WEEK IN SOME NOTES – WEEK #17 IN 2017

24. Mai 2017

Seit heute Nachmittag bin ich wieder in Hamburg.
Ich werde mich vermutlich in den nächsten Tagen einschließen, schreiben, arbeiten und wieder ankommen. So eine Reise mit sich allein ist ja auch immer ein guter Zeitpunkt, um sich Gedanken über die eigene Arbeit, die Perspektive mit sich selbst und persönliche Pläne zu machen. Ich komme dieses Mal mit vollem Kopf und Herzen zurück, das muss ich erst einmal sortieren und sacken lassen.. 

 

Und dann kommst du müde, ein bisschen verheult, ohne Make-Up oder Frisur mit 2 schweren Koffern aus dem Terminal – und da stehen sie. Die Mädels. Nehmen dich in den Arm, holen dich ab, fangen dich auf. 
Danke, dass ihr mir das Nachhausekommen so viel leichter macht!

"Es ist dieses mal nicht mit einem letzten Blick aus dem Taxi getan. Es fühlt sich an, als ließe ich ein Stück von mir hier.."

THOUGHT, WEEK #17

Noch 1:30h Flugzeit, wir sind gerade irgendwo über Südrankreich, schon gut 10h in der Luft, jetzt knapp 8800km von Kapstadt entfernt.
Und nur wenn ich mir diese numerischen Fakten vorhalte, wenn ich auf die animierte Weltkarte auf meinem Bildschirm schaue, verstehe ich das auch. Dann wird mir bewusst, dass ich nicht übernächstes Wochenende wieder für ein paar Tage in der Kerom Street schlafen, meine Abende unter dem Lions Head verbringen und mit einem Flat White von Yours Truly aufstehen werde, dass Südafrika nicht etwa einen Roadtrip entfernt ist – sondern jetzt wieder ein Leben weit weg ist. Wenn ich auf die Karte schaue, wenn ich mich an die Fakten halte.

Ich habe schon viele Orte hinter mir gelassen, wunderschöne Destinationen, Kenia, Thailand, Mexico, das Nordcap, die Malediven .. aber das mit Kapstadt, mit Südafrika, ist etwas anderes. Das ist nicht mit einem letzten Blick aus dem Taxifenster getan, das fühlt sich viel mehr an, als würde ich mit jedem Besuch ein Stück von mir da lassen.

Ich versuche mich natürlich auf Hamburg zu freuen, auf meine Familie, auf die Freunde, die auf mich warten, auf die neuen Aufgaben, auf die Festivalsaison, hoffentlich einen schönen Sommer .. 

CRITICS ..

Es wird oft gefordert, dass wir Blogger wieder kritischer sein sollen, dass es uns an Substanz und Rückgrat fehlt, dass wir Fähnchen im Wind sind, denen es nicht an Likes oder liebevollen Support-Emojis mangelt, mit denen wir um uns werfen, dafür aber an klarer Haltung.

Das ist übrigens nicht so. Bloggern fehlt es in den meisten Fällen nicht an einer Meinung, wenn man sie persönlich oder offline danach fragt. Es fehlt ihnen nur an Eiern sie auch auszusprechen. Während man von vielen Followern zwar dafür geschätzt wird, wird man von den wohlmöglich kritisierten Kollegen nämlich nicht selten geächtet und ausgegrenzt. Aus einer Kritik an einer grundlegenden Sache oder dem Hinterfragen einer Situation wird dann plötzlich "ein neidischer Diss"  an einer Person gemacht und gerade für große Blogger und Influencer ist es grenzelos einfach einen Kritiker zum stumpfen oder dummen Hater zu machen und ihn ins Aus zu buhen. In machen Fällen kriegt man sogar noch einen Seitenhieb für die mangelnde Girlpower verpasst. Dankeee..

Weil niemand gern aus dem Netzwerk gekickt oder ausgegrenzt, gemieden oder vom Squad gedisst wird, wie Katy Perry, halten sich gut 80% deshalb online raus und einfach die Klappe. Das ist super schade, aber irgendwie verständlich... 

