NEWS: DER PODCAST IST ONLINE

15. Januar 2017

„Hey Lina, was hast du die letzten 12 Stunden deines Sonntags gemacht?“  Geflucht, geschnitten und mich versprochen.
Im Ernst, den schon so lang geplanten Podcast zu beginnen (Ich bin ja zugegeben irgendwie frustriert, dass ich es nicht früher geschafft habe. Aktuell geht so eine Welle Podcasts los, dass man fast ein bisschen geknickt ist, dass die eigene, schon monatealte Idee jetzt so untergehen könnte) , der mir da seit Oktober im Kopf rumschwirrte, war weniger einfach als gedacht. Ich probierte unheimlich viele verschiedene Ideen und Konzepte aus (wenn ich etwas Neues beginne, dann gleich genau so, wie ich es mir vorgestellt habe und ungern einfach mal so roh und überstürzt), nur um am Ende dann doch bei der Anfangsidee zu landen: ich lese euch im Podcast meine Kolumnen vor , erzähle auch noch ein bisschen dazu, gebe ein paar Einblicke in die Hintergründe der einzelnen Kolumnen oder schließe noch eine Diskussion mit einem Gast an.

Größte Hürde für mich am Mikro: eine gute Qualität und ein guter Schnitt. Ich hab einfach einen Grundanspruch als Hörer und schalte selbst ziemlich schnell ab, wenn der Klang unsauber oder anstrengend ist. Gleiches gilt auch für die Stimme oder ewige Verhaspler. Ich wollte sauber sprechen, angenehm klingen, nicht in meinem gewöhnlichen Tempo durch die Zeilen rasen und mich immer wieder selbst überschlagen.

Ich gehöre zum Beispiel zu den Leuten, die bei, gehypten Fest&Flauschig nicht lange zuhören können. So sehr mir das Material eigentlich zusagen würde, zerrt die Planlosigkeit an meinen Nerven. Aber einfach nur vorlesen? Auch wieder schwierig. Entweder klingt man wie ein Amateur am Synchronmikro, spricht zu hoch und zu zu schnell oder schlicht die Worte ständig falsch aus. Während mir freies Sprechen liegt und ich unheimlichen Spaß bei Interviews habe, merkte ich heute, wie schwer sauberes, stetiges Vorlesen sein kann. Respekt an alle Hörbuch-Stimmen!

Ich beginne mit einem kleinen Intro und der ersten Episode, für die ich noch einmal die Kolumne vorlese, die ich vor ein paar Wochen auf Antwort an Michael Nast schrieb. Die erste Folge ist mit Sicherheit die kürzeste, weil ich mich erst einmal austesten wollte und darum eine Kolume wählte, zu der es eigentlich gar nicht viel hinzuzufügen gibt, die für sich allein steht. Die kommenden Folgen bieten dann mehr Gesprächsbedarf.

Ich freue mich unheimlich auf euer erstes Feedback, lasst mir gern welches da – auch zum Thema Hosting: gefällt euch Soundcloud? Habt ihr die App? Mögt ihr die Idee und die Umsetzung?

PS: Ein unheimlich schön gemachter Podcast, der auch diese Woche online ging, ist „Ferngespräch“ von Jasmin und Isabella. Unbedingt auch mal reinhören! <3

 

Share This Post!

47 Comments

  • Anke 15. Januar 2017 at 21:32

    Wow,was für eine tolle Stimme *-*

    Reply
  • Nati 15. Januar 2017 at 22:00

    Hatte bis jetzt keine SoundCloud App, hab sie mir aber runtergeladen um den Podcast zu hören! Ich fand ihn super und freu mich auf die nächsten

    Reply
  • Julia 15. Januar 2017 at 22:23

    Du hast wirklich ’ne super angenehme Stimme, man kann sehr gut zuhören, deswegen bin ich sehr gespannt auf alles was noch kommt. Vor allem das Konzept finde ich schön, nicht nur das reine Vorlesen, sondern hoffentlich auch etwas tiefergehende Diskussion.
    Ich persönlich fände es schöner, wenn es auch über itunes verfügbar wäre, sodass ich es in der Podcast-App auf dem Iphone hören kann. Ich habe darauf eh schon so viele Apps, dass ich die Soundcloudapp nur für ein Angebot nicht laden werde. Sollte es trotzdem dabei bleiben kann ich es ja immer noch über den Laptop oder Browser hören. 🙂
    Oh und den Ferngespräch Podcast habe ich auch gestern gehört, den fand ich ja auch toll. 🙂
    Ich freu mich auf die nächste Folge, liebe Lina! <3

