Werbung

Advertisement [WERBUNG] Neu angetrieben. Der Audi A5 Sportback g-tron

BEAUTY: MESSY WAVES IN 5 MINUTEN

9. Juni 2017

Es ist mit Abstand die meist gestellte Frage in jeglichen Chats, Kommentaren oder Mails, die ich von euch bekomme. 
Glätteisen oder Lockenstab? Schaumfestiger oder Haarspray? Mit den Fingern bändigen oder bürsten? Ganz ehrlich? Alles egal, alles gar nicht so wichtig. Mein Geheimnis hinter den verwuschelten Locken ist ein anderes. 

Hey Lina, sag mal, wie bekommst du deine messy waves eigentlich hin?

Okay, so viel sei zur Fairness gesagt: ich habe von Natur aus sehr dichtes und schon leicht lockiges Haar. Das macht es mir natürlich sehr einfach. Ich muss mir meistens nur ein paar Strähnen aus dem Deckhaar nehmen und sie fix auf einen Lockenstab drehen, damit ich eine Basis habe, auf der ich aufbauen kann. Einige von euch müssen sich da vielleicht ein bisschen länger bemühen.

Die wirkliche Magic passiert meistens nicht direkt nach dem Haarewaschen. Second Day Hair ist der Schlüssel für ausgehangene, relaxte messy waves. 


1

Wer sich abends die Haare wäscht, kann sie am nächsten Morgen so viel leichter stylen, weil sich die Textur "gesetzt" hat und die Haare viel leichter Form annehmen.Grundsätzlich ist es so: ich drehe mit meinem Lockenstab ein paar Waves, lasse sie auskühlen, schüttle sie dann durch und fixiere sie mit ein bisschen (!!) Haarspray.
Das ist die Basis.

3

Direkt nach dem Aufsprühen massiere ich das Produkt ein, um es besser zu verteilen. Man könnte auch sagen, ich "wuschel" die Locken durch und knete die Ansätze solange, bis sich das Volumen aufgebaut hat und sich griffig anfühlt.

Ihr merkt es schnell, wenn ihr zu viel Produkt benutzt habt oder noch vereinzelt nachlegen müsst, die eigenen Haare kennen zu lernen und die richtige Dosierung zu finden, ist das A&O, den Groove habt ihr aber leicht raus.  

Extratipp: Ich habe auch auf Reisen oder in meiner Sporttasche immer Trockenshampoo dabei, wer beispielsweise beim Boxen geschwitzt hat, dann den Dutt löst und eine eher platte, zerknautschte Frisur hat, kann sie mit der Technik, die ich oben beschrieben, einfach wieder aufbauen. 

Auch wenn ich wenig Zeit vor einem Dinner hab, frische ich mit 1-2 Sprühstößen gern noch einmal meine vorderen Haarpartien und den Hinterkopf auf, damit das Volumen an den richtigen Stellen sitzt. Und: durch die Textur und den Griff im Haar hält so auch einfach mal ein schnell und locker gedrehter messy bun im Nacken, der sonst nach 5 Minuten zerfallen würde. 

2

Jetzt gehts an den Look. Mein Geheimnis? Trockenshampoo an den Ansatz!
Warum? Weil dieser Look Textur und Griff braucht, es muss ein bisschen "crunchy" aussehen, darf nicht zu gezähmt oder zu brav herüberkommen und vor allem braucht er Volumen, das hält und nicht sofort wieder in sich zusammenfällt. Mit dieser Routine hält mein Look meistens 2 volle Tage, am 3 trage ich meistens einen messy bun.. 

Ich benutze am liebsten das Heavenly Volume von Batiste. 
Es ist perfekt für jeden Look, der Struktur und Griffikeit braucht, aber trotzdem lose und relaxed wirken soll. 

