MONATSFAVORITEN: JULY & AUGUST

17. August 2017

Ich hab es in einem Weekly schon angedeutet, im Moment geht es bei mir ein bisschen lansamger zu, ich bin nicht ganz so heiß auf eine Vielzahl neuer Produkte und habe mich ein bisschen vom Internet entfernt, mehr gelesen, wieder analog mit Stift und Papier Ideen aufgeschrieben und mich nicht wirklich viel in Onlineshops oder überhaupt Stores rumgetrieben. Meine Monatsfavoriten passen darum ganz gut in meine entschleunigte Stimmung..   

 

Ihr könnt sämtliche Produkte auf den Bildern auch einfach anklicken, um sie nachzushoppen! 
Einfach mit der Maus über die Bilder fahren, um verlinkt Produkte zu sehen oder mobil einfach antippen. 

FASHION

Ich liebe gerade sämtliche Rotnuancen. Vielleicht liegt es daran, dass ich mit den blonden Haaren so viel besser tragen kann, als früher mit Kupferlocken, vielleicht ist es aber auch eine aktuelle Stimmungssache und der schlichte Fakt, dass Rot die Farbe für den Spätsommer ist und sicher auch noch bis in den Herbst bleiben wird. Man sieht es auf Nägeln, Lippen, Jeansstoffen, als tiefe Färbung für Blusen, als dominante Farbe in Prints und Stickereien... 

Nach den Heels von otherstories aus dem letzten Monat, ist im August das Laura Dress von Rouje eingezogen, dass ich im Moment so gern trage. 

 


INTERIOR

Ihr habt es vielleicht mitbekommen, meine Küche ist wegen eines fetten Wasserschadens total renovierungsbedürftig.

Anstatt mich zu ärgern, versuche ich mich mittlerweile darüber zu freuen, dass ich jetzt endlich einen Grund habe meine Tapezierpläne, die so ein paar Monate schon vor sich hingewartet haben, umzusetzen. Ich wollte schon im Frühling einen neuen Look an die Wände bringen und habe mich viel durch tropische, vor allem aber botanische Muster gegraben. Final wird es jetzt wohl dieses werden. Ich kann mich unheimlich schwer entscheiden, weil ich dann alle 4 Tage doch wieder noch ein anderes Muster sehe, das gut passen würde oder das ich spannend finde .. 

FOOD & BEVERAGE

Ich bin süchtig nach Magnum Classic im Becher. Eine Zeit lang hielt ich das Produkt für Influencer-Nonsense, den alle einmal sehr gestellt in die Kamera halten und der mir allein deshalb schon unsympathisch ist, aber 2 Minuten allein mit einem Becher und einem Löffel reichten dann doch aus, um mich nachhaltig reinzusteigern. Ich warte jetzt ungeduldig darauf, dass es den Becher bald auch für Magnum Joghurt gibt <3. 

TRAVEL

Momentan hat es mir Brighton wieder sehr angetan. Ich war schon sicher 10 Mal dort, bin eine Zeit lang 2x jährlich dorthin geflogen – und verliebte mich trotzdem jedes Mal wieder aufs Neue in diese Stadt. Da Freunde von mir sich gerade in London niederlassen und Brighton nur eine kurze Zugfahrt entfernt ist, will ich Ende August oder spätestens im September wieder für ein Wochenende hinfliegen.
Mein letzter Besuch ist jetzt immerhin schon  3 Jahre her .. 

 

GADGET

Nachdem meine letzte Speaker Box den Geist aufgab, habe ich irgendwie super lange verpasst mir eine neue zuzulegen. Immer ganz oben auf der Wishlist: den Kilburn Portables Bluetooth Lautsprecher von Marshall, der jetzt voranging in meinem Schlafzimmer (oder im Flur oder im Wohnzimmer) steht, mich morgens mit Spotify weckt und mir abends die Lieblingspodcasts vorspielt.  


BOOKS

Ich habe es euch schon einmal empfohlen, aber hier noch einmal ein absolutes Must-Read: The subtle art of not giving a fuck 

Außerdem lese ich gerade Shrill und Bad Feminist, beide Bücher sind für mich in manchen Punkten oder Gedankengängen streitbar, aber eigentlich liebe ich genau das, mich auch mal in Lektüre zu verbeißen, neu anzusetzen, darüber nachzudenken und an anderen Stellen wieder einfach nur zu nicken und zufrieden Absatz für Absatz zu lesen.

Vor allem Shrill macht super viel Spaß zu lesen! <3 


JEWELLERY

Zarte Ohrringe und filigrane Rine in Gold, die ich bei otherstories fand.  

Ich kombiniere sie total gerne mit roten Nägeln und einer zarten Uhr.

MAKE- UP

Absoluter Lieblingslippenstift: TOM FORD, Sheer Sweet Spot 
(Ich trage ihn auch auf den Bildern) 

Beim Augen Make-Up habe ich in letzter Zeit sehr gern Polyester Bride von Urban Decay benutzt und in den Innenwinkel für mehr Strahlkraft gegeben. 


PFLEGE

Ich bekam Anfang des Monats das Advanced Night Repair Eye Serum von Estee Lauder zum Testen zugeschickt und habe mich riesig auf das Produkt gefreut. Ich hatte vorab so viel Positives über die Augenpflege gelesen und mich unheimlich darauf gefreut. Die satte Textur soll wie ein Kissen gegen die stetige Strapazierung und Bewegung der Haut um unsere Augenpartie wirken, die sehr viel sensibler und empfindlicher auf Umwelteinflüsse oder Stress reagiert, als der Rest unseres Gesichts.