    Reply
  • Ana 15. Januar 2017 at 22:25

    Das ist ja immer so ein komischer Moment, wenn man jemanden, den man schon lange liest, mal reden hört. Kann mich den Vorkommentaren anschließen: Deine Stimme ist für einen Podcast bestens geeignet 🙂

    Freue mich schon auf die nächsten Folgen! 🙂

    Reply
  • Pauline 15. Januar 2017 at 22:25

    Wow Lina. Ich finde du hast das klasse umgesetzt. Ich freue mich auf (hoffentlich) weitere podcasts! 🙂

    Reply
  • Stefanie 15. Januar 2017 at 23:14

    Hi Lina,
    Du hast echt eine sehr angenehme und warme Stimme.
    Ich freu mich schon auf weitere Podcast. 🙂

    Reply
  • Julia 15. Januar 2017 at 23:18

    So so gut die Idee mit den Podcasts, auch von den anderen Mädels. Ich hör dir gerne zu.

    Reply
  • Nana 15. Januar 2017 at 23:26

    Hallo liebe Lina!

    Vielen Dank für den tollen Podcast:) ich liebe deine Kolumnen und deine Stimme ist unheimlich toll anzuhören:)

    Ich freue mich schon auf mehr!

    Liebste Grüße!

    Reply
  • Chantalle 15. Januar 2017 at 23:45

    Groß, groß, groß, großartig! Bitte weitermachen. Deine Texte sind schon immer wundervoll und das ist ungefähr der einzige Blog, den ich regelmäßig besuche, aber gesprochen ist das noch mal besser. Wundervoll <3

    Reply
  • Lea 16. Januar 2017 at 06:07

    Lina,
    ich lese schon eine ganze ganze Weile so unheimlich gern all deine Texte, aber nicht nur deine zauberhaft angenehme Stimme (der man am liebsten stundenlang lauschen möchte), sondern auch die Tatsache, dass so ein echt toller Podcast (wie dieser) meine ab und zu übergreifende Lesefaulheit angenehm unterstützen würde 🙂 kann ich mich nur anschließen: GROßARTIG !!

    Lieben Gruß und einen schönen Start in die Woche 🙂

    Reply
  • *Sarah* 16. Januar 2017 at 06:48

    Hallo liebe Lina!
    Ich mag deinen Podcast. Ich mag deine Stimme. Jedoch … – der Sample der eingespielt wird, hat mich vor Schreck an der Wand hinter mir kleben lassen. Der ist ein wenig zu laut eingespielt – wenn auch unglaublich passend. Gefällt mir.
    Aber eine kleine Bitte – bitte lass mich vor Schreck nicht wieder an der Wand kleben ;).

    Im übrigen – ich weiß was du meinst mit dem Versprecher, dem Schneiden etc pp. Ich habe mal für eine Masterarbeit ein PC-Spiel eingesprochen. Und das mit vorgegebenem Text. Der Anfang war die Hölle…mittendrin ist man im Flow und am Ende findet man sich ziemlich geil ;). Mach weiter, ich feier dich für all‘ das hier…

    Liebste Grüße und keep going!

    Sarah

    Reply
  • Melanie 16. Januar 2017 at 07:24

    Gestern Abend das erste Mal gehört und heute in der Früh nochmal. So gut, Lina! Alle strapazen haben sich gelohnt!
    Deine Stimme ist so angenehm, dein Redetempo perfekt. Es macht so viel Spaß dir zuzuhören, deine Kolumnen zu hören. Du brauchst keine Angst zu haben, dass es zu langweilig sein könnte. Deine Kolumnen sind so gut, da muss nichts dazu. Mach weiter! Ich auf jeden Fall, freue mich sehr, sehr, sehr mehr von dir zu hören.
    Hab einen schönen Tag! (:

    Reply
  • Xenia 16. Januar 2017 at 07:24

    Eine super klasse Idee und richtig gut umgesetzt!
    Die Vorfreude war riesig als du im vergangenen Jahr auf Snapchat gesagt hattest, dass du anfangen willst Podcasts aufzunehmen und das Warten hat sich definitiv gelohnt.

