HOME INSPIRATION: PROJEKT HORTENSIE

29. März 2016

Frühlingsanfang. Das ist Projektezeit. Was Neues anfangen, Altlasten abwerfen. Frühjahrsputz hat nicht nur was mit Staub und Winterstrick zu tun. Klassiker? Fitter werden, gesünder essen, endlich eine vernünftige Hautpflege routinieren oder – die Wohnung verschönern. Sicher, bei mir läuft sowieso gerade das Großprojekt #mallonmoves, das aber auch sidekicks wie das Folgende beinhaltet.

Ich gebe eine ganze Menge Geld für schöne, frische Schnittblumen aus. Ja. Ich mache das gern, für mich ist es fast eine Art Qualitytime am Freitag zum Markt oder Blumenladen zu schlendern und mir ein paar frische Blumen einpacken zu lassen.
Und trotzdem: ein bisschen schade ist es schon, dass die Klassiker, die ich eigentlich immer kaufe, nie länger als die üblichen 10 Tage halten. Dazu zählt unter anderem die Hortensie, die noch vor ein paar Jahren als eher altmodisch galt und mittlerweile einen echten Hype feiern darf.
Ich liebe es die einzelnen Blüten im Sommer in einer Vase auf dem Schreibtisch oder im Schlafzimmer zu platzieren, denn irgendwie verleihen sie dem Raum einen leichten, weiblichen Vintage-Charme.
In meinem Flur macht sie aber irgendwie sogar eingetopft und mit Blättern eine nette Figur – und ist damit der Start für meine erste Zimmerpflanze, die – wenn ich nicht versage – länger als knappe 2 Wochen überleben könnte, ja vielleicht sogar wächst. Ein paar Mal habe ich es schon vorbereitungslos versucht und mich immer wieder geschlagen gegeben, bzw. mir einen schwarzen Daumen bescheinigt, dabei sollte so eine Blume ja nun wirklich kein Hexenwerk sein.

Mein klassischer Fehler in Sachen Hortensienpflege? Grelles Licht (oder: direkte Sonneneinstrahlung). Die meisten Hortensien, die es eingetopft zu kaufen gibt, lieben zwar die Sonne, mögen es aber nicht allzu grell. Mein Flur, der durch Fenster an beiden Enden ziemlich hell, aber trotzdem nur indirekt mit Licht versorgt wird, könnte vielleicht die Lösung sein.
Der Traum? Die Hortensie so groß züchten, dass sie vielleicht eine zweite Blüte bekommt, im besten Fall sogar auf dem Balkon Platz findet.

BLOG_Hortensie_Flur_lina_mallon-9517 BLOG_Hortensie_Flur_lina_mallon-9535 BLOG_Hortensie_Flur_lina_mallon-9563  BLOG_Hortensie_Flur_lina_mallon-9581BLOG_Hortensie_Flur_lina_mallon-9567

5 FACTS ZUR HORTENSIE

1. Bei den Hortensien handelt es sich um Halbsträucher, Sträucher oder kleine Bäume. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet der Hortensienarten erstreckt sich über die gemäßigten Regionen Süd- und Ostasiens, sowie Nord- und Südamerika.

2. Die Blütezeit von Hortensien ist meist Juni bis August, wobei die Blüten oft noch bis in den Winter dekorativ sind. Viele Zuchthortensien blühen aber auch schon ab März.

3. Die meisten Hortensienarten eigenen sich besonders für einen halbschattigen oder sogar schattigen Standort. Bei ausreichend feuchtem oder bewässertem Boden fühlt sich die Hortensie aber auch in der Sonne wohl.

4. Gerade im Hochsommer bei intensiver Sonneneinstrahlung kann es passieren, dass eine Hortensie welk wird, obwohl sie ausreichend gegossen wurde. Das heißt aber nicht, dass es ihr an einem Nährstoff fehlt, die Pflanze schützt sich gegen übermäßige Verdunstung. Bevor man wild weiter gießt unbedingt mit dem Finger prüfen, ob der Boden nicht schon feucht ist, Staunässe vertragen Hortensien nicht. In aller Regel erholt sich eine Hortensie schon recht kurze Zeit nachdem sie nicht mehr der direkten Sonne ausgesetzt ist.

5. Dennoch benötigt die Hortensie viel und damit eigentlich täglich ihr richtiges Maß an Feuchtigkeit. Wer nicht regelmäßig zu Hause ist, so wie ich, braucht damit jemanden, der nicht nur die Post abholt, sondern auch nach Blume guckt, gerade im Sommer.

