

    genau DAS habe ich heute gebraucht. Ein riesengroßes Dankeschön dafür – und für all deine anderen wunderbaren Texte, die immer irgendwie irgendwas treffen.

  • Liebe Lina,

    ouh man – das stimmt einfach! Alles ist so wahr – und passt grade so in diesen Monat, in diese Woche, in diesen Tag! Vielen Dank für deine treffenden, aufmunternden und motiviernden Worte, die einen (mich) grade den Kopf ein Stück weiter aus dem Sand ziehen lassen.

  • Innerlich setze ich bei den meisten Punkten einen Haken. Und kann heute sagen, dass ich gelernt habe, dass es schon weiter geht. Dass in jedem Moment alles anders werden kann, jederzeit, es muss ja nicht immer etwas Großes sein.

  • Kam genau zur richtigen Zeit, liebe Lina! Danke dafür!! Hab ein Jahr auf den Traumstudienplatz gewartet, ihn (noch) nicht bekommen und keine Lust auf den Plan B!

  • Einfach wahr, einfach wahr! Und irgendwie kamen die Worte gerade richtig melancholisch in meinen Kopf, vielleicht, weil nebenbei die „Peaceful Piano“ Playlist auf Spotify läuft? Oder, weil du einfach so echt und vertraut schreibst? Oder beides? Bestimmt. <3

    Jojo

  • Liebe Lina,
    das kommt gerade richtig, wenn man gerade ein Vorstellungsgespräch so gar nicht gerockt hat (: Vielen Dank für die Erinnerung! Liebe Grüße, Paula

  • Ich erinnere mich daran als ich nicht weiter wusste, es mir schlecht ging & ich dachte es geht mir nie wieder gut!

    Ich erinnere mich, wie viel ich schon geschafft & überstanden habe, obwohl ich dachte es ist aussichtslos!

    Es ist wichtig sich daran zu erinnern & zu sehen, dass es immer wieder weiter geht & wie viel man schaffen kann, obwohl alles aussichtslos erscheint!

    Danke fürs erinnern Lina ♡

  • Danke Lina, für diese tollen Worte! ♡
    Stecke gerade mal wieder in einer Krise und deine Worte erinnern mich daran nicht zu verzweifeln. Und geben mir Motivation, dass es morgen oder nächste Woche schon wieder ganz anders aussehen kann..

  • Zwischendurch scrolle ich gern nur durch die Kommentare um deine Antworten zu lesen, und mich über deine Freude zu freuen.
    Alles Liebe Lina <3

  • „Hab Vertrauen, nimm ein bisschen Abstand und vielleicht einen Schluck Wein. Vom Mond aus oder zumindest mit ein paar Schritten dazwischen betrachtet, sieht so vieles viel kleiner aus, als du dachtest.“ Das kommt in mein Tagebuch. Danke für diese Worte, Lina!

  • Jap! Es wird besser – und es tut so gut das zu lesen und an dem Punkt zu sein an dem es besser geworden ist. Vor 1 1/2 Jahren habe ich geheiratet und mich 6 Wochen später getrennt. Ich wusste vorher, dass was nicht stimmt, aber habe mir nicht vertraut und sowohl mich als auch mein Umfeld (ungewollt) belogen bis ich körperlich reagiert habe. Darauf folgten schlaflose Nächte, hohe Kosten, das Ende von einigen Freundschaften, stundenlange Rechtfertigungen und und und (es wäre auch zu schön, wenn das in drei Zeilen passen würde). Aber es wurde besser. Abends muss ich glücklich ins Bett gehen – da denken weder die Hater, noch die Bankmitarbeiter noch die Scheidungsanwälte an mich. Morgens wache ich auf und entscheide mich für dieses Leben. Und nun lese ich deine Worte und kann ganz selbstbewusst bestätigen, dass du Recht hast! <3 <3 <3

    • Wow, Karo, das ist eine krasse Geschichte!
      Ich wünsch dir ganz, ganz viel Kraft und Glück für deinen weiteren Weg!
      xx, lina

  • Liebe Lina,

    du sprichst mir mit diesen Worten so sehr aus der Seele, dass es fast weh tut! Die Sache mit dem Studium, den Freunden und den Absagen.
    Damals tat das alles so fürchterlich weh! Heute bin ich froh die Erfahrungen gemacht zu haben (und auch das Studium durchgezogen zu haben), den sie haben mich zu dem Menschen gemacht der ich heute bin…. und den find ich ganz gut 🙂
    Ich habe gelernt, dass das Leben nur ein Kampf ist wenn man es dazu macht und auch wenn die Situation scheiße ist, ein kleines Lachen immer hilft….frei nach dem Motto: Weinen ändert auch nix, da kann ich auch Spaß haben 😀

    Danke für deine Worte, die Arbeit die du in deinen Blog steckst und dass du nie aufgegeben hast! Ich lese deine Artikel schon seit Jahren und freue mich auch viele, viele weitere!!

    Alles, alles Liebe!
    Bianca

  • Danke für deine Texte, die ich seit langem lese.
    Und danke speziell für diesen Text, der für mich gerade zum richtigen Zeitpunkt kommt!

Schreibe einen Kommentar zu Malika Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name