    Bitte mehr davon ♥

    Reply
  • Iris 16. Januar 2017 at 08:33

    Ich bin so froh, dass es nun einen Podcast von dir gibt, weil ich deiner Stimme unglaublich gerne zuhöre. Du sprichst unglaublich locker und sympathisch. Als kleinen Tipp für die nächsten Podcasts: Du müsstest versuchen, ungefähr auf einer Lautstärke zu bleiben. Die Musik, die am Anfang und am Ende eingespielt wird, ist im Vergleich zu deiner Stimme viel zu laut. Nachdem ich für deine Stimme lauter machen musste, knallte mir die Musik, die folgte, förmlich um die Ohren. Nur das habe ich zu kritisieren. Sonst, super gemacht!!

    Reply
    • Lina Mallon 16. Januar 2017 at 09:20

      Danke dir, das ist schon abgestellt und behoben 🙂 <3

      Reply
  • Maren 16. Januar 2017 at 09:12

    Liebe Lina,
    ich finde es großartig! Du hast eine schöne Stimme und eine angenehme Sprechart. Das einzige was mich ein bisschen gestört hat, war die laute Musik zwischendurch. Magst du das beim nächsten Podcast ein bisschen runterregeln?
    Die Soundcloud-App habe ich selber nicht, aber man kann es ja auch prima im Browser hören.
    Herzgruß,
    Maren

    Reply
  • Anne 16. Januar 2017 at 09:33

    Endlich! Und wirklich gut gemacht. Ich freu mich schon auf mehr!!!
    Eine Sache: der Sampler ist wirklich ein bisschen zu laut.

    Weiter so und ganz liebe Grüße,
    Anne

    Reply
  • Laura 16. Januar 2017 at 10:07

    Liebe Lina! Ich kann mich den anderen nur anschließen, deine Stimme ist wirklich toll und die Idee mit dem Podcast finde ich richtig gut. Ich liebe es wenn ich am Weg zur Uni die verschiedensten Podcasts hören kann.
    Was wirklich toll wäre, wenn deine Podcasts auch auf dem Iphone Podcast App zur verfügung stehen würden. Weil ich bin wahrscheinlich nicht die einzige deren Smartphone Speicherplatz ziemlich begrenzt ist.. wäre wirklich unglaublich toll wenn du das hinbekommen würdest 🙂
    ansonsten bleibt mir nur eines zu sagen: weiter so!

    Beste Grüße Laura

    Reply
  • Luise 16. Januar 2017 at 10:22

    Ich habe gestern sofort in deine ersten beiden Podcast hineingehört und bin mehr als begeistert! Man hört deiner Stimme unheimlich gerne zu und ich freue mich sehr auf alles weitere was noch kommen wird. Du kannst wirklich stolz auf dich sein!

    Liebe Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

    Reply
  • Lisa 16. Januar 2017 at 10:24

    Hab mich schon die ganze Zeit auf den Podcast gefreut 🙂 Super umgesetzt und wenn deine Stimme nicht mal Radio-tauglich ist. Großes Lob! Da macht zuhören Spaß

    Mach weiter so und ganz liebe Grüße in den Norden

    Lisa

    Reply
  • Kathi 16. Januar 2017 at 10:33

    Lina, ich feiere dich *-* Die beiden ersten Episoden sind grandios!!!! Deine Stimme ist einfach so sympathisch und man möchte dir am liebsten stundenlang zuhören! Du hast mir gerade auf jeden Fall den Start in die Woche mehr als versüßt und ich freue mich auf noch viele, viele weitere Episoden!!! Go Girl!
    Liebst Kathi

    Reply
  • Mai 16. Januar 2017 at 11:09

    Ich bin richtig stolz auf dich und finde deine Stimme einfach toll!
    So angenehm und du hast Recht, du hast eine Radio-Stimme 😉
    Ich suchte jetzt erstmal die paar Podcasts von dir <3
    Liebe Grüße,
    Mai Dau

    Reply
  • Luise 16. Januar 2017 at 11:37

    I like your podcast my friend! Well done!

