TRAVEL: JACIS LODGE IN MADIKWE

„Why would people need to come here? To this exact place? What would you tell my readers?“, frage ich unseren Ranger, als wir abends beim Essen ein paar Minuten für persönlichere Gespräche haben. „Oh that is a nice question“, antwortet er und grinst. „You know, Jaci’s is like an escape from your own world, your own problems and talks. You just can come here and get … a little lost. You will gain new experiences, see new things and fantastic wildlife. And we will take care of you.“ …

jacis_lodge

HOTEL AND ROOMS

Zwei Nächte verbrachte ich während unseres Aufenthalts in Madikwe in Jaci’s Safari Lodge, die zu den gehobeneren Unterkünften des Reservats gehört. Schon beim Ankommen bemerkte ich die liebevolle Dekoration der einzelnen Räume und Bereiche. Überall Rückzugsorte, kleine Details oder Aufmerksamkeiten. Ein großer Kamin, der jeden Abend befeuert wird, eine gut sortierte Bar, ein offenes Wohnzimmer mit bequemen Sofas und Sesseln – oder eine ebenso gemütliche Lounge für den kostenfreien WLAN Empfang (Ja, mitten im Busch!) stehen bereit. Die Lodge ist mehr als nur ein Hotelkonzept, Gründer Jan van Heteren erfüllte sich mit dem Bau einer authentischen, afrikanischen Lodge, die auf Stelzen und Bäume gesetzt ist, einen Lebenstraum.

Von einem Teil des Teams wurden wir mit frischen Säften in der Lodge begrüßt, bevor man uns zu unseren Zimmer begleitete. Ich entschied mich gegen eines der Zimmer in der Nähe der Lodge und für eine echtes Safarierlebnis. „Anyone ineterested in an authentic safari experience?“ Hier! Ich! (Verblüffend, wie schnell der Charme Madikwes mich einnahm. An unserem ersten Tag im Busch hatte mich ein Eichhörnchen, welches mir in meiner Dusche über den Weg lief, noch um meine Fassung gebracht, zwei Tage später zog ich es schon vor allein in der Steppe zu zelten, statt in einem klassischen Zimmer in der direkten Nähe der Lodge zu schlafen.) Was als Zelt angekündigt wurde, entpuppte sich nach einem 10-minütigen, leicht abenteuerlichem Spaziergang durch den Busch, dann als ein Traum der vergangenen Kolonialzeit: Ich schlief in einem in riesigen Zelt, ausgestattet mit einem riesigen Himmelbett, einer Terrasse mit Blick in die Wildnis und einer Dusche unter freiem Himmel. Atemberaubend!

jacis_madikwe_lina

GAME DRIVES & FOOD

Die meisten Gäste bleiben 3 oder 4 Nächte in der Lodge, um auf Safari zu gehen und auszuspannen. Zusammen mit einem Ranger erkundet man jeden Morgen von 06:00-09:00 Uhr (das frühe Aufstehen lohnt sich und fällt sehr viel leichter als gedacht!) die Umgebung, bevor der Brunch serviert wird. Gegen 16:00 Uhr bricht der Jeep zur zweiten Tour auf und kehrt gegen 19:00 Uhr zum abendlichen, gemeinsamen Essen wieder ein. An jedem zweiten Abend gibt es hier ein klassisches Boma-Dinner unter freiem Himmel.
Für alle, denen Frühstück und Abendessen nicht genug sind (im Ernst! ich hätte auf keinen Fall mehr gehscafft!) bietet die Lodge außerdem einen HighTea um 15:00 Uhr an, bei dem Quiche, kleine Sandwiches, frische Smoothies und Kuchnkreationen gereicht werden.

PS: Über meine Erfahrungen auf den Game Drives berichte ich in den kommenden Posts noch genauer!

jacis_lodge_2

FACTS

Die beiden Gründer der Lodge – Jaci und ihr Ehemann Jan –  sind in Madikwe Lokalstars, die besonders für ihre Hilfsbereitschaft bekannt sind. Sie waren es auch, die für ihre Mitarbeiter den ersten und bisher einzigen Trustfond in Madikwe einrichteten. Wer mindestens fünf Jahre in der Lodge arbeitet, wird direkt am Gewinn des Hauses beteiligt. Außerdem sichert der Fond zusätzlich die Familienmitglieder der Angestellten, versichert sie bei Krankheit oder Unfällen.

Vor der Lodge befindet sich ein großes Wasserloch an dem nicht selten Elefanten oder Zebras eine Abkühlung suchen. Wer sich traut, kann direkt in einem kleinen Baumhaus direkt am Wasserloch übernachten und in der Nacht auf jagende Löwen oder vorbeiziehende Leoparden hoffen.

jacis

anything to say?

Comments

  • Liebe Lina!

    ich muss ehrlich zugeben, dass ich Afrika nie als Reiseziel auf meinem Zettel hatte. Es hatte einfach keinen Reiz für mich, aber seit dem du die tollen Bilder auf Instagram gepotet hast und ich jetzt deine super Berichte lese, regt sich in mir doch der Wunsch ein Mal selbst eine Safari mit zumachen.
    Ich danke dir für diese tolle Inspiration! Ich freue auf die anderen Post über deine grandiose Reise!
    Liebste Grüße!

  • Ich möchte auch verträumt in der Sonne sitzen.
    Liebe Lina, danke das du mich an das Sonnenlicht erinnerst und mir nun Lust auf Urlaub machst. Leider hab ich erst im März Urlaub und muss ein wenig warten und frieren!
    Beste Grüße

  • Das sind so wunderbare Eindrücke und ein wahnsinnig schöner, anziehender Einblick in eine ganz andere Kultur. Ich möchte am liebsten in den Flieger steigen 😉

  • Liebe Lina,

    ich bin begeistert von den tollen Bildern. Schon lange möchte ich auch ein Mal nach Südafrika reisen. Den Urlaub für Frühjahr 2015 habe ich noch nicht geplant und ich bin mir noch nicht sicher wohin es gehen soll. Aber Südafrika wäre auf jeden Fall eine Option. Könntest du vielleicht einen Post zu dem Reisebudget schreiben? Ich würde gerne wissen, ob ich mir das überhaupt leisten kann, oder ob ich doch lieber länger spare und mich dafür um so länger darauf freuen kann 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name