TWENTY SOMETHING COLUMN: „I DON’T DATE SIZE 10“

19. November 2015

Ich vertrete schon seit einigen Jahren die Meinung, dass es nicht GNTM oder die Vogue sind, auch nicht die gemeine Arbeit mit Photoshop oder ein Plakat von H&M, die Mädels vorrangig in Unsicherheit und Unglück mit ihrem eigenen Körper drängend. Vielleicht sind es nicht einmal unbedingt immer kleiner werdende Größen, eingenäht in der hinteren Mitte oder der Seitennaht. Für mich sind es die Menschen, die uns nahe kommen oder nahe kommen können, sich vielleicht auch einfach ungefragt nähern. Als ich ein Teenager war, waren es vorrangig Freundinnen im Diätwahn, die mich in den permanenten Vergleich und das Gespräch über Größen, Problemzonen und Kalorien drängten, dann war es ein Ex-Freund, der auf dünne Taillen stand und mir mit viel Ablehnung begegnete, als ich die Größe 34 und damit auch das stete Hungern und Sorgen aufgeben wollte. Nach mehr als 6 Jahren in der Blogosphäre, in denen ich eine Menge Erfahrungen im Bezug auf Anonymität und Miteinander sammelte, kann ich noch dazu sagen: wäre ich heute 16 und nicht 26, würde ich lesen was ich in der Vergangenheit, aber auch jetzt noch, immer mal wieder zu hören bekomme, könnte ich vielen Kommentaren nicht so abgeklärt und distanziert gegenüber stehen, den Anfeindungen, den Bemerkungen, dem Bodyshaming .. ich wäre kreuzunglücklich und nichts als verunsichert mit meinem eigenen Körper. Aber selbst jetzt, irgendwie in den midtwenties, irgendwo angekommen bei mir selbst und geerdet zwischen dem, was ich habe und dem was ich gern hätte … gibt es Momente, die unglaublich weh tun, die verunsichern, die beschämen, ohne dass man es zugeben wollen würde, über die man erst einmal schweigt – und die ich dann doch erzähle. Weil ich mir sicher bin, dass nicht nur ich sie erlebt habe, dass nicht nur mir weh getan wurde und das Bodyshaming leider nach wie vor ein Thema ist, auch wen ndie Richtung sich ab und zu mal ändert. Nicht abstrakt, nicht irgendwo an einer Plakatwand – sondern zwischenmenschlich. Ganz persönlich.

Wir hatten uns drei Wochen gedatet und – selbst jetzt kann ich noch sagen: ich fand alles an ihm anziehend. 
Seine Stimme, sein Geruch, die Art wie er mit mir sprach, wie er mich erst zu einem Spaziergang ausgeführt hatte, zwischen Stockenten und Cappuccino irgendwann den Arm um mich legte, wie er mich zum zweite Date in seine Lieblingsbar ausführte, sich noch im Taxi von mir mit einem Kuss verabschiedete, der mir die Knie weich werden ließ, um dann beim dritten Date für mich zu kochen, in seiner Wohnung. Ich brachte den Wein mit und eine etwas größere Handtasche. Eine, in die versteckt meine Zahnbürste und ein First-Night-Kit passten. Ich wusste genau, dass ich über Nacht bleiben wollte. Und seine Gedanken, als er den Vorschlag gemacht hatte, sich zu Pasta und Barolo bei ihm zu treffen, waren nicht minder schwer zu lesen gewesen.
Ich habe mich selten zwischen den zerwühlten Laken, den gesagten Worten, den anvertrauten Geheimnissen und der Intimität, die entstanden war, so wohl gefühlt. Bedenkenlos. Ich fordere selten Nähe ein, selbst wenn ich sie mir wünsche. Warum – das ist ein anderes Thema. Aber bei ihm – fühlte es sich nicht an, als würde ich einen Rahmen sprengen oder mich zu weit vorwagen, als ich den Kopf an seiner Schulter ablegte und er meine Hand nahm.
Bis zum nächsten Morgen. Tageslicht. 08:00 Uhr und ich auf dem Rückweg vom Bad zurück ins Schlafzimmer, wo er mit einem Kaffee auf dem Bett saß. „Lina, wir sollten miteinander reden…“
Da war es. Das unausweichliche „Ich will keine Beziehung“-Gespräch am Morgen nach einer gemeinsamen Nacht, das ich nicht erwartet, aber doch schon oft genug gehört hatte um damit umgehen zu können.