    Reply
  • Kerstin 16. Januar 2017 at 11:54

    Hi Lina,

    vor dem Schlafengehen gestern: Podcast hören. Hat mir richtig gut gefallen, deine Stimme ist wirklich radiotauglich.
    Sehr angenehm, fantastische Betonung, ich bin begeistert.
    Soundcloud mag ich eh ganz gerne, auch über den Browser gut zu hören.

    Alles Liebe
    Kerstin

    Reply
  • Jessica 16. Januar 2017 at 12:07

    Super gemacht, Lina. Deine Stimme habe ich mir schon gerne auf Snapchat angehört. Ich schließe mich jedoch ein paar anderen an, es wäre toll, wenn man deine Podcasts noch in iTunes hätte. Dort kann man sie auch für offline runterladen. 🙂

    Reply
  • Anonymous 16. Januar 2017 at 14:34

    Hallo Lina!

    Der Podcast ist super geworden!
    Deine Texte mit deiner eigenen Stimme und Betonung zu hören ist nochmal was ganz anderes. Die Worte sind so noch lebendiger, noch spritziger. Ich bin Fan 😀

    Liebe Grüße
    Astrid

    Reply
  • Sabine 16. Januar 2017 at 19:16

    Liebe Lina,
    dein Podcast ist grandios, weil du wirklich auch noch die passende Stimme und Tonalität zu deiner Wortkunst hast. Perfekt <3
    Ich freue mich gerade, dass schon die zweite Episode online ist. Ich dachte zuerst kurz: Oh nein, ein Nachwort? Aber darin hast du dann locker nochmal 2-3 ziemliche Weisheiten rausgehauen 😉 Eine total gute Idee, die Kolumne nochmal zu reflektieren und in einen Kontext zu setzen! Mehr davon!

    Reply
  • Liola 16. Januar 2017 at 19:23

    Du hast echt ne mega gute Stimme dafür <3
    Und hast es sehr schön rübergebracht, leider kenne ich die Texte halt alle schon :I
    Der Intro-Sound ist ziemlich laut,
    ich freu mich auf neues aus dem Podcast 🙂
    Liebe Grüße

    Reply
  • Anna 16. Januar 2017 at 20:21

    Love it <3
    Angenehme Stimme, die deinen Kolumnen noch mehr Ausdruck verleiht. Das Zusatzmaterial am Ende passt perfekt. Wirklich eine Bereicherung, mach weiter so!❤️ Für mich bist du einfach eine moderne Carrie Bradshaw, auf deine Kolumnen freue ich mich jedes Mal.

    Liebe Grüße
    Anna

    Reply
  • Katharina 16. Januar 2017 at 22:53

    Hallo Lina,

    ich gebe zu, ich bin bei Blogs reine Konsumentin und lasse mich äußerst selten zu einem Kommentar hinreißen.
    Ich bin auch noch nicht durch mit dem Podcast, aber musste einfach schonmal meinen Senf dazu abgeben. Ich bin ja eigentlich nichtmal ein Fan von Podcasts, keine Ahnung warum, aber ich finde es immer langweilig.
    Aber du hast mich echt überrascht. Zum einen mit der, heute ja schon häufig erwähnten Stimme, die wirklich super hörbar und angenehm ist, hatte dich da ganz anders eingeschätzt, was jetzt irgendwie falsch klingt… ich hoffe, du weißt trotzdem, was ich meine, meine Formulierungen sind manchmal nicht so on point. Zum anderen finde ich es, gerade für so einen ersten Podcast wahnsinnig professionell gemacht! Ich bin bei sowas extrem empfindlich und mir fallen extrem schnell kleine Betonungsfehler auf, wenn eine Passage z.B. vorgelesen oder überzogen betont klingt, aber da war quasi gar nichts dabei! Das ist wirklich beeindruckend.
    Dass einen die kurzen Musikstücke einmal kurz die Boxen um die Ohren hauen, weißt du ja schon, das finde ich aber auch halb so wild 🙂
    Mega witzig fand ich, dass ich vorhin, als ich in der Küche stand und ein Lied von Ed Sheeran gehört habe, sinngemäß genau diesen Satz im Kopf hatte: wenn eine Frau über eine vergangene Beziehung einen Song schreibt ist sie Tailor Swift. Und genau heute lädst du den Podcast mit genau diesem Satz hoch! Fand ich wahnsinn.

