LIFE & STYLE: MONATSFAVORITEN, MÄRZ 2017

11. April 2017

Monatsfavoriten – eigentlich eine Kategorie, die so alt, so einfach ist, trotzdem immer wieder spannend sein kann, die ich aber trotzdem immer vernachlässige. Einmal im Monat zusammenzutragen, was mich in vielen verschiedenen Perspektiven inspiriert hat, was mir gefiel, was ich kaufte, benutzte, las, hörte oder erlebte, interessiert am Ende nicht nur euch, sondern ist auch für mich ein schöner Rückblick auf vergangene 30 Tage. 
Mit dem Ende vom März führe ich die Postingreihe hiermit wieder ein. Das sind meine Favoriten des Monats ..

 

Ihr könnt sämtliche Produkte auf den Bildern, nicht nur die in den Collagen, einfach anklicken, um sie nachzushoppen! 

 

INTERIOR

Leinenstoff, die Farbe Grün, überhaupt gedeckte Töne und zarte Duftnuancen haben bei mir in diesem Monat eine dominierende Rolle gespielt.

Ich habe beispielsweise die schweren, zimt- oder gewürzlastigen Raumdüfte und Kerzen, die mir im Winter immer eine Gemütlichkeit vermittelt, gegen leichte, florale und ruhigere Noten ausgetauscht. Absoluter Favorit: Baies von Dyptique!

Aber auch Green Tea & Bergamotte von H&M hält mit und gefällt mir vor allem im Schlafzimmer unglaublich gut.

Leinen, ob als Serviette, Tischdecke oder Bettwäsche, kaum ein Material vermittelt mir ein angekommeneres und relaxteres Gefühl. Es zog bei mir erst letzte Woche ins Schlafzimmer ein. Die Produkte gibt es hier.

Pflanze des Monats: Eukalyptus! Der steht sowohl einzeln als auch gemischt mit bspw. 2 oder 3 Strelitzia so gut wie überall in der Wohnung. Die passenden Vasen dazu habe ich bei H&M Home gefunden.

Cute Guy: er! Steht jetzt auch in meinem Schlafzimmer..

BEAUTY

Ich habe meinen kompletten Beautyschrank aufgeräumt und alles weggeschmissen, was ich nicht absolut regelmäßig benutze. Ich bin kein Sammler, niemand, der gerne hortet (offen gestanden empfinde ich das auch als Völlerei und Ressourcenverschwendung) und dennoch sammelt sich über das Jahr immer wieder einiges an.
Eine cleane Kosmetiktasche, die nur aus Favourites besteht, die man wirklich benutzt und nicht ständig aus dem Weg räumen muss, fühlt sich fantastisch an.

Ein absolutes Essential: die Urban Decay Naked Paletten.
Ich besitze kaum noch andere Lidschatten, weil es schlicht nicht nötig ist (außer ein paar besondere Farbe, die in den gedeckten Tönen nicht zu finden sind) und ich aktuell auch keine bessere Qualität finden könnte, als die der Naked Paletten.
Außerdem steckt in ihnen alles, was ich für meinen Alltag und meinen Look brauche.
Der Favorit in diesem Monat, den ich ausschließlich benutzt habe: die Smoky Eye Palette.

Lieblingsfarbe für die Nägel: Greyish! Sally Hansen hat da aktuell wirklich großartige Töne im Sortiment.

MUSIC

Klar, über Ed Sheeran brauchen wir nicht reden, das neue Album ist der absolute Knaller.
Aber ich blieb vor allem auf Banks hängen.

TRAVEL

Ich habe den halben März in Kapstadt verbracht, damit bleibt anderen Städten oder Orten eigentlich kaum eine Chance. Der Monat März war perfekt, um nach Südafrika zu reisen, wir bekamen die Sonne noch ab, konnten aber bei gemäßigten 28°-30°C trotzdem etwas unternehmen, zumindest noch die Füße in den Atlantik halten (der für mich sowieso nicht zum Baden taugt) und entspannt laue Spätsommerabende genießen.
Im Mai geht es für mich vermutlich wieder in die Mothercity, dann dürften die Temperaturen ungefähr gleich auf mit Europa liegen.

Eine andere Destination, die im März für einen Städtetrip passt, Frühling verspricht und noch wunderbar entspannt ist: Mallorca, insbesondere aber Valldemossa und Palma. Das Traveldiary dazu kommt, genau wie das für Kapstadt, asap, ich verlinke es euch dann!

STYLE

Ich habe mich zwar in diesem Jahr mit Pink- und einigen, wenigen Rosanuancen angefreundet, bleibe aber, was Blumenprints und Häkelrüschen betrifft, weiterhin hinter den Erwartungen einer gewöhnlichen Modebloggerin zurück, wenn es um die Frühlingssaison geht. Ich mag zarte Töne, ich mag es entspannt und unaufgeregt, aber durchaus optimistisch und leicht im Frühling, aber einfach nicht so plakativ. Ich muss einfach nicht mit den Frühblühern auf der Wiese konkurrieren und an Pastelllila werde ich mich noch dazu wohl nie ganz gewöhnen.
Für mich standen dafür Creme, Grün und Nude weit vorn.

