WOCHENRÜCKBLICK – RECAP #24 IN 2017

9. Juli 2017

#WOCHENRÜCKBLICK 24


Darf nicht, soll nicht, will gar nicht .. über das Wetter meckern. Oder über Behörden.
Oder über italienische Hotels, die Macbooks verschwinden lassen. 

Aber mal ehrlich, 16°C und Regen, während die Freunde und Kollegen aus den anderen Teilen Deutschlands ihre Insta-Story mit Bikini und Bratwurst schmücken? Hamburg, jetzt sei doch kein Nachteil! 

Meine vergangene Woche war endlich mal wieder richtig, richtig schön..
Ich reiste für 2 Tage nach Malmö, um dort in verschiedenen Workshops über erneuerbare Energien zu lernen und Smart Living besser zu verstehen. Malmö wird nämlich als erste Stadt weltweit in 3 Jahren, also 2020, zu 100% mit erneuerbaren Energien arbeiten. Um die Themen auch an Mid-Twenties und praktische Verbraucher heranzubringen, die aber ansonsten nicht viel Berührungspunkte mit Energie oder Elektrizität haben, hat e.ON mich und ein paar andere Fotografen und Blogger eingeladen, um uns einfach mal aufzuklären und mit echten Informationen zu versorgen. 

Ich hab so viel aus der Reise mitgenommen, mich auch unheimlich gefreut, dass nach außen ankommt, dass LINA MALLON für mehr, als nur Lifestyle und Outfits steht, sondern ein Ort ist, der sich in den letzten Monaten stark aus diesem Rahmen heraus entwickelt hat und einen echten Mehrwert, nicht nur eine Linksammlung schaffen will. 

Darauf bin ich ziemlich stolz und habe das gute Gefühl auch mit in diese Woche nehmen können. 




Keep on investing.
Keep on going.
Always .. 

 

"Der Protest ist ein wichtiger Teil einer offenen Gesellschaft. Er darf störend sein, er muss es sogar, wenn er grundlegend verändern will. Aber Störung ist nicht das Gleiche wie Zerstörung.

THOUGHT, WEEK #24

Was in Hamburg, beim #G20, passierte, hat nichts mit Protest zu tun. Es war schlicht ein alter, armer, destruktiver Vandalismus, der am Ende dazu führt, dass all die Gründe, aus denen wir portestiert haben, protestieren mussten, vergessen, ja sogar entkräftigt werden. Nichts Positives entstand aus dieser Zerstörung. Niemand erinnert sich an einen Dialog oder an eine Bewegung, sondern nur an brennende Kleinwagen und zerschlagene Buchhandlungsscheiben. 

Ich war selten so angewidert und enttäuscht von einer Bewegung, die nicht unsere, nicht Hamburg ist. 

Und dabei ist auch völlig egal, wer "angefangen" oder wer "Schuld" hat. Das Endergebis bleibt das Gleiche. Eine Linke, die so wichtig für unsere Gesellschaft wäre, aber die sich durch ihr Verhalten zum unbeschulbaren Querkind gemacht hat, das man meidet und nicht ernst nehmen kann. Ein Bürgermeister, der seine Polizei überfordert hat.
Eine Innenpolitik unseres Bundeslands, die Gewalt zur Eskalation gebracht hat. 

Was mich so nervt, ist wahrscheinlich die Vorhersehbarkeit der Diskussion.

Die Linke distanziert sich wieder von den Krawallen, weil sie das "eigentlich nicht ist", klingt aber trotzdem unterschwellig so, als würde sie es symphatisieren oder zumindest tolerieren. 

Die Autonome Linke hält sich kommunikativ an das Totschlagsargument: "Ach jetzt interessiert es euch, aber wenn Flüchtslingsheime angegriffen werden.." 

Und dann gibts noch die, für die es den schwarzen Block nicht gibt, für die es keine Organisation dahinter gibt und die tatsächlich meinen, dass das strukturierte Vorgehen und die organische Strategie reiner Zufall und spontan entstanden, völlig hierarchielos und unkoordiniert sei. Natürlich. 

