Dieser Blog wird dauerhaft durch Werbung unterstützt.

HOME INSPIRATION: SIDEBOARD WINTER & CHRISTMAS DECORATION

Und alle so: öhm .. 04. 11. 2016? Und ich so: Ja! Mir ist danach. Denn es ist absurdes, ungemütliches Wetter in Hamburg, ich bin an diesem Freitagmorgen irgendwie nicht gut drauf, als ich noch im Halbdunkeln an meinem Schreibtisch sitze, der Kaffee nicht schmeckt (Wieso genau habe ich die aromatisierte Sorte „Linzer Torte“ ausprobieren wollen? Was war da eigentlich los?) und mein Tag von seinen Höhepunkten her wohl eher überschaubar bleiben wird. Immer der Zeitpunkt, an dem ich zu nesten beginne. Wenns draußen, metaphorisch, als auch wortwörtlich gesprochen, schon schwierig ist, muss es mir wenigstens drinnen gefallen.

Ich landete auf Juniqe. Neue Poster für die Rahmen auf meinem Sideboard shoppen. Normalerweise ist die Dekoration dort nicht abhängig von Jahreszeit oder Feierlichkeiten, ich habe sie sorgfältig ausgesucht und plane nicht sie zu ersetzen. Trotzdem: Der Advent und überhaupt die nahende Winterzeit sind die Ausnahme.
Ich versuche in diesem jahr die Weihnachtsdekoration sehr klassisch zu halten, möchte, dass sie mit der restlichen Einrichtung harmoniert und das eigentliche Wohngefühl nur unterstreicht, anstatt es durcheinander zu bringen.
Farbliche Ausreißer, überhaupt übermäßig viel Dekoration, kleinteilige Anordnungen auf Boards oder Tischen, sind also nicht geplant. Die Rahmen mit anderen Motiven zu bestücken ist für mich darum ein Weg, winterlichen Spirit in die Wohnung zu bringen, ohne dass das eigentliche Konzept aufgebrochen wird oder am Ende gar nicht zur Dekoration passt. juniqe_christmas_deko

LINKS ZU DEN BILDERN: 1, 2, 3,

anything to say?

Comments

  • Ich versteh dich voll und ganz. Ich hab auch schon Weihnachtsbaumkugeln und Weihnachtsdeko geshoppt und heute morgen auch überlegt, ob es sehr albern wäre, den Weihnachtsbaum (aus Plastik – don’t blame me – den kann man so schön lang stehen lassen und hat keine rumfliegenden Tannennadeln) einfach schon Anfang November aufzustellen. Aber ich glaube, zwei Wochen bleibe ich noch standhaft.

  • Ich sitze mit einer großen Tasse Tee und dicken Wollsocken hier am Rechner – es fühlt sich in jedem Fall schon wahnsinnig winterlich an. Und wenn man überlegt, dass es ja auch ein paar Tage dauert, bis die Drucke geliefert werden und der erste Advent auch nur noch drei Wochen entfernt ist….sprich: Ich habe auch bestellt 🙂
    Danke für die Inspiration – obwohl es bei uns ganz anders aussieht liebe ich Deinen Stil. Du hast es Dir wirklich wunderschön gemacht!

    Liebe Grüße,
    Annalena

  • Also so weit, dass ich schon den Baum aufstellen möchte, ist es bei mir noch nicht. Aber so langsam kann man es sich auf jeden Fall Zuhause gemütlich machen. Poster und Bilder sind bei mir generell ein schwieriges Thema, weil ich es kaum schaffe, mich in irgendeiner Form auch nur auf ein Motiv festlegen zu können. Vielleicht sollte ich dein Prinzip mal testen, und die Bilder einfach nach Jahreszeiten rotieren lassen…;)

  • Bei dem kalten, nassen Wetter kommt bei mir auch schon Weihnachtsstimmung auf. Ich würde am liebsten auch schon alles umdekorieren, warte aber noch 1-2 Wochen 😀 Gegen Gemütlichkeit spricht allerdings nie etwas, da stimme ich dir voll und ganz zu.
    Ich würde auch gerade gerne so einiges in meiner Wohnung umdekorieren 😀

  • Ich hab schon dekoriert…bei mir sind kreative Schübe nämlich selten, daher musste ich diesem Gefühl (schon am Dienstag!) sofort nachgehen. Der Druck mit der Schneelandschaft gefällt mir besonders gut, vielleicht zieht der hier auch noch ein 🙂

  • Lina, bitte noch mehr Herbst-/Winterdekoration von dir! Du hast es einfach drauf und deine Auswahl ist immer so wunderbar inspirierend! 🙂 Dekorierst du auch die anderen Zimmer ein wenig um oder bleibt es bei den Bildern? Liebste Grüße und happy nesting! xx

    • Ich dekoriere auch die anderen Zimmer etwas um, ja 🙂
      Ich mache einen Post, bzw. eine kleine Roomtour, wenn alles fertig ist!

      XX, lina

  • Hey!
    Love it, was soll ich sagen! 🙂

    Der Satz mit dem Sponsored Post hat mich aber fast traurig gestimmt. Zum einen, da ich davon ausgehen, dass wenn du einen gesponsorten Post machst, es auch vermerkst. Und selbst wenn nicht, kann ich aus persönlicher Leserperspektive sagen: I don’t care. Ganz im Gegenteil zur selbsternannten Bloggerpolizei der Szene, die hinter jedem Positiven Kommentar zu einer Marke einen Betrug wittern. Meine Stirn ist gar nicht so hoch, wie ich gern mit den Augen rollen wollen würde./micdrop

    Also: Sehr stimmungsvolle Auswahl – wenn du einen Affiliate Link hättest, würd ich glatt drüber kaufen 😀 :*
    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name