Werbung

Advertisement [WERBUNG] Neu angetrieben. Der Audi A5 Sportback g-tron

WEEKLY RECAP & WOCHENRÜCKBLICK #42 IN 2017

27. November 2017

#42

Ich glaube ich hab einen Weekly noch nie mit einem Outfit eröffnet, aber meine kommende Woche ist dank der fetten Erkältung (die zweite in 4 Wochen. Was ist eigentlich´ los??), mit der ich mich seit gestern Abend herumschlage recht übersichtlich: abarbeiten!

Zumindest für euch ist das gut, denn ich freue mich contenttechnisch ziemlich auf die kommenden Tage. Wir haben heute schon zwei neue Postings veröffentlicht und auch für den Rest der Woche einige wirklich schöne und aufwendige Artikel in der Pipeline. 

Zurück zum Mantel: der ist aktuell vermutlich meine Uniform, Ich kombiniere ihn zu allem, was mir einfällt, auf diesen Bildern klassisch schwarz und mit Sneakern, genau so gut funktioniert er aber auch zu Sock Heels oder einer blauen Mom-Jeans mit weißem Mohair-Pullover. Einer meiner besten Käufe. Sicher nicht warm genug, um im harten Winter wirklich eine Rolle zu spielen, aber gerade zwischen 12°C und 4°C, kann man ihn in Kombination mit einem Pullover perfekt tragen... 

MANTEL – ASOS (similar here, schmaler geschnitten, falls ihr den zu weiten Look nicht mögt) 

Überhaupt findet ihr hier eine Menge roter Jacken, die alle großartig sind! 

SNEAKER – HUMMEL 

 

 

"Ich brauche Kapstadt. Ich brauche diesen Tapenwechsel"   

THOUGHT, WEEK #42

Ich schleppe mich. Ich sehne mich einentlich nur noch danach, dass das Jahr endet, obwohl ich sonst immer nicht will, dass die Zeit noch schneller rennt, als sie es überhaupt schon tut. 

Ich bin müde. Emotional ausgelegt. Nicht einmal beruflich, zumindest nicht, wenn es um den jetzt-Moment geht. Die letzten Wochen waren voller guter Momente, guter Produktionen und Chancen. 

Es ist eher der Ausblick, die Zukunft, die so ungeklärt ist, dass sie sich nicht frei, sondern ich mich darin verloren anfühle, eben weil nicht endlos alles möglich ist, sondern ich fühle, dass ich gute Entscheidungen treffen muss, dass sich viel verändern muss, damit ich sowohl erfolgreich, als auch glücklich sein kann.

Keine Ahnung, ob das Sinn für jemanden ergibt, der nicht ich ist und diese Zeilen nicht tippt, sondern nur liest. 

In diesem Jahr waren meine Wochen gespickt von Enttäuschungen. Ich habe 365 Tage damit zugebracht trotzdem positiv zu bleiben oder dankbar zu sein. Bin die ganze Zeit ein fast geblieben, wenn es um meine wirklich persömlichen Wünsche und privaten Gefühle ging. 

Ich hab dieses Jahr so verdammt viel investiert, so viele Wachstumsschmerzen ausgehalten. Und jetzt, jetzt wo es sich zum Ende neigt merke ich erst, wie erschöpft ich bin. Und wie wütend darauf, dass scheinbar jede seinen Plottwist bekommt, während ich wieder nur zum Abschied noch einmal mit den Schultern zucke. 

Ich brauche was Neues. Was anderes. Ich brauche Kapstadt. Ich brauche neue Impulse und endlich wieder die Geschwindigkeit, die mir gut tut, bevor ich mich im Leerlauf, der in so vielen Bereich herrscht, noch wirklich kaputt mache. 

WEEKLY MUSIC PICKS  – CASPER EDITION

#KONSUMSCHLACHT

Am Samstag, es regnete heftig und ich zog mich bei meiner Freundin nach Strudel und Kaffee auf die Couch zurück, scrollte ich mal wieder länger als üblich durch meinen Instagram-Feed, blätterte auch mal jenseits meiner Abos und – bekam richtig, richtig miese Laune. 

3 Adventskalender im Wert von insgesamt 800€, Tonnen Pakete, die wie eine Währung für Erfolg aufgereiht im Hintergrund der "Instahauls" aufgereiht werden, pompös geschmückte Weihnachtsbäume und die 4. X-ma-kommentiert-bei-mir-und-folgt-mir-dann-gibt-es-Rabatt Verlosung – alles noch vor dem Totensonntag, jenem Tag, den man doch eigentlich im Kopf haben sollte, wenn man doch dieses christliche Fest mit ach so viel Herzblut und Leidenschaft feiert.<

jetzt will ich natürlich niemandem den Spaß an seiner Dekoration nehmen, aber es ist doch auffällig, dass in diesem Jahr der großteil der Sell-Out Girls schon am 20. November Geschenke unter der Tanne verpackt hat.