Und das soll ich jetzt respektieren? Diese krasse und beschissene feige Doppelmoral zwischen laut-auf-die-Fresse und danach Hände-hoch?

An der Eskalation der Linken gegen die Polizei ist einzig und allein die Polizei Schuld – aber wenn nun gegen die Linke eskaliert wird, niemals die Linke?

Ist das nicht genau das ignorante Verhalten, das so sehr bekämpft werden soll? 

Noch entnervter und enttäuschter  bin ich aber von dem, was auf den sozialen Netzwerken daraus gemacht wird. Das Ärmste was einer Gesellschaft einfallen kann, ist sich noch unter Randalierende zu stellen, Schießbefehle oder "Säuberung" zu fordern oder sich mit dem Totschlagargument und der Betroffenheitsfloskel: "Was ist nur mit unserer Welt los?", gleich mal nach passenden Biedermeierbunkern umzusehen. 

Bitte, #bleibtklug, lasst euch nicht vor einen Karren spannen und denkt, bevor ihr postet, mitlauft oder hinterherrennt. 



MUSIC PICKS EDITON #24

GEÄRGERT

Hab ich mich über die Reaktion einer Kollegin.
In meiner Wohnung gab es einen Wasserschaden, einige von euch haben es auf Instastories ja mitbekommen. Die Küche muss renoviert werden, ich muss mich leider auf einigen Ärger und viel Arbeit gefasst machen. 

Als ich sie darüber informierte, reagierte sie kühl, fast als würde sie mir nicht glauben, meinen Schaden für eine Ausrede halten. 

im Gespräch mit einer Freundin fiel uns auf, dass das sehr oft der Fall ist. Absagen, besonders bei einem einfachen Krankheitsausfall, werden immer mit dem Beigeschmack der Unzuverlässigkeit aufgenommen, "Schade, dass heutzutage nichts mehr verbindlich ist", heißt es dann, alks hätte man nicht mit der Gesundheit zu kämpfen, sondern einfach nur keine Lust auf seinen Job oder die Verabredung gehabt. 

Sicher, die ewige Unverbindlichkeit ist ein Problem unserer Gesellschaft, aber daraus gleich eine Unterstellungsmentalität zu machen? Kaum der richtige Weg. 

Ich möchte mich bei allen Kunden bedanken, die mich bisher so lieb aufgefangen haben, meine Deadlines gelockert oder mich einfach aufgemuntert haben. Das zeigt mir, dass ich mit den richtigen Leuten zusammenarbeite! 

#GOT

Ab Montag ist Feiertag! 7 Wochen lang! Game of Thrones kommt zurück, wer kann es noch kaum erwarten? 

Das TIME Magazine hat übrigens ein ziemlich cooles Feature mit den Hauptdarstellern zum Staffelstart gebracht! 


Hier gehts zum Video, das ich absolut inspirierend finde, wenn man sich für Fotografie interessiert.

CASPER

Das neue Album kommt am 01.09, aber erste Live-Aufnahmen der neuen Songs gibt es schon. Richtig nicer Teaser: hier. 

PLANNED

Am Donnerstag hab ich ein besonderes Shooting geplant! 
Ich bin ziemlich aufgeregt, weil doch mehr als sonst dafür abgestimmt werden muss, weil ich nicht allein auf den Bilder zu sehen sein werde und seit langer Zeit mal wieder ein richtiges Team vor Ort ist, das ich selbst aufgestellt und ausgesucht habe. Es geht um Dates, Sommerflings, Chemie, Nähe, gemeinsam verbrachte Nächte .. 


#KITSCHMOMENT – VIMEO HIPSTER WEDDINGS

WAS ICH MACHE, WENN ICH MAL EINEN GRAUEN MOMENT VORM SCHREIBTISCH HABE? IM MOMENT TOTAL GERNE WEDDING CLIPS VON FREMDEN HIPSTER PÄRCHEN GUCKEN UND ES ZWAR EIN BISSCHEN ZU KITSCHIG, ABER AUCH TOTAL SCHÖN ZU FINDEN..