Ich bekam Trockenshampoo schon vor ein paar Jahren von einer Bekannten empfohlen, die als Hairstylistin arbeitet und gerade auch für lässige Flechtfrisuren auf Trockenshampoo schwört, weil es anders als Haarspray nicht einfach nur fixiert, sondern aufbauenden Halt gibt, der dennoch natürlich aussieht.  

Ich schüttle die Haare kurz über dem Kopf auf und sprühe das Shampoo dann vorsichtig und wohl dosiert auf die Ansätze.

Wichtig dabei: nur wenig Produkt benutzen und es nicht auf die Längen geben!
Trockenshampoo bindet Feuchtigkeit und Fett in den Haaren, die Längen hingegen, würde es nur austrocknen und auch gar keinen weiteren Effekt erzielen. 


DAS OUTFIT GIBTS HIER

BATISTE TROCKENSHAMPOO 

Die Batiste Trockenshampoos sind in Deutschland zum Preis von 3,99€ - € 4,99 bei Rossman (ausgewählt auch bei dm und Müller)  und Douglas erhältlich.

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Batiste. 

 

Trockeshampoo gibt es mittlerweile in unterschiedlichsten Ausführungen, mit verschiedenen Features. 
Hier die wichtigsten: 

Batiste "Heavenly Volume" – erklärt sich von selbst und ist mein Favorit! 

Batiste "Blush" – perfekt, wenn die Haare am nächsten Morgen noch gut liegen, aber nach Qualm oder Rauch riechen, frischt auf und versprüht leichten Duft. Es gibt ganz verschiedene Duftnuance.

Batiste "Hint of Colour" – gerade für Dunkelhaarige, aber auch Blondinen geeignet, das Shampoo ist leicht eingefärbt, sodass es keine weißen Rückstände hinterlässt, wenn man die Haare schnell auffrischt.

BILDER – LENA SCHERER

Share This Post!

16 Comments

  • Linda 9. Juni 2017 at 09:32

    Danke für deine Tipps Lina. Und: Tolles Outfit und tolle Bilder!

    Reply
  • Saritschka 9. Juni 2017 at 10:00

    Tolle Tipps und ein noch tolleres Outfit! Ich liebe diese Kombi an dir – sattes Rot steht dir unfassbar gut! <3

    Liebe Grüße,
    Sarah

    http://www.saritschka.com

    Reply
  • Sonja 9. Juni 2017 at 10:06

    Auch ich habe dir die Frage zu deinen messy Waves bereits gestellt und bin deswegen mega happy über diesen Beitrag. Da ich sehr glattes und feines Haar habe, lassen sich meine Haare total schlecht stylen – ich werde deinen Tipp mit dem Trockenshampoo also verfolgen! Danke <3

    Liebe Grüsse, Sonja
    http://www.littlewhitepages.wordpress.com

    Reply
  • Katharina 9. Juni 2017 at 10:51

    Ah, ich bin neidisch. Ich habe sehr, sehr glattes Haar, solche leichten Locken kriegt nur der Frisör nach Stunden hin 😒

    Reply
  • Yvonne 9. Juni 2017 at 12:02

    Muss ich mal ausprobieren, vllt ab und zu, von Lockenstab oder Glätteisen, brechen mir schnell die Haare ab besonders in Kombination mit Produkten welche die Haare sehr austrocknen. Ab und zu werde ich es aber ausprobieren 👍🏼

    Reply
  • Anonymous 9. Juni 2017 at 12:39

    Liebe Lina,

    bei deinen weeklys find ich das neue Layout echt gut, aber bei diesem Post stört mich irgendwie die Aufmachung.
    Ich bin da mehr der Typ fürs strukturierte.
    Ansonsten find ich den Post gut 🙂

    Reply
    • Lina Mallon 9. Juni 2017 at 13:28

      Wieso findest du es denn nicht strukturiert? Hast du es auf dem Handy oder dem Laptop angesehen?

      Reply
      • Anonymous 12. Juni 2017 at 10:28

        Auf dem Laptop.
        die Nummerierung mit 1-3 ist schon hilfreich, wenn sie aber nicht da wäre, wüsste ich nicht auf anhieb, dass ich jetzt nach rechts und dann wieder links springen müsste beim lesen.

