#WKND ON THE ROCKS – PEACH COOLER WITH GIN MARE

28. April 2017

Meinen ersten Gin und Tonic trank ich in Brighton. Ein schmales, hohes Glas, kein Eis, eine Scheibe Zitrone, Gin und ein Tonic aus dem Regal. Ein roter, dünner Strohhalm. Done. 
Es war mein erster, echter Drink, serviert im Sommer 2006,  in einer kleinen Bar,  in der Nüsse auf dem Tresen standen und jeden Donnerstagabend Singer-Songwriter das Micro für sich hatten und auf ihren Durchbruch warteten.

Der Gin hat den längst geschafft, ist zu einem ganzen Lifestyle geworden, hat selbst den Moscow Mule und seine Kupferbecher verdrängt und dominiert nach wie vor die Mixology-Trends.
Zwischen all die Wachholdernoten und botanischen Nuancen mischt sich jetzt ein Gin, den ich ebenfalls aus Spanien mitbrachte und in der Quina Creu auf Palma zum ersten Mal probierte. Den Gin Mare.

GIN MARE

Die azurblaue Flasche des Gin Mare erinnert an die Farbe des Meeres. Leicht sieht er aus – und changiert trotzdem immer wieder ins Azur, als könnte man sich im Packaging für einen Moment verlieren. Edel sieht er aus, wenn er sich an den Wänden der Bars und auf ihren Rückenbuffets seinen Platz sucht, hebt sich ab von den anderen und spielt mit einer gewissen Außenseiterrolle.

Gin Mare versucht mit seinen mediterranen Charme zu punkten und eine neue Perspektive zu finden.

Thymian aus der Türkei, Rosmarin aus Griechenland, Basilikum aus Italien und grüne Arbequina-Oliven aus Spanien werden einzeln in Kombination mit Wachholder 36 Stunden destilliert und am Ende verblendet und im Pot-Still-Verfahren re-destilliert.

Das Rezept passt für mich perfekt zu den botanisch mediterranen Noten des Gins, die Süße des Pfirsichs lockert sie auf und die Säure der Limetten belebt den Drink, der perfekt für warme Sommerabende auf dem Balkon oder der Terasse ist.

Die frischen Pfirsiche in kleine Spalten schneiden und zusammen mit ausreichend Eis und einem Spritzer Limettensaft in die Gläser füllen. Gin und Eistee (Wer möchte, macht ihn selbst, ansonsten kann ich den Volvic Tea absolut empfehlen.) hinzugeben, durchrühren und mit Rosmarin garnieren.

Den Gin bekommt ihr nicht überall, könnt ihn aber hier ordern!

TEAMED UP WITH: LUDWIG VON KAPFF

Ludwig von Kapff gründete sich 1692 und ist eines der ältesten Weinhandelshäuser Deutschlands. Seit über 300 Jahren steht Ludwig von Kapff für ein großes, reichhaltiges, aber vor allem auch spannendes Sortiment. Online als auch offline kann man hier Weine, aber auch Champagner und Spirituosen bestellen, die besonders sind, Charakter zeigen und mit Leidenschaft ausgesucht wurden.

Spannend für alle Hamburger: Direkt am Hamburger Stadtpark, in der Nähe des Stadtparksees, liegt das neu eingerichtete Ludwig von Kapff Weinlager. Hier kann man auf weiträumiger Fläche entspannt stöbern, Weine probieren und seine Favourites finden.

In gemeinsamer Kooperation haben wir uns durch das Sortiment getestet, ein paar spezielle Champagner, Weine und Spirituosen herausgesucht und in meine Lieblingsdrinks einfließen lassen.

Share This Post!

6 Comments

  • LG 28. April 2017 at 15:21

    Tolle Bilder Lina!
    Sitze noch ein paar Stunden im Büro und der Drink würde mein Feierabend definitiv rocken 😉

    Reply
  • Julia | Themagnoliablossom 28. April 2017 at 15:33

    Sehr cool. Macht Lust auf Sommer 🙂

    Reply
  • Amelie 28. April 2017 at 16:03

    Wahnsinnig schöne Bilder! Den Cocktail werde ich mir auch mal mixen (:

    Reply
  • Mike 28. April 2017 at 17:08

    Richtig toll! Das Rezept werde ich auf jeden Fall am Wochenende einmal ausprobieren. 😀
    VG
    Mike

    Reply
  • A Guy Called Classic 28. April 2017 at 17:47

    Gin Mare ist zwar nicht mein Lieblingsgin, aber das Rezept probiere ich mal aus.

    Reply
  • Anna 12. Mai 2017 at 21:35

    Liebe Lina,

    endlich, endlich habe ich wieder einmal die Zeit deinen Blog zu lesen. Ich saugte deine Posts förmlich auf. Nun bin ich bei diesem Artikel angekommen und konnte nicht an mir halten einen Kommentar zu hinterlassen. Diese Bilder sind so perfekt! Wie die Tropfen die wunderbar prallen Pfirsiche hinunterinnen. Eine wunderbare Komposition. Ich bin echt sprachlos. Und das obwohl auf dem Bild realistisch gesehen ein paar Früchte und Drinks zu sehen sind.
    Aber es zeigt wieder mal: du kannst es einfach. Bei dir trifft der Begriff Content Creation zu 100 % zu. Du kreierst wahre Kunstwerke.

    Danke dafür!

    Allerliebste Grüße,
    Anna

    Reply
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • Exploring tinos   Make sure to rent a carhellip
    • This place is just wonderful   dilesandrinies discovergreece blogtrottersgrhellip
    • PINK RUFFLES  tinos blogtrottersgr discovergreece honeymoonweekend
    • Oldschool roadtrip around tinos take a map make a basichellip
    •  Ill find my way and my place in thishellip
    • Lifegoal finding a little bar somewhere hidden in the islandhellip
    • pooldays are over  tinos blogtrottersgr discovergreece  diliesandrinies
    • weekendleftover   Ein past erste Eindrcke zu meiner Zeithellip
    •   Kleid hm!  Link ist in der Storyhellip
    • Port of tinos   Von Athen sind es 2hhellip
    • When the pup tries to pull a sexy face andhellip
    • Goethemoment