Share This Post!

28 Comments

  • Anna 11. Juli 2017 at 12:18

    Ich freue mich schon so sehr auf das Casper Album!
    Sehr toll geschrieben.
    Liebe Grüße,
    Anna

    Reply
  • Jule 11. Juli 2017 at 12:29

    Liebe Lina,
    danke für dein Statement zu den Krawallmachern. In den letzten Tagen hab ich mich öfter gefragt, ob jetzt alle bekloppt geworden sind, weil erschreckend viele diese Zerstörungswut relativiert haben, der Polizei die Schuld dafür gaben, es gar nicht so dramatisch fanden, „weil es ja nur Autos waren“.. ich konnte echt nur mit dem Kopf schütteln.

    Reply
  • Judith 11. Juli 2017 at 13:11

    Den Teil über die Proteste in Hamburg kann ich absolut unterschreiben. Ich hatte viele Diskussionen in den letzten paar Tagen mit „nun nicht mehr Freunden“, einseitiges Schuldzuweisen finde ich zu grenzwertig und nicht unbedingt tolerierbar.

    Zum Hipster-Wedding gucken – hier mein Lieblingsvideo, das ich seit ewigen Zeiten immer wieder anschaue. Wär in gewisser Weise fast meine Traumhochzeit 😀

    LG
    Judith

    Reply
  • tina 11. Juli 2017 at 13:33

    Kommt noch ein extra-Post zum Malmö-Trip? Ich fürchte nach Autos wist du mich auch für solche Themen begeistern können! 🙂 Als Hamburgerin kann ich deine Gedanken zum G20 absolut verstehen…Selten so viel Trash von allen Seiten gelesen. Die BILD setzt dem ganzen noch die Krone auf indem sie mit Bildern auf Seite 1 nach den Tätern „fahndet“ …

    <3

    Reply
  • Kerstin 11. Juli 2017 at 13:49

    Bin gespannt auf die Ergebnisse vom angekündigten Shooting!

    Reply
  • Stephie 11. Juli 2017 at 14:47

    Deine Gedanken während des G20 Gipfels hatte ich via Instagram mit verfolgt. Ich fand es so schrecklich, was in den Medien gezeigt wurde und dass Menschen, mutwillig und vermutlich auch vollkommen grundlos (ich denke nicht, dass das mit Protest zu tun haben kann) das Eigentum anderer Menschen zerstören, Geschäfte plündern und sich verhalten wie die letzten.. naja, dafür gibt es eigentlich gar keine Worte. Aber wie ich irgendwo gelesen hatte, wurde u.a. ein Store, der Apple Produkte vertreibt, geplündert. So viel zum Thema Protest gegen Kapitalismus etc….

    Hab dennoch eine schöne neue Woche! 🙂

    Reply
  • Nadine 11. Juli 2017 at 14:49

    Liebe Lina,
    vielen Dank für deine Worte zu den so genannten Protesten. Ich bin sehr oft und gerne in Hamburg, ich liebe diese Stadt und alles, was sie ausmacht. Und wenn mir, als Touristin, schon auffällt, dass das nicht Hamburg ist, dass das nichts mit der Stadt zu tun hat, die viele so gern ihre „Perle“ nennen, die als „Tor zu Welt“ gehandelt werden, dann läuft gewaltig etwas falsch. Und du hast Recht: Es geht nicht darum, wer „Schuld“ hat oder wer angefangen hat, sondern darum, dass dieses Verhalten nichts mehr mit Demokratie, mit Protest oder Demonstration zu tun hat. Und natürlich muss man für seine Meinung einstehen und auf die Straße gehen dürfen – aber rohe Gewalt, brennende Autos und geplünderte Budnis können und sollen nicht Mittel, Sinn oder Zweck des Demonstrationsrechts sein!
    Das mit deinem Wasserschaden hatte ich noch gar nicht mitbekommen (ich bin in letzter Zeit nicht so bei instastories unterwegs…), aber das hört sich ja mehr als ärgerlich an! Und vor allem die Reaktion, dass das nur eine vorgeschobene Ausrede sei, ist doch eigentlich sogar sehr frech. Vielleicht solltest du die Kollegin mal einladen, bei der Renovierung der Küche mitzuhelfen. 😉 Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Gelassenheit für die anstehende Zeit und halt die Ohren steif (und stell‘ vielleicht einen Rosé-Wein mehr kühl als sonst…).
    Liebe Grüße! <3