„Wenn ich etwas an dir schätze, dann ist es, dass ich bei dir immer offen sein konnte und dir nichts vormachen muss.“, begann er. Klassiker. „Ich glaube das hier, auch wenn ich es anfangs wirklich toll fand, dich kennenzulernen..“ „Schon ok.“, brach ich ab. Ich gehe lieber auf Distanz, bevor mir jemand zu nahe treten könnte.“ „Du willst keine Beziehung und die Fronten klären, ich versteh das schon, auch ohne Monolog.“ „Nein, ich will schon eine Beziehung nur ..“, er stockte kurz. „Aber wenn ich mit einer Frau zusammen bin, dann muss sie auch zu mir passen und..weißt du, ich bin einfach ein Mann, der Wert auf einen gewissen Lifestyle legt. Ich achte auf mich, ich mache viel Sport und hab natürlich dann auch gewisse Vorstellungen.“ „Ich versteh nicht?“ „Weißt du, die meisten Männer finden es sexy, wenn ihr Mädels gern ein Steak esst oder wir euch auf einen Burger einladen können, aber es ist eben auch sexy, wenn man es euch nicht sofort ansieht. Wenn ihr was für euch tut und eure Figur trotzdem heiß ist.“ Ich sagte nichts.

aaaaa_12

„Verstehst du Lina, du bist heiß. Du bist wirklich anziehend und du hast mich sowohl online , als auch offline wirklich verrückt gemacht. Dein Blick, dein Dekolleté, dein Charme, du hast in dieser Jeans und dieser Bluse Wahnsinnskurven gehabt …aber wenn man dich dann ohne das perfekte Outfit sieht – dann ist das einfach nicht das, was man erwartet. Ich hab mich echt ein bisschen erschrocken. Ich dachte du wärst einfach – schlanker. Oder überhaupt straffer, hättest nen flachen Bauch und nicht so…“ „Ich denke ich sollte gehen.“  Ich griff zu meiner Hose und meiner Tasche, ohne ihm in die Augen zu blicken. Tatsächlich blickte ich gar nichts an, außerdem Fußboden. Bemüht abgeklärt. Eigentlich eher absurd abgeklärt. Darüberstehen. Darüberstehen. Darüberstehen. „Ach, komm. Was soll denn jetzt die Tour? Erst erzählen, du stehst auf klare Ansagen und auf Männer mit einer Meinung und wenn ich sie dann habe, bin ich doch der Arsch?“ 
„Klare Ansage? Wohl eher die klarste Demütigung.“ „Jetzt werd nicht gleich dramatisch! Nur weil ich die Wahrheit sage und mich das auch traue? Was meinst du wie viele Typen so denken Lina? So ziemlich jeder. Und ihr? Rätselt dann ewig, wieso wir uns zurückziehen, wieso wir uns nicht melden, wieso wir auf einmal Abstand entstehen lassen. Ganz einfach, weil wir vielleicht einfach nicht mehr so auf euch stehen. Ich bin wenigstens so ehrlich und sage dir, warum. Das heißt ja nicht, dass du nicht trotzdem ne tolle Frau bist. Aber eben nicht das, was ich mir optisch vorstelle und was mich wirklich anzieht. Und ich bin sicher nicht der Erste, der so denkt..nur der Erste, der es dir auch sagt.“ 
Zu mehr kommt er nicht, weil ich längst im Flur stehe und die Tür hinter mir zuziehe. Ohne Akku, ohne ein Taxi, aber immerhin mit Bargeld. Vor meiner Haustür bewahre ich noch Haltung, plaudere kurz mit meiner Nachbarin und hole die bei ihr hinterlegten Pakete ab. Als ich in meinem Flur stehe weine ich. Weil man noch so tough sein kann, noch so abgeklärt, noch so selbstbestimmt. Es gibt Dinge, die unheimlich weh tun. Für die du dich so schämst, dass du sie nicht einmal deinen Freundinnen erzählst. Dinge, die etwas in dir kaputt machen. Das hier ist so ein Ding. 

Share This Post!

188 Comments

  • eli 19. November 2015 at 16:21

    da dürftest du aber ein seltenes arschloch erwischt haben. ich hab bei männern viel eher die erfahrung gemacht, dass sie durchaus gern was zum „anfassen“ wollen. das ist kein speck, das ist erotische nutzfläche, sozusagen. 😉
    also kopf hoch, man muss sich nehmen wie man ist und sich selbst wohlfühlen, der rest ist unwichtig.

    Reply
  • Sabrina 19. November 2015 at 16:21

    Dann hoffe ich mal für ihn, dass er selbst einen super durch-trainierten Muskelbody hat 😉
    Männer für die wir uns verstellen müssen, brauchen wir nicht, egal wie toll sie sind.

    Reply
  • Janine 19. November 2015 at 16:21

    Ich würde dir gerne etwas sagen, aber mir fehlen einfach die Worte. <3

    Reply
  • Lisa 19. November 2015 at 16:30

    So toll der Text geschrieben ist, … ist das dein Ernst, dass dir das passiert ist?
    So sehr Ehrlichkeit wichtig ist, klar, aber ich kann es kaum nachvollziehen, dass das jemand wirklich aussprechen würde. Nach so einer kurzen Zeit. Finde ich krass, und danke für’s sharen, für den Text.

