WEEK IN SOME NOTES – RECAP #8 IN 2017

1. März 2017

THIS WEEK

Ich arbeite ab, ich plane mit Regina unsere 2 Tage auf der ITB, ich versuche, Herr meiner 4 Wände zu werden und freue mich auf den Geburtstag vom #babyboy, der morgen 1 Jahr alt wird.

MY FLAT

Habt ihr euch schon einmal in eurer Wohnung umgedreht und die Orientierung verloren, weil ihr nicht mehr wusstest, ob die Küche vor oder hinter dem großen Karton, in dem die anderen Kartons stecken, liegt? Ja? Nein? Vielleicht?
Für alle Neugierigen: ihr könntet vorbeikommen.
Bei mir stapelt sich gerade der To-Do-Ordner in Sachen Haushalt. Ich war viel unterwegs, kam zu nichts, machte noch mehr Unordnung und stehe jetzt vor einem Schrank, der nach 14h Aufräum- und Bügelarbeit schreit, vor einer Küche, die nicht mehr mit mir spricht, weil ich nur ab und zu Pizzakartons in sie trage und ein Badezimmer, in dem kein Licht mehr geht.
Wenn man viel unterwegs ist, vergisst man manchmal, sich um die klassischen Dinge zu kümmern, wie den Haushalt, auch den Papierkram oder überhaupt die Postablage. Ich bin Gefangene meines eigenen Chaos. Und tatsächlich denke ich über die Anstellung einer Haushälterin nach.
#firstwordlproblems, I know, aber meine Wohnung ist eben auch mein Büro, sodass es hier schneller mal voll oder unordentlich wird, es nach Shootings aussieht, als hätte sich eine 16-köpfige Internatsgruppe für den Abschlussball fertig gemacht und durch viele Reisen oder Termine die Nahrungskette im Kühlschrank unterbrochen ist. Ich möchte keine Services wie bookatiger oder helpling nutzen, weil ich sie schlicht ausbeutend und noch dazu schlecht finde.
Kennt jemand von euch vielleicht Alternativen?

THOUGHT ABOUT HAPPINESS

Dass ich in den letzten Wochen irgendwie down war, habt ihr gemerkt. Das war nicht zu übersehen oder zu verschönern, tatsächlich fehlt mir aber auch einfach das Pokerface – und die Geduld, das Aushalten und die Fähigkeit, meine Stimmung gekonnt zu überspielen, dafür bin ich zu nah dran an euch und an Social Media.
Es war einiges los, ein paar Dinge, die verdaut werden müssen, andere, die ich loslassen und wieder andere, die ich schlicht abhaken und von meiner Liste streichen muss. Das geht nicht immer ohne ein paar graue Tage, das geht nicht immer ohne Traurigkeit, Frust, vielleicht sogar irrationale und trotzdem verdiente Bitterkeit und manchmal dauert es länger als die vorgesehenen 72h – aber vielleicht ist genau die Balance ja auch dieses viel versuchte Glücklichsein, die Sache mit der Zufriedenheit. Es geht nicht um die Abwesenheit von Kummer oder das Wegwischen von jeder Traurigkeit, sondern um die Fähigkeit, die guten Momente trotzdem festhalten, schätzen und immer wieder neu finden zu können. Man muss nicht immer positiv, motiviert oder wahnsinnig happy sein, wenn man nur nicht vergisst, immer wieder Anlauf zu nehmen..

BOOKED

In knapp 2 Wochen geht es für mich nach Kapstadt! Nach 2 Jahren komme ich endlich, endlich zurück und kann es ehrlich gesagt kaum erwarten!

HEAVY ROTATION

BRO HOLIDAYS

Ende März fliege ich das erste Mal mit einem guten Freund in den Urlaub und mal davon abgesehen, dass ich es immer spannend finde, mit jemandem zum ersten Mal gemeinsam zu verreisen, ist es auch in anderer Perspektive eine Premiere für mich: Kein Girlstrip, eher #Brovacation. Laut einigen twitter-Nutzern ja vollkommen unmöglich.  Aber ist das so? Warum können er und sie nicht ohne ein es in den Urlaub fahren? Nehm ich das zu leicht? Was soll schon anders sein?

 

FEEDBACK, LIVE CHAT

Ich wollte mich einfach noch einmal für euer immer so liebes Feedback in den Live-Chats bedanken. Ich unterhalte mich mittlerweile so gern mit euch, freue mich über die vielen Nutzer, die immer wieder kommen und mag die Atmosphäre in der Community total gern. <3

PODCAST

Irgendwie habe ich im Moment Probleme mit Soundcloud. Erst wird mein Podcast nicht angezeigt und jetzt lädt die neue Version einfach nicht hoch. Ich hoffe aber, dass der dieswöchige Podcast heute oder morgen Abend noch online geht. Sonntag kommt dann ja auch gleich der nächste hinterher 🙂

Share This Post!