    Reply
  • Sophia 11. Juli 2017 at 15:50

    Liebe Lina,

    die Meinung zu den Ausschreitungen in Hamburg bezüglich des G20-Gipfels teile ich voll und ganz.
    Und das Shooting klingt sehr spannend… Ich freue mich schon auf die Ergebnisse 🙂
    LG

    Reply
  • Käthe 11. Juli 2017 at 17:12

    Deine Gedanken zum G20-Gipfel habe auch ich schon via Instagram verfolgt und währenddessen immer wieder vehement mit dem Kopf genickt. Ich finde es so bitter, dass der Weitblick bei vielen Akteuren fehlt – was bleibt, ist nur eine Debatte über die Ausschreitungen – der eigentliche Gipfel ist total in den Hintergrund getreten. Auch bei den Ausschreitungen finde ich, dass alle nur schwarz und weiß zeichnen, was so dermaßen an der Realität vorbei geht.

    Ich lese deine Weekly thoughts unglaublich gerne und finde es klasse, dass du immer Stellung beziehst.

    Reply
  • Meike 11. Juli 2017 at 17:51

    Liebe Lina,
    du hast wirklich ein unglaubliches Talent besondere Dinge herauszufinden – wie heute das Video! Danke, das macht mich froh.

    Reply
    • Lina Mallon 11. Juli 2017 at 18:09

      <3 <3 <3

      Reply
  • Anna-Lena 11. Juli 2017 at 18:01

    Abgegessen, dass ich die Bilder mal wieder sehr schön finde und ich auch sehr gespannt auch die Bilder vom geplanten Shooting bin…

    Ich finde deine Reaktion und Meinung zu dem G20 Thema richtig.. Ich fand es irgendwie nicht richtig, wie viele Leute gefilmt haben oder/bzw. die kurzen Filme auf Snapchat/Instagram gezeigt haben.
    Solchen Krawallmachern sollte man nicht die Plattform geben. Es reichte aus, was uns die Newssender usw gezeigt haben. :/
    Hatte irgendwie einen komischen Beigeschmack.

    Nix desto trotz : toller Weakly mal wieder
    und schön, dass du so fleißig warst und uns so viel zum lesen online gestellt hast ❤

    Hab eine tolle Woche,
    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Reply
    • Lina Mallon 11. Juli 2017 at 18:10

      Gern geschehen 🙂
      Aber was soll ich bei 16°C und Regen auch sonst machen :/

      Reply
  • Katharina 11. Juli 2017 at 18:30

    Ich freue mich auch schon riesig auf GOT!!!
    P.S. Unglaublich wie viele Texte zu die letzten Tage postet! Chapeau!

    Reply
  • Saskia 11. Juli 2017 at 19:13

    Deine Gedanken zum G20 kann ich so nur unterschreiben! Danke dafür, dass du immer so mutig, klug und selbstreflektiert bist und nicht davor scheust, für deine Meinung einzutreten.
    Liebste Grüße

    Reply
  • Tine Bine Honigwabe 11. Juli 2017 at 20:14

    Deine Wochenrückblicke finde ich immer super, Lina! Ich mag die Abwechselung in den Themen von Persönliches über Beauty, Musik und Politisches. Das zeigt einfach, dass du schon lange keine „typische“ Fashion- und Beauty-Bloggerin bist, sondern einfach eine ganz besondere Persönlichkeit, die sich auch nicht zu schade ist mal wichtige politische Themen anzusprechen. Danke, dass du uns auf diese Weise immer auch an deinem Leben teilhaben lässt 🙂

    Reply
  • Lena 11. Juli 2017 at 21:53

    Zum G20 – einfach nur Danke für deine wahren Worte!
    Das ist wieder ein toller Wochenrückblick ♡

    Reply
  • Meike 12. Juli 2017 at 08:49

    Hipster Hochzeitsvideos…auf die Idee muss man erstmal kommen 🙂
    Herrlich!!!