    Viele liebe Grüße aus Süddeutschland und nur weiter so! Dann ist deiner wohl der erste Podcast, den ich mir anhöre!

    Reply
  • Hannah 16. Januar 2017 at 23:04

    Was.für.eine.schöne.Stimme – Du solltest tatsächlich beim Radio arbeiten. Oder eben einfach ganz viele Podcasts machen.
    Die Kolumnen kommen komplett anders rüber, wenn Du sie selbst sprichst, viel … charmanter, witziger. Ganz toll! LG Hannah

    Reply
  • Julia 17. Januar 2017 at 10:37

    Hi Lina,

    wirklich toll. Habs mir gestern auch angehört. Tolle Stimme und super erzählt! Freu mich auf weitere.

    Liebe Grüße
    Julia

    Reply
  • Miriam 17. Januar 2017 at 11:34

    Ich persönlich habe bislang keine Podcasts gehört, weil ich wahnsinnig gerne lese und Worte und Texte einfach gerne mag. Von daher hoffe ich, dass du auch weiterhin schreibst 🙂 aaaber ich mag seine ersten beiden Podcasts auf Grund deiner großartigen Stimme wahnsinnig gerne UND ich finde, ein unheimlicher Vorteil ist, dass speziell bei solchen Themen, wie du sie im zweiten Dialog ansprichst, kein/wenig Interpretationsspielraum bleibt. Wenn du nur geschrieben hättest, könnte man feministisches Gezicke unterstellen (wenn man blöd sein will), aber durch das Sprechen mit deiner leicht amüsierten, warmen Stimme kommt deine Botschaft sehr viel klarer an und lässt keinen/wenigen Spielraum für komische Unterstellungen.

    Ich mags echt gerne, diese Podcastsache 🙂

    Reply
  • änna 17. Januar 2017 at 18:08

    Liebe Lina
    wie versprochen ließ ich Bibi links liegen um mich deinem Podcast zu widmen, welches der erste meines Lebens war, den netten Schweizer Herren aus dem Handtherapie Forum dessen üchli chichi üülili ich beim besten willen nicht ertragen konnte mal ausgenommen …also ich wollte sagen, das hat mir gut gefallen. Nette stimme (überraschungs klischee satz für dich : ich hätte mir deine stimme gar nicht so vorgestellt ) ohne schnaufz und gekünsteltes lachen. Dazu demnächst der kluge inhalt deiner kolumnen-gelungen. Bitte mehr 🙂

    Reply
  • Katharina 17. Januar 2017 at 21:08

    Super Podcasts, es klingt fast so als würde man mit einer Freundin telefonieren. Und ich hatte viele „JA Mann- GENAU DAS!“ – Momente. Vielen Dank dafür, ich hoffe es kommen mehr!:-)

    Reply
  • Jana 18. Januar 2017 at 19:10

    nur ein Kommentar:
    deine Stimme ist der Hammer!
    Da würde ich auch im Radio nicht wegschalten, richtig gut!
    Bitte mehr davon! :*

    Reply
  • Ronja 19. Januar 2017 at 03:18

    Also ich muss sagen, ich liebe die ersten Folgen und gerade, dass du die Kolumnen nochmal reflektierst oder Hintergrundinfos gibst, gefällt mir unglaublich gut. Ich würde mich sehr freuen, wenn es auch die Möglichkeit gäbe die Folgen herunterzuladen und so auch offlune zu hören 🙂
    Liebe Grüße, ich freue mich auf die nächsten Folgen,
    Ronja

    Reply
  • Leona 19. Januar 2017 at 15:19

    Hey Lina,
    erst einmal großes Kompliment: Die Idee und die Umsetzung sind super gelungen. Man kann dir auch super gut zuhören.
    Leider sind soundtechnisch immer noch ein paar Probleme da. Die ersten zwei Podcasts sind mir bei viel zu leise und beim dritten ist das Outro ohrenbetäubend laut. Wenn es dafür noch eine Lösung gibt, das wäre toll.