Lieblingsstyle: Mom Jeans, Body oder Shirt und ein bequemer Cardigan, dazu eine Sonnenbrille. Die perfekte Mom Jeans habe ich tatsächlich bei H&M gefunden, der Vintage Fit passt gut zu meinem Körper und ist dabei bequem. (Ich weiß, so eine Mom Jeans macht weder schlank noch würde sie optisch strecken, aber ich habe schon vor einiger Zeit aufgehört, ausschließlich Looks zu tragen, die mir helfen würden, dünner oder größer zu wirken. Ich bin relativ klein, ich trage Größe 38, so what, ich muss das nicht ständig vorteilhaft verstecken oder schummeln. Ich mag den Look einfach!) 
Eine Voraussage, die längst keine mehr ist: Ray Ban ist zurück und wird nicht nur den Frühling, sondern wahrscheinlich auch den Sommer dominieren – vor allem mit den Vintage Modellen der 90er. Obwohl ich eigentlich nie aufgehört habe, meinen Klassiker in Pilotenform zu tragen.
Tipp für alle, die eines der Modelle gern hätten: jetzt zuschlagen, in gut 4-5 Wochen dürften sie in vielen Online-Shops ausverkauft sein!

Back in stock: die Balenciaga City Classic. Ich liebe den Nudeton und habe die Tasche schon ewig auf meiner Wunschliste ..

FOOD

Lieblingsdrink: Mimosa! 
Seit wir die Fotos für die neue Reihe „WKND on the rocks“ fotografiert und die Drinks natürlich auch gekostet haben, bin ich wieder vollkommen infiziert.

Lieblingsessen: Truffled Mash Potatoes! 
Kartoffeln mit Milch vermengen und stampfen, Muskat und ein bisschen Parmesan hinzugeben und ganz zum Schluss noch etwas Trüffelöl. Göttlich!

LIFE & JOB

Ich habe euch schon 2016 vom Smart Writing Set von Moleskine erzählt, als ich es gerade bekam und begonnen habe, es zu testen. Mittlerweile hat es bis auf meinen ledergebundenen Kalender sämtliche Notizzettel ersetzt, ich benutze es täglich, sodass es alle Ideen, Skizzen, Pläne und To Do-Listen enthält – und gleichzeitig für mich aufarbeitet. Denn alles, was ich schreibe, wird direkt auf mein Handy übertragen, kann dort entweder als handschriftliche PDF gespeichert oder einfach per Mail weitergeleitet werden.

Wie es funktioniert?
Mit einem speziellen Kugelschreiber doodled oder schreibt man Ideen, To Doss oder Gedanken auf, hat sie handschriftlich bei sich (ich bevorzuge das ja! Beinahe alle Kolumnen entstehen noch immer zuerst handschriftlich und werden dann erst abgetippt..) und gleichzeitig transkribiert auf dem Tablet oder Macbook, denn die Software erkennt die Handschrift, zeichnet sie auf und kann sie sogar in getippte Form umwandeln.
(Auf Youtube gibt es dazu noch ein ziemlich gutes Tutorial)

Wann immer mir etwas einfällt, ich etwas für einen Kunden skizzieren müsste, was ich mit Worten schlecht beschreiben kann, ich die To Dos der Woche, die ich mir schnell aufgeschrieben habe, noch in unseren gemeinsamen Kalender, in dem alle Termine fürs Team stehen, übertragen will oder nur eine Idee, die mir in den Kopf kam, mit meiner Geschäftspartnerin teilen möchte, kommt das Notizbuch zum Einsatz.
Digital durchblättern, Seite auswählen und einfach verschicken, transkribieren und kopieren oder per Air Drop im Büro teilen. Ich bin absolut begeistert von der Technologie und möchte sie nicht mehr missen!

Share This Post!

11 Comments

  • Geraldine 11. April 2017 at 13:18

    Toll, dass du die Monatsfavoriten wieder einführst :)!
    Freue mich schon auf die nächsten <3

    Reply
  • Anna 11. April 2017 at 13:33

    Ich freu mich gerade so enorm über diesen Post – ich hab die Kategorie wirklich richtig vermisst und habe mich in der Vergangenheit wirklich oft von dir durch diese Posts inspirieren lassen. Mir gefällt diese Aufmachung, unterteilt in die einzelnen Kategorien wirklich super und ich freue mich schon jetzt auf die nächsten Favoriten-Posts!
    Mit dem Smart Writing Set liebäugele ich schon seit geraumer Zeit – vielleicht schenke ich es mir wirklich selbst zum Geburtstag. Ich bin auch ein absoluter Fan von handschriftlichen Notizen und könnte das niemals alles rein digital ausrichten – da ist das Set ja eigentlich wirklich der perfekte Kompromiss.
    Und – kleine random Anekdote – ich hab neulich im Vorbeigehen die Dyptique Kerze gesehen und versehentlich „Babies“ gelesen und mich gefragt, ob die wohl nach Babypuder riecht. Ups 😀 Aber so hat sich nun auch dieses Mysterium geklärt.
    Und zu guter Letzt: Das neue Layout des Blogs (ein bisschen was hast du neulich geändert, oder? Nicht nur die Fonts, auch das restliche Layout?) und deine neuen Collagen gefallen mir unheimlich gut. Wie viel Mühe du dir mit einfach ALLEM hier gibst – nicht nur den Texten und den Fotos sondern eben auch solchen „Kleinigkeiten“, die gar nicht auf den ersten Blick ins Auge fallen aber es hier noch umso schöner machen – das finde ich wirklich bemerkenswert. <3