Ich meine, gehts noch mit diesen Konsumwahn? Nichts gegen sorgsam ausgesuchte Geschenke oder individuelle Inspirationen auf den Blogs, ich hab nicht einmal was gegen weihnachtliche Kooperationen an sich, denn viele Kollegen und ich denke auch ich, haben in den . letzten Jahren bewiesen, dass man diese wirklich schön und stilvoll gestalten kann.  Was mich aber wütend macht: wie kann man sich und allen anderen mit so viel Überfluss, Völlerei und Trivialität eigentlich so nachhaltig die Freude an Weihnachten nehmen, den  eigentlichen Sinn so aus den Augen verlieren – und es nicht einmal merken?

Könnt ihr bitte aufhören mir mein Lieblingsfest so sinnlos zu übersättigen, mit Produkten die ihr strahhlend in die Kasmera haltet und danach achtlos hinter euch werft und später auf Bloggerflohmräkten verkauft, weil sie euch am Ende völlig egal sind?

Die Adventszeit ist eigentlich eine Zeit der Entschleunigung, weihnachtliche Gefühle sind stark mit Vorfreude verknüpft,  – nicht mit 35 Anzeigen in 28 Tagen. 
Genau das ist nämlich das Prroblem. Die meisten (gerade Insta-Influencer) haben zig Kunden, die jeweils 2 Beiträge, wenn nicht sogar 3 gebucht haben, somit gilt es mindestens 30 emotional benebelte Konsumtipps in den Feed zu pumpen. Und nur darum wird so früh der Baum geschmückt. Die haben keine Weihnachtsfreude, die haben Termindruck. 

THE SINNER

The Sinner (Netflix), ist eine der besten Serien, die ich in den letzten Jahren gesehen habe. Fesselnd bis zur letzten Minuten, mit einer großartigen Jessica Biel, perfekten Bildern und einer Story, die unter die Haut geht. Ich hatte sie in 3 Tagen durch. SO GUT! 

MEINE LESUNG

Es gibt noch 14 Tickets, bevor wir SOLD OUT sind, whaaaaat?! 

Am 19.12.2017 lese ich für euch aus meinen Kolumnen vor, stelle neue Stücke vor und will ein paar alte mit euch diskutieren. Wenn ihr noch dabei sein wollt: hier gehts zu den Karten! 

CASPER TOUR

"Wie viele Konzerte besuchst du eigentlich?", fragte mich ein Freund, als er in meiner Instagramstory sah, dass ich auf dem Weg nach berlin war, um mein 3. Casper Konzert in diesem Jahr zu besuchen. Ich sag's laut, weil man das viel zu selten macht: Ich bin fangirl. 

Auch wenn die Tour nicht mit anderen in der Vergangenheit zu vergleichen war, auch wenn ich die Band 2x angeschlagen und erkrankt gesehen habe, es war großartig, wie immer mit ganz viel Endorphinen, tanzen, springen und – hey ist so – mitfühlen... 

NEW PODCAST = NOW ON SPOTIFY

Einen neuen Podcast gibt es, sobald ich wieder sprechen kann 😀 

Bis dahin habt ihr hoffentlich Spaß an den älteren Folgen und dem Video. Es passiert ja eigentlich sehr selten, dass es Videos von mir gibt. Habt ihr darauf öfter mal Lust?

Share This Post!

18 Comments

  • tina 27. November 2017 at 22:23

    Ich bin so d‘accord und kann’s nicht erwarten, dass dieses blöde Jahr endlich rum ist. Viel mehr Tiefschläge Verträge ich nicht 🙁

    Deine Black Friday-Gedanken sind so nachvollziehbar. Ich habe vor Wut schon lange all diese künstlichen Mädels deabonniert. Adventskalender- Unboxing….wtf, können wir mal alle wieder klar kommen? Content kann man das ja wohl nicht nennen…

    Trotz allem eine schöne Vorweihnachtszeit für dich. <3

    Reply
  • Mela 28. November 2017 at 10:09

    Dein Video finde ich wirklich toll, es kann gerne öfter so etwas kommen 🙂
    Dieser Black Friday hat dazu geführt das ich meinen Instagram Feed ein bisschen ,,gesäubert“ habe, es ging mir so auf die nerven dieser ganze Konsum. Das mit den Weihnachtskalendern verlosen finde ich persönlich gar nicht so schlimm. Aber dieses Dekorieren schon 2 Wochen vor Weihnachten finde ich auch respektlos. Man kann den Totensonntag wirklich noch abwarten und mal drüber nachdenken was der Tag bedeutet. ( Ich wohne gegenüber einem Friedhof, wie hätte das bitte ausgesehen wenn alle Fenster schon hell erleuchten )
    LG und Gute Besserung

    Reply
  • Inga 28. November 2017 at 10:55

    Liebe Lina,

    Ich liebe deine Ehrlichkeit, ich glaube Herbstblues haben grade so einige von uns!
    Eine Frage: wird es auch Lesungen in anderen Städten geben? Ich komme aus Köln und würde mich sehr freuen, zu einer deiner Lesungen zu gehen.