    Ganz liebe Grüße
    Leona

    Reply
    • Lina Mallon 22. Januar 2017 at 17:08

      Ich übe halt, bzw. habe noch nie mit Sound gearbeitet. Für Tipps bin ich immer dankbar und denke, dass ich mich in den kommenden Podcasts eingrooven werden 🙂

      Reply
  • Anni 20. Januar 2017 at 08:54

    Liebe Lina,
    ich liebe die ersten Folgen! Du bist wirklich meine persönliche Carrie Bradshaw aber mit deinem ganz eigenen Stil.
    Vor allem finde ich die “ Behind the scenes “ Einheiten super interessant.
    Eine kleine Sache die mir aufgefallen ist, am Ende bzw das Outro wird bei mir immer extrem laut auf einmal.
    Ist das Absicht? Oder spinnt das einfach bei mir 😀

    Ich freue mich auf alles Weitere <3

    anni

    Reply
  • Kristin 21. Januar 2017 at 19:02

    Ganz toll! Deine Stimme schreit nach Speaker, deine Kolumnen nach Buch und Lesereise. Mach weiter so. Kannst sehr stolz auf dich sein.

    Liebe Grüße
    Kristin

    Reply
  • Steffi 22. Januar 2017 at 15:14

    Großartig liebe Lina! Ich höre normalerweise kaum Podcasts (auch keine Hörbücher), aber bei dir bin ich dran geblieben und habe alle Folgen in einem durchgehört und dich unglaublich gefeiert. Danke für die Arbeit, die du hier rein steckst und danke, dass du uns an deinen Gedanken so teilhaben lässt 🙂

    Reply
  • Verena 23. Januar 2017 at 12:46

    MEGA MEGA GUT!
    Lina, echt genial!
    Bitte noch viel viel mehr frei gesprochen und nicht „nur“ vorgelesen (was auch echt rockt!)
    Du drückst dich toll aus und deine Stimme ist super sympathisch – mag ich alles noch viel lieber als deine Texte!
    MEHR. DA.VON!

    Liebe Grüße aus München,
    Verena

    Reply
  • Monday Madness No. 127 - Don't talk feminism, live feminism, link love and a little rant - Spunkyrella.com 8. Februar 2017 at 11:53

    […] Lina is now podcasting her Twenty Something Column and it’s charming and fun and empowering to listen […]

    Reply
  • Kim 10. Februar 2017 at 08:01

    Wow – als du gesagt hast,dass man manchmal einfach in jmd reinrennt,weil derjenige einem ein gutes Gefühl gibt oder das Bedürfnis nach Nähe erfüllt, hab ich mich sofort wieder erkannt. Ich bin genau in solch einer Situation gewesen und mir ist genau das bewusst geworden,was du in deinem Podcast erzählst. Ich wollte Nähe und Geborgenheit,er hat es mir gegeben und ich hab mich komplett in diesem Gefühl verloren und reingesteigert,obwohl es einfach nicht passte.

    Ganz davon abgesehen,ein toller Podcast, mein liebster bisher!

    Reply
  • Ines 28. Februar 2017 at 15:14

    Wirklich toller Podcast mit intelligenten Texten und einer tollen Stimme! Es wäre toll wenn es die folgen auch über der Apple Podcast App offline zu hören gäbe.
    Viele Grüße aus München

    Reply
    • Lina Mallon 28. Februar 2017 at 15:15

      Gibt es 🙂

      Reply

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • Ignoring judgemental reactions in 321
    •  Short trip to Spain with audide  by felixsimon
    •  my flat  coffee in every possible way hellip
    • Konzept Bergaufstieg vorm Frhstck endlich verstanden
    • I am a romantic survivor   by felixsimon
    • Long time basically years ago I stumbled over a quotehellip
    • Simple honest portrait no retouching no apps or big sceneryhellip
    • You cant imagine how m u c h I wannahellip
    • NEW POST  linkinbio coatshopping fashionbloggerde  by lenaschererphoto
    • welovehh 040 autumncolors vsco  Shot with fujifilmdigitalde fujix100f
    • Wenn du deinen Krper zeigst wird er eben diskutiert undhellip