    Reply
  • Franziska 11. April 2017 at 13:38

    Die UD Naked Paletten liebe ich auch 🙂 ich hab mir für mein Brautmakeup die 3 geholt und war begeistern – andere Liedschatten hatten ab da keine Chance mehr. Mitlerweile hab ich auch die 2 und mit der Smokey liebäugele ich auch schon ewig. Irgendwann darf sie einziehen.

    Viele liebe Grüße
    Franziska

    Reply
  • LG 11. April 2017 at 14:40

    Hey Lina,

    ich gebe dir bei der Sache mit der Mom Jeans recht. Auch ich bin keine 34/46 (leider auch keine 38) aber liebe die Jeans.
    Wenn man nur das trägt, was einen streckt oder schlank macht dann hat man doch auch kein richtigen Spaß an der Mode. Natürlich sollte man darauf achten nicht völligst unvorteilhaft rumzurennen aber ob lange oder kurze Beine in Jeans… 😉
    Du siehst toll darin aus!

    Liebe Grüße

    LG

    Reply
  • Marsmädchen 11. April 2017 at 15:57

    Die Kerze von H&M liebe ich auch gerade sehr. Die steht im Schlafzimmer und brennt gerade auch jeden Abend.
    Ich hab mir vor zwei Wochen auch die erste Mom Jeans gekauft und obwohl ich auch keine 34 trage (bei Hosen leider auch keine 38…) finde ich, dass sie meiner Figur enorm schmeichelt – hätte ich vorher so ja auch nicht gedacht.

    Reply
  • Elisabeth 11. April 2017 at 17:40

    Oh ich mag diesen Post so gern! Vielseitig und inspirierend! Ich freu mich darauf, dieses Format jetzt wieder öfter von dir durchstöbern zu dürfen! 🙂

    Alles Liebe, Elisabeth

    Reply
  • Katharina 11. April 2017 at 18:11

    Das Smart Writing Set hört sich ja super spannend an! Ich mache auch am liebsten handschriftliche Notizen aber bräuchte sie meistens auch digital…

    Reply
  • Alina 11. April 2017 at 20:36

    Hey,

    Ich liebe die Naked Paletten auch total. Mir geht es da genauso wie dir, ich brauche eigentlich nichts anderes 🙂
    Finde es super, dass es hier nicht nur um Beauty oder eine andere Kategorie geht, sondern viele Kategorien abgedeckt werden. Lässt das ganze abwechslungsreich und sehr interessant werden.

    Liebste Grüße,
    Alina von http://www.selfboost.de

    Reply
  • Lily 12. April 2017 at 11:24

    Ich liebe es wie du schreibst. Du verpackst die Wörter wie ein wundervolles Geschebk zu Weihnachten das mag ich so.
    Ich finde deinen Blog grandios und deine Aufnahmen sind Stielvoll und Zweigen eine tolle Stimmung.

    Reply
  • Manu 12. April 2017 at 21:55

    Tolle Monatsfavoriten liebe Lina! Und ich kann mich nur vielen anschließen, dass diese jedes Mal aufs neue eine tolle Inspirationsquelle sind.

    Außerdem: Banks ist einfach großartig! Meine liebste Künstlerin und läuft bei mir rauf und runter…

    Reply
  • Jane 17. April 2017 at 11:52

    Hallo Lina, ich mag diese Art von Posts sehr. Was sind das denn für tolle Bodys auf deiner Stylecollage?
    Lg 🙂

    Reply
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • Exploring tinos   Make sure to rent a carhellip
    • This place is just wonderful   dilesandrinies discovergreece blogtrottersgrhellip
    • PINK RUFFLES  tinos blogtrottersgr discovergreece honeymoonweekend
    • Oldschool roadtrip around tinos take a map make a basichellip
    •  Ill find my way and my place in thishellip
    • Lifegoal finding a little bar somewhere hidden in the islandhellip
    • pooldays are over  tinos blogtrottersgr discovergreece  diliesandrinies
    • weekendleftover   Ein past erste Eindrcke zu meiner Zeithellip
    •   Kleid hm!  Link ist in der Storyhellip
    • Port of tinos   Von Athen sind es 2hhellip
    • When the pup tries to pull a sexy face andhellip
    • Goethemoment