    Reply
  • Franziska 12. Juli 2017 at 09:10

    Deine Gedanken zum vergangenen Wochenende unterschreibe ich so.
    Das mit den Menschen wie deine Kollegin kenne ich total gut. Sowas ägert mich auch immer. In meiner BFF hab ich zum Glück jemanden gefunden, dem das a selber so geht (mit kleinen Zwilligen kommt es eben häufiger zu spontanen Planänderungen) und b der andererseits aber auch versteht wenn es einem selber mal so geht.
    Liebe Grüße

    Reply
  • Sarah 12. Juli 2017 at 09:49

    Hallo Lina,

    ich habe in deiner Instastory mitbekommen, dass du ein wenig enttäuscht über das Feedback deiner letzten Posts warst. Dass diese zwar oft geklickt aber nicht wertgeschätzt wurden.
    Zumindest nicht für dich erkennbar durch Likes etc.
    Als ich das gesehen habe hätte ich dich am liebsten gedrückt.

    Ich selber habe meine ich fast alle der Posts gelesen aber selbst kein Feedback da gelassen. Nicht weil sie mir nicht gefallen haben, im Gegenteil.
    Aber wenn ich deinen hochwertigen Content so konsumiere, will ich persönlich dir auch nur „wertvolle“ interessante Kommentare da lassen. Und wenn ich das nicht kann dann lasse ich es anscheinend lieber. Das war mir so gar nicht klar und da hast du mich irgendwie wachgerüttelt 🙂

    Aber vielleicht kommentiere ich jetzt einfach öfter und bedanke mich einfach bei dir ohne in eine interessante Diskussion mit einzusteigen oder meine eigenen Erfahrungen zum jeweiligen Thema zu ergänzen.

    Danke für deine tollen Posts, für deine Mühe und dein Engagement!

    Alles Liebe,
    Sarah

    Reply
  • marta 12. Juli 2017 at 10:11

    Was in Hamburg passierte, hat rein gar nichts mit Protest zu tun. Das ist Terror. Macbooks klauen, Polizisten mit Brandsätzen bewerfen und Autos von Anwohnern anzünden hat keine politische Botschaft (außer vllt., dass man ein feiges und heuchlerisches Arschloch ist). Und über die eigentliche politische Botschaft diskutiert nun niemand mehr. Am ekelhaftesten ist die Reaktion der Linken und überhaupt, „warum randalieren sie nicht mal in Blankenese“. Freut mich jedenfalls, dass das überstanden ist und es euch Hamburgern den Umständen entsprechend gut geht.

    P.S. Ich denke nicht, dass dich IRGENDJEMAND für eine der austauschbaren Fashion&Lifestyle-Bloggerinnen hält 🙂

    Reply
  • Katharina 12. Juli 2017 at 13:36

    Liebe Lina,
    mir hat dein Wochenrückblick sehr gefallen. Es ist einfach angenehm deine Beiträge zu lesen! Dein Blog gibt mir so häufig eine andere Perspektive auf Dinge und häufig rütteln mich deine Themen ein wenig wach, gerade das mit dem Struggle wegen dem Wasserschaden. Wir pauschalisieren zu schnell…. aber es ist sehr schön zu hören, dass es doch Leute gibt, die Rücksicht auf dich nehmen!
    Weiter so!

    Reply
  • Stef 12. Juli 2017 at 16:00

    Liebe Lina,

    argh – so viele Punkte, die ich aufgreifen möchte!
    Zunächst einmal : I feel you. Mir hats letzte Woche von der Decke getropft, weil die Waschmaschine der Nachbars auslief. Eine Woche musste ich auf die Handwerker warten und jetzt läuft Tag und Nacht das blöde Entfeuchtungsding…
    Dieses Misstrauen ist auch ätzend. Ich hatte das bei meinem frühreren Arbeitgeber – dass man ständig das Gefühl hat, man müsse beweisen, dass das auch wirklich stimmt.