    Liebe Grüße,
    Inga

    Reply
    • Anna 28. November 2017 at 15:41

      In Köln wäre ich auch direkt dabei 🙂

      Reply
      • Iris 29. November 2017 at 03:47

        Ich auch! ♥

        Reply
  • LG 28. November 2017 at 11:28

    Liebe Lina,

    ich gebe dir mit dem Weihnachts-Konsumwahn recht und bin froh meine Instagramliste auf weniger Geldgeile Blogger beschränkt zu haben 😉

    Bei „The Sinner “ bin ich absolut auf deiner Seite. Unglaublich gut. Ich bin sehr traurig das die Staffel hier wohl endet und versuche jeden der mir in die Quere
    kommt davon zu überzeugen, die Serie zu schauen. Ich mochte Jessica Biel nie. Das hast sich nun schlagartig geändert.
    Hättest du mit so einem Ende gerechnet? Ich nicht 🙂

    Ich wünsche dir eine besinnliche (!!!) Weihnachtszeit!

    Liebe Grüße
    überzeuige

    Reply
  • LG 28. November 2017 at 11:37

    HA, nochwas!
    Ja ich bin auch ein Fangirl! Vermutlich nicht so ein großes Casper-Fangirl wie du aber die Touren besuch ich doch immer sehr sehr gerne.
    Ich habe dieses Jahr Karten für das „Kleinste Konzert der Welt mit Casper“ gewonnen (hattte dir ein Video via Instagram geschickt ;)) und muss auch sagen,
    war nicht das Beste aber trotzdem hatte ich viel Spaß 🙂

    Reply
  • Mona 28. November 2017 at 12:43

    Mein Jahr war auch wirklich alles andere als gut! Es gab mehr Tiefen als Höhen & hatte auch großen Wachstumsschmerz!
    Ich bin froh, wenn dieses Jahr überstanden ist & hoffentlich ein besseres folgt!

    Ich hoffe bei dir geht es auch bald wieder aufwärts!
    Ich denke an dich & drücke dir die Daumen ♡

    Reply
  • Hannah 28. November 2017 at 14:38

    Ich habe das Jahr 2017 auch so erlebt: ein einziges TROTZDEM versuchen positiv zu bleiben. Und das ist einfach
    unglaublich anstrengend. Es wäre toll, wenn Du Dir Deinen Text nochmal durchliest, diesmal haben sich wieder
    sehr viele Fehler eingeschlichen, die den Lesegenuss wirklich sehr stören, wie ich finde. LG Hannah

    Reply
  • Gina 28. November 2017 at 15:52

    Das Video ist großartig! Tolle Stimmung, tolle Farben und sehr passende Musikauswahl! Da bekommt man direkt Fernweh.. ich jedenfalls. Davon würde ich sehr gern mehr sehen! 🙂

    Liebe Grüße
    Gina

    Reply
  • Nelly 28. November 2017 at 20:25

    Juhu hab noch 2 Karten bekommen!!!!! Freu mich so.
    Lieben Gruß,
    Nelly

    Reply
  • Vic 28. November 2017 at 20:29

    Der rote Mantel schaut super aus! Ich liebe solche auffälligen Farben.
    Zu deiner aktuellen Gefühlslage: Ich kann es richtig gut nachvollziehen, befinde ich mich in einer ähnlichen Lage. Nächstes Jahr werde ich meine aktuelle berufliche Etappe beenden und dann ist noch alles offen. Das bereitet mir irgendwo Angst, da ich auch nicht mehr 100 Möglichkeiten habe wie noch vor ein paar Jahren. Irgendwann kommt man in ein Alter, wo man die richtigen Grundpfeiler setzen muss, um einen festen Kurs zu „sichern“. Trotzdem sehne ich mich nach einem Tapetenwechsel, haben mich die letzten drei Jahre doch sehr ausgelaugt und an meine Grenzen getrieben.
    Zudem geht mir diese Konsumgesellschaft tierisch auf die Nerven. Mittlerweile habe ich meinen Feed wieder einmal „gesäubert“und fühle mich deutlich besser. Ich frag mich auch, warum es nur noch ums Verkaufen und Besitzen geht. Was ist denn mit den ganzen Werten? Wieso werde ich komisch angeguckt, weil ich mir nichts materielles wünsche?

