#WKND ON THE ROCKS: DER PERFEKTE, LEICHTE SOMMER ROSÉ

6. Juli 2017

Wenn ich an eine schönsten Momente mit einem Rosé denke, dann an Kapstadt, an den Blick auf den Lions Head oder über die Camps Bay, an Magdalena neben mir, an goldenes Licht, an Genuss und ein paar Momenten außerhalb des Trubels, in den wir gefallen waren. 
Rosé – ist kein klassisches Etikett aus einem wohl temperierten Keller, es ist ein Gefühl, eine Erinnerung...

Rosé – für mich ein Gefühl der Leichtigkeit und des sommerlichen Genusses.
Eisgekühlt, mit Sand unter den Füßen, Sommerbräune und 28°C auf der Haut, gibt es keine bessere, leichtere Erfrischung.
Ich verbinde mit diesem Wein vor allem Ungezwungenheit, Losgelöstsein, wahrscheinlich auch Abenteuer und nicht zuletzt wegen den Farben des Sonnenuntergangs im Glas, auch Romantik und Realitätsflucht.
(Was ich natürlich metaphorisch meine. Trinkt mit Genuss und vor allem verantwortungsvoll. Das versteht sich hoffentlich von selbst!)

Random Fact #1: Rosé wird nicht, wie von vielen geglaubt, aus Rotwein und Weißwein gemischt, sondern aus roten Trauben gewonnen. Der Most wird nicht mit den roten Schalen vermengt, sondern entweder sofort oder nach kurzer Zeit abgelassen und dann wie wein Weißwein vinifiziert. Gemischt wird also nicht der Wein an sich, sondern Frucht und Verfahren. 

Denn: die rote Färbung, bekommt ein Rotwein aus den Schalen der Trauben und seinem Vintrifizierungsprozess, der Saft allein ist erst einmal klar, auch bei roten Früchten, darum kann, je nach Weinverfahren, auch aus einer roten Traube am Ende ein Weißwein gewonnen werden. 

Random Fact #2: Rosé-Weine sind in der Regel frische, spritzige und fruchtbetonte Weine, die sich bestens als vielseitiger Essensbegleiter machen. Aromatisch erinnern sie am ehesten an Erdbeeren, Wassermelone und Rosenblätter.

3 HABERER – EIN PERFEKTER SOMMER ROSÉ

Dass ein guter Rosé nicht zwingend aus Südafrika, Italien oder Spanien kommen muss, sondern uch eher klare, weniger verträumt Anbaugebiete einen Rosße voller Leichtigkeit und Gefühl abfüllen können, beweist der "3 Haberer" vom Weingut Müller. Ich durfte ihn bereits mehrere Male probieren und bin immer wieder, wenn er mit seiner warmen Färbung, die an Erdbeeren und Sommerabende erinnert, ins Glas taucht, erstaunt, dass es sich um einen Wein aus Österreich handelt. 

Ein unkomplizierter, junger und vor allem lebendiger Wein soltle es werden, bei dem Beerenaromen dominieren – und das ist er auch!

Für den nächsten Sommerabend auf dem Balkon – unbedingt probieren! Ich halte ihn für einen der leckersten, leichtesten Rosé Weine der Saison!


    TEAMED UP WITH: LUDWIG VON KAPFF

Ludwig von Kapff gründete sich 1692 und ist eines der ältesten Weinhandelshäuser Deutschlands. Seit über 300 Jahren steht Ludwig von Kapff für ein großes, reichhaltiges, aber vor allem auch spannendes Sortiment. Online, als auch offline kann man hier Weine, aber auch Champagner und Spirituosen bestellen, die besonders sind, Charakter zeigen und mit Leidenschaft ausgesucht wurden.

Spannend für alle Hamburger: direkt am Hamburger Stadtpark, in der Nähe des Stadtparksees liegt das neu eingerichtete Ludwig von Kapff Weinlager. Hier kann man auf weiträumiger Fläche entspannt stöbern, Weine probieren und seine Favourites finden.

In gemeinsamer Kooperation haben wir uns durch das Sortiment getestet, ein paar spezielle Champagner, Weine und Spirituosen herausgesucht und in meine Lieblingsdrinks einfließen lassen.

Share This Post!

8 Comments

  • Lisi Ledbetter 6. Juli 2017 at 16:01

    „haberer“ ist eines der besten dialekt-worte überhaupt, hehe. rosé-wein for the win! ist im restaurant immer ein guter kompromis, wenn sich rot- und weißweintrinker nicht einig werden 😉

    Reply
  • Anna 7. Juli 2017 at 10:43

    Wunder- wunderschöne Bilder von dir, liebe Lina!

    Reply
  • Magdalena 7. Juli 2017 at 11:36

    AWWWW <3 Can't wait to share another bottle of Rose with u.
    Traumhafte Bilder.

    Reply
  • MoKoWo 7. Juli 2017 at 14:51

    Südafrika und Rosé passen perfekt zusammen, wobei die Rotweine auch der totale Knaller sind. Bei den Bildern bekomme ich gleich wieder Reise-Sehnsucht!
    In Kommetjie gibts auch einen idealen und tollen Ort zum Rosé trinken – Findest Du auf unserem Reiseblog, wenn Du magst 🙂

    Schöne Grüße aus Berlin vom MoKoWo blog

    Reply
  • Stephie 7. Juli 2017 at 14:54

    Huhu Lina,

    ein sehr interessanter Post. Ich muss nämlich gestehen, ich bin erst vor Kurzem auf den Geschmack von Wein gekommen. Das muss wohl so ein Mitzwanziger-Ding sein, wenn man den Kirschlikör von der Tanke so langsam gegen etwas Stilvolleres tauscht und statt im Club vorrangig nur noch auf dem heimischen Balkon oder beim Picknicken mit Freunden trinkt. Liebe Grüße aus dem sonnigen Leipzig. 🙂

    Reply
  • Anja 8. Juli 2017 at 08:18

    Tolle Bilder! Ich liebe es wie du deine Stories bildlich darstellst und das Gesamtpaket am Ende so stimmig ist. Da können sich viele Blogger eine Scheibe abschneiden. 🙂

    Reply
  • Käthe 9. Juli 2017 at 11:36

    Die Bilder sind wieder mal ganz fantastisch!

    Reply
  • Malika 10. Juli 2017 at 11:11

    Ich habe zwar mit Wein so meine Schwierigkeiten, aber Rosé liebe ich! Und er ist genau das, was du beschreibst<3 Wieder einmal toll in Worte gefasst!

    Reply
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • Early mornings in athens  Habt ihr den ersten Teilhellip
    • Matching the car matching the sunset  Testing the newhellip
    • Ich komme runter ich komme nicht an aber ich kommehellip
    • Bin kein Held den ihr braucht Will untergehen in Wellenhellip
    • Switching it! Dimmen abdunkeln Atmosphre schaffen Gutes warmes Licht machthellip
    • M o r n i n g p e rhellip
    • Protect your stubborn heart
    • I feel like we hit red velvet cake weather hellip
    • morningstroll in Athens!  Ist und bleibt eine meiner Lieblingsstdtehellip
    • Statement Pieces Lieblingshotels Novemberroutinen und Interior Highlights  jetzt inhellip
    • Calm  stpeterording
    • YEAY! Meine erste Lesung der Kolumnen steht an! Ich freuhellip