9 Comments

  • Sonja 1. März 2017 at 22:21

    Kapstadt – wie toll! Ich wünsche dir jetzt schon super viel Spass und freue mich über viele Blogposts darüber!

    Liebe Grüsse, Sonja
    http://www.littlewhitepages.wordpress.com

    Reply
  • Kathi 2. März 2017 at 08:20

    Hey Lina, ich will hier nicht rüberkommen wie ein Groupie 😀
    Aber ich würde glaube ich vor Freude im Dreieck springen, wenn wir uns in Kapstadt irgendwie über den Weg laufen hihi 🙂
    Ich wünsch dir einen guten Flug und ich hoffe, dass das persönliche Chaos (im Kopf und im Haushalt) erstmal von der Sonne und dem Meer ein bisschen in den Hintergrund gedrängt wird, wenn du hier in Südafrika bist 🙂
    Liebe Grüße,
    Kathi

    Reply
  • Vanessa 2. März 2017 at 09:59

    Und wie man mit dem anderen Geschlecht – trotz „nur“ Freundschaft – verreisen kann.
    Sehr gut sogar. 🙂 Also hab Spaß und lass dich davon nicht abschrecken oder verwirren, Hauptsache man erlebt zusammen unvergessliche Augenblicke!

    LG Vanny <3

    http://vanessa-may-photography.blogspot.de

    Reply
  • Lisi Ledbetter 2. März 2017 at 10:09

    oh, den podcast habe ich schon vermisst! drück die daumen.
    auch ich fahre regelmäßig mit männlichen freunden weg oder in urlaub, das verständnis hält sich aber in grenzen, da hast du leider recht.. vor allem der feste freund begreift das konzept leider nicht wirklich!
    euch viel spass auf alle fälle!

    Reply
  • Evi 2. März 2017 at 10:09

    Liebe Linda,
    ich habe auch zwei Urlaubskumpels mit denen ich prima wegfahren kann ohne das etwas läuft. Nur einmal hatte ich eine bizarre Situation, als ich schwimmen gehen wollte und etwas im Bad vergessen hatte…
    Viel Spaß

    Reply
  • Indie 2. März 2017 at 10:50

    Mit einem Kerl zu verreisen geht ganz wunderbar und ist manchmal sogar unkomplizierter als mit einer Freundin.
    Die anderen müssen sich mal alle frei im Kopf davon machen, dass es irgendwas bedeuten muss, wenn man mit dem anderen Geschlecht in einem Bett mal liegt.

    Reply
  • Andrea 2. März 2017 at 16:08

    Oh ich bin schon so gespannt was du von Kapstadt berichten wirst!

    Liebst,
    Andrea

    BLOGGER CONTEST auf meinem Blog!

    Reply
  • Charlotte 4. März 2017 at 11:37

    Hey Lina, ich habe einen Tipp für dich, da mir die von dir in den letzten Wochen beschriebene Gefühlslage bekannt vorkommt. Ich weiß nicht, ob du dich mit dem Prinzip der Ayurveda auskennst, aber du könntest dich mal informieren, ob du in deinem dominierenden Körpertypen (=Dosha) balanciert bist. Google das mal und schau, ob eventuell dein „Kapha“ aus der Balance geraten ist. Das passiert sehr oft im Winter und hat immense Auswirkungen aufs Gemüt und deinen Körper.
    Ich wünsche dir nur das Beste und viele warme Grüße aus Thailand,

    Charlotte

    Reply
    • Lina Mallon 4. März 2017 at 13:57

      Das klingt super interessant, vielen Dank! Setze mich damit mal auseinander ❤️

      Reply

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • weekendbliss  Danke spektrum  war schon gut! welovehh
    • tbt  C A P E T O W Nhellip
    • I am always in love Mostly with my own homehellip
    • When summer finally is here again there is only onehellip
    • So proud of how I keep this plant alive andhellip
    • Gerade frisch online gegangen meine monatsfavoriten fr Juli  Augusthellip
    • Meet my favourite dress   rouje  by janarichter
    • Das groe Ganze sehen auch wenn es gerade nicht zuhellip
    • While you toss away anything with flaws I see itshellip
    • In your twenties you better ignore the theoretical plans youhellip
    •  dockville  es gibt Halsschmerzen fr die hat eshellip
    • My face for this summer  Bild vom post monatsfavoritenhellip