    Ich wünsche dir viel Energie, dass es dir bald emotional wieder besser geht und natürlich eine gute Besserung!

    Liebe Grüße

    Reply
  • Verena 29. November 2017 at 05:50

    Sehr schönes Outfit!
    Die Sache mit den 20 Adventskalendern, die man mind. pro Tag sieht, deren Preise und Inhalte halte ich auch für definitiv übertrieben. Zumal ich das dumpfe Gefühl habe, dass es sogar letztes Jahr noch anders war…
    Als letzte kurze Rückmeldung: ich war ein paar Wochen mehr oder weniger offline, zumindest was Blogs angeht. Mir war das einfach zu viel. Ich weiß nicht, ob sich an der mobilen Ansicht deiner Seite was geändert hat, aber irgendwie habe ich das Gefühl, besser klar zu kommen.
    Und sehr gerne wäre ich auch an mehr Videos interessiert! 🙂

    Liebe Grüße,
    Verena

    Reply
  • Mrs Unicorn 29. November 2017 at 13:22

    So ein schöner Review. Ich liebe den Mantel.

    Viele Grüße und eine fantastische Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

    Reply
  • Karo 29. November 2017 at 14:56

    Also – toller Mantel! Die Gefühle kenne ich und sehe als Akt der Entwicklung, wobei diese downs auch einfach mal da sein dürfen. Dadurch wird die Zeit nicht pausieren und der stetige Fluss, die Veränderung gehen weiter. The Sinner war klasse – aktuelle hänge ich an Orphan Black und bin so begeistert wie lange nicht mehr (da musste der Urlaubstag eben zum Binge Watching herhalten 😀 )
    Liebste Grüße <3

    Reply
  • ANNA 30. November 2017 at 00:18

    Ich komme gar nicht aus dem Schwärmen! Deine Bilder diese Woche sind so unfassbar nice 🙂 PS. Ich brauche einen roten Mantel. Jetzt sofort!

    Liebst, Anna

    Reply
  • Anna 1. Dezember 2017 at 06:53

    Liebe Lina,

    ich muss dir vor allem bei dieser Konsumschlacht Recht geben! Ich folge nicht mal so vielen „Influencern“ und doch ist es dieses Jahre regelrecht um mich herum explodiert.
    Vielleicht fällt mir das gerade so auf, weil Weihnachten dieses Jahr mit einem engen Familienmitglied weniger ein ganz besonders `schwieriges` Weihnachten wird, bei dem man sich umso mehr auf das Wesentliche besinnt, aber trotzdem würde ich mir auch im Allgemeinen wünschen, dass man vor Weihnachten nicht das Geld mit Schneekanonen aus dem Fenster pulverisiert und sich dafür feiert.
    Nichtsdestotrotz freue ich mich extrem auf deine Giftguides – falls es welche geben sollte. Habe erst letztens deine vom letzten Jahr herausgesucht. <3
    Auf dass 2018 ein wesentlich besseres Jahr wird.

    Liebe Grüße, Anna

    Reply
  • Esra 2. Dezember 2017 at 23:54

    Ich versuche auf Instagram nur noch selber Leute anzuklicken, die mich interessieren oder Freunde. Die Stories der meisten Kollegen spare ich mir, denn es weckt in mir oft das Gefühl, ich sollte auch mehr, schneller, besser… Sonst bleibe ich auf der Strecke… Warum hat A. so viele Adventskalender und ich gar keinen? Alles unsinnige, blöde und pubertäre Gedanken, aber Vergleichen ist nunmal Gift für die eigene Zufriedenheit.
    Auch wenn es bei dir um was anderes geht – ich habe einfach aufgehört, die anderen zuviel zu beobachten. Ich versuche, mein Ding zu machen und mich darauf zu konzentrieren. Vielleicht hilft es dir auch?
    Alles alles Gute!
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    Reply
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • Livingroom Update  Topic winterlove  Alle Motive die ichhellip
    • Licht Atmosphre Aufwachen Runterkommen Lebendig fhlen Aufgehoben Licht beeinflusst unserehellip
    • One day I wanna embrace starting my day with ginhellip
    • SKYN  COAT
    • Being a hopeless romantic in a world where love ishellip
    • I am pretty sure our mums did not mean carehellip
    • juniqeartshop
    • Lets FUGGwinter and just celebrate the season of snow andhellip
    • Gefhle bedeuten Druck Und ohne den Druck htte es jahellip
    • Regen 4 Grad Ok Google bring mich in Weihnachtsstimmung hellip
    •   cotswolds