    Als politisch engagierter Mensch macht es mich unglaublich wütend, wenn ein solcher Mob von Autonomen alles zunichte macht, wofür ehrliche, engagierte Menschen kämpfen, ihre Freizeit opfern für eine in ihren Augen gerechtere Politik. All diese Proteste sind untergegangen. Als Journalistin bin ich außerdem empört über den Umgang mit der Presse.
    Und noch schlimmer ist: Weiß eigentlich überhaupt jemand, was inhaltlich auf dem G20 passiert ist?
    Genau das erreichen solche Ausschreitungen.

    Reply
  • Greta 12. Juli 2017 at 16:15

    Ahhh Lina 👌
    Wo du nur immer so tolle Sachen findest! Sei es deine Playlist die mit echten Knallern bestückt ist oder das Wedding Video… toll toll toll

    Greta

    http://www.blonddiaries.com

    Reply
  • Iris 12. Juli 2017 at 17:06

    Ich bin auch schon gespannt auf die Bilder, die bei dem Shooting entstehen werden. Klingt nämlich wirklich interessant!

    Reply
  • Judith 12. Juli 2017 at 19:24

    Ohja, diese Hipster-Hochzeitsvideos hab ich auch eine Zeit lang gesuchtet, mein favourite ist immer noch dieses hier:

    Reply
  • Malika 12. Juli 2017 at 19:42

    Liebe Lina,
    das mit dem Macbook tut mir mega leid für dich! Mir wurde vor zwei Wochen das Handy geklaut (an meinem Arbeitsplatz), das muss man auch nicht unbedingt haben.
    Ich freue mich sehr für dich, dass dir Malmö so viel Spaß gemacht hat! Und ich freue mich, darüber hoffentlich bald mehr hier lesen zu können 🙂 Ich finde, du bist viel mehr als ein Lifestyle-Blog. Du bist genauso Geschichtenerzähler, Ratgeber, ein bisschen wie die beste Freundin der großen Schwester, die man supertoll findet, weil sie irgendwie in allem schon ein Stück weiter ist als man selbst und man sich davon mega inspiriert fühlt 😉

    Viele Grüße,
    Malika

    Reply
  • Chantalle 13. Juli 2017 at 11:51

    Nur als kleine Randnotiz: Ich freue mich riesig, dass du so viel in den letzten Tagen veröffentlicht hast. Ich freue mich immer auf deine Artikel, checke immer mal wieder deine Webseite, ob es etwas Neues gibt. Kannst du nicht ein ganzes Online-Magazin publizieren? Dann wüsste ich, wo ich mir morgens meine Inspiration vor der Arbeit hole, meine 5 Minuten Pause verbringe oder mir abends mit einem Gläschen Wein die tieferen Texte durchlese. :-)) Danke! Für all die Texte, die Zeit, die du in Bildsprache und das Layout investierst und jeden Gedanken, den du mit uns teilst. <3

    Reply
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • Spending a gloomy autumnmorning with carbs coffee and inesmaedchen
    • bring em all back to life  newpost memories selfportraithellip
    • Basically waiting 9 month for it to become autumn everyhellip
    • Getting my livingroom ready for autumn  Die ganze Storyhellip
    • Finally my hair is growing strong again   Eshellip
    •  And weve done it again this trick we havehellip
    • Fr immer meine grte Leidenschaft Bouquets binden gerade zur Herbstzeit!hellip
    •  Channelling my long forgotten childhood skills!  by felixsimonhellip
    • All my friends know this place  and every 365hellip
    • Eigentlich trage ich 2 Glser Bier   hopfenernte dekorativauchhellip
    • When all was pretty    bayerney autumndays bavaria
    • Ich freu mich so darauf morgen mit euch den Beitraghellip