MY APARTMENT

Das Apartment, in dem ich in Kapstadt wieder gewohnt habe, findet ihr übrigens hier .. 

TRAVEL GREETINGS

Ich hab mich so über die einzelnen alten Oldschool Nachrichten wie "Hab einen guten Flug" oder "Bist du wieder gut angekommen?" gefreut. Kann man auch mal wieder öfter verschicken und aneinander denken.

PODCAST

Entschuldigt, dass es um den Podcast so stumm und still wurde, ich hab an so vielen Projekten gleichzeitig gesessen, dass dafür wenig zeit blieb. Jetzt, gerade über das lange Wochenende, kann ich mich aber an neue Folgen setzen. <3 

#olympus

Ich habe auf meiner Reise erstmalig auf die Spieglreflex verzichtet und mich wieder ein bisschen mehr mit Kompaktkameras beschäftigt. Nachdem ich die Olympus Pen E-PL 7 2 Jahre mit mir herumtrug, habe ich in Kapstadt die Olympus OM-D M5 Mark II ausprobiert. Auch die Fotos aus diesem Post, sind mit der kleinen Systemkamera gemacht. 

MOOD

Sad
50%
Pushed
71%
Calm
94%

Share This Post!

5 Comments

  • Vicky 24. Mai 2017 at 19:33

    Lina, ich kann dich so unendlich gut verstehen. Wenn man sich an einem Ort einfach nur zu Hause fühlt und dann doch wieder „in die Realität“ zurück muss.
    Vielleicht kannst du ja irgendwann Kapstadt dein zu Hause nennen, ich drücke dir die Daumen!

    Reply
  • PLC 24. Mai 2017 at 20:21

    Liebste Lina,
    Ich verstehe Dich sooooooo gut…so geht es mir mit Frankreich, speziell der Normandie welche ich vor drei Wochen wieder schweren Herzens verlassen musste…mit Tränen in den Augen. Aber die nächste Reise ist schon gebucht 🙂
    Ansonsten…Danke für deine immertollen Beiträge und Impressionen.
    Und btw…Olympus OM-D rules…ich möchte nie wieder ohne 😉

    Fühl Dich gedrückt ❤️

    Reply
  • Indie 25. Mai 2017 at 21:45

    Liebe Lina, ich habe diese Zeilen vor 1,5 Jahren auch den Mädelz von Like a riot geschrieben: wenn dein Herz dich nach Kapstadt zieht dann um Gottes Willen pack deinen Koffer und geh dahin!
    Wir haben nur dieses eine Leben.

    Reply
    • Lena 26. Mai 2017 at 11:03

      Wie war. Nur dieses eine Leben. Womöglich nur noch 10 Jahre oder eins. Wer weiß das schon. Wie schade ist es, wenn alle immer nur sagen: „Ach hätte ich damals nur…“. „Wie wäre es gewesen, wenn…“
      Machen Leute, machen! 😀

      Reply
  • Monatsrückblick #5 Mai - JustMyself 31. Mai 2017 at 09:01

    […] eine andere Stadt auf dieser Welt, welche nicht nur mir mein Herz gestohlen hat, hat diesen Monat Lina Mallon […]

    Reply
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • weekendbliss  Danke spektrum  war schon gut! welovehh
    • tbt  C A P E T O W Nhellip
    • I am always in love Mostly with my own homehellip
    • When summer finally is here again there is only onehellip
    • So proud of how I keep this plant alive andhellip
    • Gerade frisch online gegangen meine monatsfavoriten fr Juli  Augusthellip
    • Meet my favourite dress   rouje  by janarichter
    • Das groe Ganze sehen auch wenn es gerade nicht zuhellip
    • While you toss away anything with flaws I see itshellip
    • In your twenties you better ignore the theoretical plans youhellip
    •  dockville  es gibt Halsschmerzen fr die hat eshellip
    • My face for this summer  Bild vom post monatsfavoritenhellip