        Liebe Grüße

        Reply
  • Hilla 9. Juni 2017 at 13:25

    Hach, der Post kommt genau richtig, ich kämpfe noch mit meinen neuerdings kurzen Haaren und wollte nachher einen Lockenstab ordern…und zwar genau den, den du verlinkt hast, was mich irgendwie beruhigt, die richtige Wahl getroffen zu haben .
    Danke dafür:)
    Liebe Grüße
    Hilla

    Reply
  • Susi 9. Juni 2017 at 16:34

    Toller Beitrag, aber auf der Handyansicht, ist irgendwas verdreht! Es ist nicht in der richtigen Reihenfolge, auf die 1 folgt hier die 3 und dann kommt erst die zwei… soll das so? Wenn ja, ist es ein bisschen verwirrend 😅
    Ändert ja aber am Inhalt nichts, und der ist wirklich gelungen!

    Reply
  • Anonymous 9. Juni 2017 at 18:54

    Am Handy kommt erst 1,dann 3,dann 2…das hat mich jetzt etwas verwirrt. Kannst du noch was zu anderen Trockenshampoos, außer Batiste, sagen?

    Reply
  • Mira 10. Juni 2017 at 21:03

    Liebe Lina,
    Toller Post, leider wird bei mir auf dem Handy Punkt 3 vor dem Punkt 2 abgezeigt, was mich erstmal ziemlich verwirrt hat.
    Liebe Grüße!

    Reply
  • Franziska 12. Juni 2017 at 11:40

    Meine Haare wollen keine Locken. Ich muss mich wirklich extrem abmühen, damit sie sie länger als 5 Minuten behalten. Meine HAare wollen eben glatt und noch glätter…
    Batiste hab ich auch immer zu Hause, meist so 2-3 Flaschen 😀 das ist wirklich super
    Viele GRüße
    Franziska

    Reply
  • Nadine 13. Juni 2017 at 10:40

    Liebe Lina, ich schwöre auch schon seit Jahren auf das Batiste Trockenshampoo! Es hat, wie ich finde, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, verklebt die Haare nicht unschön und hinterlässt auch weniger Rückstände als die Konkurrenz. Die tollen messy waves muss ich auch mal ausprobieren – aber vorher ist dringend ein Haarschnitt nötig… 😀

    Liebe Grüße!

    Reply
  • Tanja 17. Juni 2017 at 14:02

    Liebe Lina,
    Danke für diesen tollen Post! Dein Outfit ist der Hammer! 💗
    Ich weiß nicht so recht, wie du das mit dem wuscheln und kneten meinst, aber ich werde das mal ausprobieren. Hier würde ich eine kleine Videoanleitung echt auch toll finden 🙂 vorallem, weil ich mich halt bei Locken leider immer so anstelle 🙈
    Liebe Grüße
    Tanja

    Reply
  • Sophia 11. Juli 2017 at 15:34

    Vielen Dank für die tollen Tipps, jetzt weiss ich endlich wie du deine wunderschönen messy waves hinbekommst 🙂
    Und ein tolles Outfit trägst du da auf den Bildern liebe Lina

    Reply
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • Livingroom Update  Topic winterlove  Alle Motive die ichhellip
    • Licht Atmosphre Aufwachen Runterkommen Lebendig fhlen Aufgehoben Licht beeinflusst unserehellip
    • One day I wanna embrace starting my day with ginhellip
    • SKYN  COAT
    • Being a hopeless romantic in a world where love ishellip
    • I am pretty sure our mums did not mean carehellip
    • juniqeartshop
    • Lets FUGGwinter and just celebrate the season of snow andhellip
    • Gefhle bedeuten Druck Und ohne den Druck htte es jahellip
    • Regen 4 Grad Ok Google bring mich in Weihnachtsstimmung hellip
    •   cotswolds