Dieser Blog wird dauerhaft durch Werbung unterstützt.

WKND ON THE ROCKS – PASSIONSFRUCHT MIMOSA

Ich weiß gar nicht, wie lange ich schon meine Lieblingsdrinks, Cocktails oder High Balls, mit denen ich auf Gutes, noch Besseres oder schlicht das Ende der Woche anstoße, mit euch teilen wollte. Monatelang hatten wir die Idee einen kleinen Guide herauszubringen, der in 5 aufeinanderfolgenden Wochen jeweils einen der Drinks vorstellt, die ich an Freitagen oder Wochenenden gern für Freunde mixe. Dabei geht es nicht nur um ein Rezept und ein Bild, sondern auch um ein bisschen mehr Info zum Cocktail, zu meiner Variation oder vielleicht auch einer Anekdote zum Drink. Wir haben in der letzten Woche erste Fotos produziert und gehen heute mit einem ersten Klassiker online, der aus einem Brunch nicht mehr wegzudenken ist, aber auch immer mal wieder einen neuen Twist benötigt: die Mimosa.

Perfekte Wahl, wenn es etwas Besonderes sein soll: der Piper-Heidsieck Brut
Ich mag sein sanftes Perlen auf der Zunge sehr gern und in Kombination mit der fruchtigen Note, die er mitbringt, finde ich ihn als Grundkomponente für sämtliche Champagnercocktails einfach perfekt.
Es ist ein klassicher, geradliniger Champagner, der aber dabei aber durchaus verführerisch und anziehend sein kann. 

MIMOSA – ALWAYS AN ANSWER

Es gibt die Story, dass der legendäre Regisseur Alfred Hitchock die Mimosa in San Francisco erfunden hat. Darüber kann man sich streiten, da das Rezept in seiner Grundform bereits in anderen Drinks, wie zum Beispiel dem Buck's Fizz eine Rolle spielte, aber man darf zumindest davon ausgehen, dass Hitchcock den Drink, den er gern zum Frühstück trank, beliebt und vor allem bekannt gemacht hat.

Eine klassische Mimosa besteht zu gleichen Teilen aus Champagner und Orangensaft. Wichtig: der Champagner (oder Sekt) darf nicht zu süß oder lieblich sein, damit der Drink frisch, leicht und vor allem spritzig bleibt.
Die einzelnen Zutaten vor dem mixen gut durchkühlen, die Mimosa schmeckt mir am besten bei 9°C.

 

Eine Variation, die ich gerade im Frühling und Sommer super gern trinke, ist die mit Passionsfrucht und Merinque-Topping.

Das Mixen selbst dauert vielleicht 5 Minuten, das Ergebnis dazu ist aber fantastisch.

Die Merinque gewinnt man aus 2 Eiweiß, 1TL Puderzucker und 2 TL Mark der Passionsfrucht. In einer sauberen Schüssel das Eiweiß mit einem Schneebesen steif schlagen, Zucker und Frichtmarkt dann leicht unterheben.
In vorgekühlte Gläser dann jeweils 0,1l Champagner und den frischen Fruchtsaft füllen, mit dem Teelöffel das Topping aufsetzen – fertig.


TEAMED UP WITH: LUDWIG VON KAPFF

Ludwig von Kapff gründete sich 1692 und ist eines der ältesten Weinhandelshäuser Deutschlands. Seit über 300 Jahren steht Ludwig von Kapff für ein großes, reichhaltiges, aber vor allem auch spannendes Sortiment. Online, als auch offline kann man hier Weine, aber auch Champagner und Spirituosen bestellen, die besonders sind, Charakter zeigen und mit Leidenschaft ausgesucht wurden.

Spannend für alle Hamburger: direkt am Hamburger Stadtpark, in der Nähe des Stadtparksees liegt das neu eingerichtete Ludwig von Kapff Weinlager. Hier kann man auf weiträumiger Fläche entspannt stöbern, Weine probieren und seine Favourites finden.

In gemeinsamer Kooperation haben wir uns durch das Sortiment getestet, ein paar spezielle Champagner, Weine und Spirituosen herausgesucht und in meine Lieblingsdrinks einfließen lassen.

anything to say?

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name