Ich mag wie reichhaltig das Serum ist (man kennt ja leider auch viele wässrige oder sogar gelartige, klebrige Texturen)  und wie seidig es sich beim Verarbeiten anfühlt, den kleinen Cooling-Effekt unter den Augen und überhaupt wie beruhigt und gut versorgt sich meine Haut direkt nach der Anwendung schon anfühlt. 
Einen Langzeittest habe ich jetzt natürlich noch nicht, aber nach 3 Wochen Anwendung finde ich, dass die Linien sanfter aussehen und ich vor allem die kleinen Knitterfältchen losgeworden bin, die stressbedingt und nach zu wenig Schlaf immer wieder auftauchen. 

Für die heißeren Tage oder generell solche, die ich viel in der Sonne verbracht habe, war der Daily Essential Moisturizer von Alpha H  mit einem Lichtschutzfaktor von 50+.
Ich finde die Konsistenz und Reichhaltigkeitsstufe genau richtig für eine leichte Tagespflege, die bei mir ein angenehm frisches und gepflegtes Gefühl hinterlässt. (Gerade wenn ich schwitze, darf es tagsüber nicht zu ölig oder satt sein..) 

Meine Haare habe ich jetzt 8 Wochen lang mit dem Kiehls Repair & Hydration Shampoo und dem passenden Conditioner behandelt und bin absolut begeistert. Es war eher ein Impulskauf am Flughafen, den meine Haare dankbar angenommen haben. Das Shampoo hat für meine strapazierten (jep, auch 1 Jahr später leide ich noch immer unter den Konsequenzen des Färbeunfalls, ihr könnt euch vorstellen, was meinen Haaren da ungefähr angetan wurde...) Längen genau die richtige Konsistenz und bringt die richtige Balance zwischen Reinigung und Pflege mit. Das eigentliche Wunder ist aber das Kiehls Smoothing Oil-infused Leave-in Concentrate, von dem ich jeweils 5-6 Pumphübe großzügig im nassen Haar verteile und danach so glänzende, geschmeidige, aber unbeschwerte Längen und Spitzen habe. Ich liebe, liebe, liebe es! 

 

Share This Post!

10 Comments

  • Sonja 17. August 2017 at 15:31

    Wow ich mag das rechte Foto, wo du nur halb drauf bist irgendwie total gerne, das ist so ein natürliches Bild und irgendwie kann ich da nur sagen „wow“ 🙂

    Reply
  • Carolin 17. August 2017 at 15:40

    Hallo Lina 🙂
    En richtig schöner Rückblick! Die Ringe von & Other Stories mag ich auch sehr gerne, die haben immer tolle Modelle <3

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

    Reply
  • Lena 17. August 2017 at 16:42

    Hihi, vor 3 Jahren warst du laut deinem Artikel das 8. Mal dort, nachdem du 2011 zum 7. Mal dort warst. Und jetzt warst du sicher schon 10 Mal dort, obwohl du das letzte Mal vor 3 Jahren dort warst? Bei dir weiß die rechte Hand auch nicht was die linke Hand tut. No Offense!

    Reply
    • Lina Mallon 17. August 2017 at 16:49

      You got a lot of time on your hands 😄👀

      Reply
      • Lena 17. August 2017 at 17:02

        Glücklicherweise musste ich nur die ersten zwei Sätze vom verlinkten Artikel lesen, um das festzustellen. Für diesen Zufallstreffer habe ich keine zwei Minuten gebraucht. Ich mein das ist doch schade, da hast du Brighton um zwei Mal betrogen 😀 Aber keine Sorge, ich war in Mathe auch ’ne Niete.

        Reply
        • Lina Mallon 17. August 2017 at 17:11

          Ich muss einfach den überblick verloren haben 😄🤷🏼‍♀️

          Reply
  • Anika 17. August 2017 at 18:42

    Danke für deine Bücherempfehlungen, „The subtle art….“ war für mich eine echte Offenbarung und „Bad Feminist“ verspricht nach den ersten Seiten ebenfalls so einiges <3

    Reply
  • Finja 18. August 2017 at 22:25

    Danke Lina für die ganzen Tips, besonders die Marshall Box sieht klasse aus, meine kleine Sony kann da sicherlich nicht mithalten und sieht optisch auch gar nicht so cool aus….
    X finja | http://www.effcaa.com

    Reply
  • Malia 20. August 2017 at 08:23

    Deine Bilder sind in letzter Zeit so körnig, ist das extra oder hat deine Kamera ein Problem? Es irritiert mich ungemein :’D

    Reply
    • Lina Mallon 20. August 2017 at 08:25

      Ich mag den Look, der ist Absicht 😌

      Reply

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • Early mornings in athens  Habt ihr den ersten Teilhellip
    • Matching the car matching the sunset  Testing the newhellip
    • Ich komme runter ich komme nicht an aber ich kommehellip
    • Bin kein Held den ihr braucht Will untergehen in Wellenhellip
    • Switching it! Dimmen abdunkeln Atmosphre schaffen Gutes warmes Licht machthellip
    • M o r n i n g p e rhellip
    • Protect your stubborn heart
    • I feel like we hit red velvet cake weather hellip
    • morningstroll in Athens!  Ist und bleibt eine meiner Lieblingsstdtehellip
    • Statement Pieces Lieblingshotels Novemberroutinen und Interior Highlights  jetzt inhellip
    • Calm  stpeterording
    • YEAY! Meine erste Lesung der Kolumnen steht an! Ich freuhellip