Noch mehr Tipps zur Pflege, zur Hortensie an sich oder selbst zu Hortensientee findet ihr hier.

Zusammen mit meinem neuen Projekt, zeige ich euch nebenbei gleich noch ein paar erste Flurimpressionen, das Rollregal findet ihr bei Impressionen, die Schreibmaschine habe ich vom Flohmarkt, genau wie das Fernglas, die Bildergalerie besteht aus einzelnen, gesammelten Stücken, einige davon fand ich auf Etsy. 

*in freundlicher Kooperation mit Pflanzenfreude.de

Share This Post!

7 Comments

  • Claudia 21. März 2016 at 18:28

    Liebste Lina, ich muss gestehen, ich war nie ein großer Fan von Hortensien, da ich sie tatsächlich immer zu sehr mit einer Oma-Pflanze assoziierte. Aber du hast mich definitiv gerade vom Gegenteil überzeugt – ich finde, sie macht sich ganz wunderbar in deinem Flur und ich wünsche ihr eine ganz lange Lebenszeit!
    Was mir außerdem noch sofort aufgefallen ist, sind diese herrlichen Lampen! Verrätst du, wo man sie finden kann?

    Liebste Grüße!

    Reply
  • Neri 21. März 2016 at 19:26

    Hortensien sind meine absoluten Lieblingsblumen! Sie sind einfach wunderschön und machen viel her. Die verändernden Farben sind außerdem ein echter Hingucker.

    Neri

    Reply
  • Anja 29. März 2016 at 12:14

    Ist das cool! Hab vor 2 Wochen eine Hortensie geschenkt bekommen und prompt meine Mama angerufen um herauszufinden wie ich die Pflanze am leben halte. Sie sagte Hortensien heißen auch Wasserschlürferinnen und um Staunässe zu vermeiden kann man sie auch gut tauchen statt zu gießen. xx

    Reply
  • Isa 29. März 2016 at 21:12

    Deine Wohnung ist echt mega schön! Du hast da wirklich ein Händchen für.

    Sag mal, waren die Bilderrahmen schon dabei? Ich such schon länger gute Rahmen, am liebsten klassisch und in matten Farben und das gestaltet sich echt schwieriger als ich dachte. 😉

    Liebe Grüße!

    Reply
  • Sonja 30. März 2016 at 09:44

    Ich gebe auch viel zu viel Geld für frische Blumen aus. Andererseits machen sie eine Wohnung so viel wohnlicher, das ist es mir dann doch wieder wert 🙂 Dein Regal sieht übrigens super cool aus!! 🙂

    Liebe Grüße,
    Sonja von Join The Sunny Side

    Reply
  • mela 31. März 2016 at 19:05

    Hallo, ich liebe Hoetenzien so habe ich mir letztes Jahr spontan in Hamburg auf dem Fischmarkt eine Hortenzie gekauft. Mit der wir dann erstmal quer durch die Stadt gelaufen sind 🙂
    Und sie bekommt schon neue Blätter.
    Deine Wohnung sieht echt toll aus.
    LG

    Reply
  • Katie 1. April 2016 at 14:43

    Huhu liebe Lina,

    also leider habe ich letzten Monat zwei Hortensien umgebracht, obwohl ich doch sonst behaupten möchte, einen zumindest leicht grünen Daumen zu haben 😉 Ich werde mal versuchen, ob es an einem anderen Standort vielleicht besser klappt.

    LG

    Reply
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • Spending a gloomy autumnmorning with carbs coffee and inesmaedchen
    • bring em all back to life  newpost memories selfportraithellip
    • Basically waiting 9 month for it to become autumn everyhellip
    • Getting my livingroom ready for autumn  Die ganze Storyhellip
    • Finally my hair is growing strong again   Eshellip
    •  And weve done it again this trick we havehellip
    • Fr immer meine grte Leidenschaft Bouquets binden gerade zur Herbstzeit!hellip
    •  Channelling my long forgotten childhood skills!  by felixsimonhellip
    • All my friends know this place  and every 365hellip
    • Eigentlich trage ich 2 Glser Bier   hopfenernte dekorativauchhellip
    • When all was pretty    bayerney autumndays bavaria
    • Ich freu mich so darauf morgen mit euch den Beitraghellip