    Reply
  • Annika 19. November 2015 at 16:32

    Wow, Lina… Unfassbar diese Geschichte.
    Und sie regt zum Nachdenken an. Nicht etwa, weil ich tatsächlich glaube, dass alle Männer insgeheim so denken, sondern weil tatsächlich kaum jemand über das Empfinden des eigenen Körpers spricht. Wer sich wohl fühlt ist arrogant, wer sich nicht wohl fühlt ist bemitleidenswert – also besser gar nicht darüber sprechen. Dabei kann es so befreiend sein, sich mit einer guten Freundin auszutauschen und zu sagen, was man an sich selbst vielleicht nicht ganz perfekt findet. Denn letztendlich hat doch jeder Selbstzweifel – und das tut ganz gut zu wissen.
    Liebe Grüße,
    Annika
    http://www.annikaingrid.de

    Reply
  • Trine 19. November 2015 at 16:34

    Oh mein Gott, Lina, das ist doch wohl bitte nicht wahr…ich bin echt gerade sprachlos-was sehr selten passiert-und musste dir jetzt einfach schreiben-was auch eher selten passiert.
    Ich kann es wirklich nicht glauben, was ein Arschloch, sorry aber korrekter kann ich es nicht ausdrücken! Und sich dann auch noch als besonders ehrlich statt als kackfrech und unverschämt hinzustellen, das toppt echt alles, aber nicht im positiven Sinne!
    Ich hoffe, dass du dieses Ding verkraftest und nicht nochmal auf so einen Typen triffst…
    Es ist echt krass, was Menschen, aber vor allem Frauen so im Laufe ihres Lebens widerfährt…

    Reply
  • Lisa 19. November 2015 at 16:35

    Ein Wort: Arsch!
    Niemand auf dieser Welt hat das Recht irgendjemanden wegen seiner Figur zu verurteilen. Du seist zu dick? Er ist zu dämlich.
    Aber auch wenn dir noch tausend Leute sagen, dass du wunderschön bist: sowas sitzt!
    Auf solche Oberflächlichkeiten kann man getrost verzichten, sowohl mit 16 als auch mit 26.
    Ich wollte immer jemanden der mich nimmt wie ich bin, mit meinen 15kg zuviel und meinen Macken – ich musste ein bisschen suchen, aber ich hab ihn gefunden. Und auch du, liebe Lina, wirst jemanden finden, der dich so perfekt will, wie du bist. 😘

    Reply
    • MAx 19. November 2015 at 23:28

      Natürlich darf man das sagen! Es wäre ja noch schöner..

      Was ist daran schlimm, dass er auf schlanke Frauen steht?! Du bist nur ein Faulpelz der sich das Leben schön redet.

      Reply
      • Anonymous 20. November 2015 at 08:58

        Merkst du eigentlich, dass du Müll schreibst??
        Scheint ja mehr Typen dieser Sorte zu geben als ich ahnte….

        Reply
      • Anonymus 20. November 2015 at 10:56

        Ich finde das eine sehr verletzende Aussage. Stell dir mal vor du lernst ne Frau kennen die du super toll findest und dann sagt sie dir, nachdem du bei ihr geschlafen hast: ja du bist eig voll nett und bla bla aber leider stehe ich auf große ******** und das ist bei dir ja alles andere als der Fall.
        Ich denke das ist eine Aussage die kein Mann hören will, weil sie verletzend ist. Und genauso will keine Frau als dick oder matschig bezeichnet werden. Es gehört vertrauen uns mut dazu wenn man sich einer anderen Person nackt zeigt und man macht sich sehr angreifbar daduch. Da sollte nicht irgendein Idiot, da ein dummes Kommentar zu abgeben.

        Reply
      • Jenny 20. November 2015 at 11:17

        Nichts ist schlimm daran, dass er auf schlanke Frauen steht.

        Seine demuetigende Art und Weise dies zum Ausdruck zu bringen spiegelt jedoch die Armseeligkeit dieser Oberflaechlichkeit

        Reply
      • Mira 4. September 2017 at 18:52

        Warum ist man gleich ein Faulpelz,wenn man etwas mehr auf den Rippen hat? Schon mal was von körperlicher Verablagung gehört?
        Er darf es zwar sagen,aber er hätte es auch umschreiben können. Also einfach ein bisschen weniger verletztend und dafür mehr höflich.

        Reply
  • Sina 19. November 2015 at 16:36

    Mein allererster Gedanke zu diesem Post war einfach nur ein fettes, lautes „Aaaaaaaaalter!!!!!“

    Der Typ hat doch echt ’ne Macke. Lebt in seiner tollen, perfekten Hungerhaken-Lifestyle-Blase und beschwert sich, wenn eine Frau mal bisschen weiblichere Kurven hat? Zumal du ja nun wirklich nicht dick bist. In was für einer Welt leben wir denn, dass sich Frauen für eine Kleidergröße 36 schämen müssen? Wenn er dich wirklich so toll finden würde wie er meint, wären ihm 4kg „zu viel“ auch scheissegal gewesen.

    Boah, da geht mir echt die Hutschnur.

    Ich hoffe, dass die Wunde, die diese dreiste Aussage sicher hinterlassen hat, langsam verheilt und du zu diesem (insert Schimpfwort here) keinen Kontakt mehr hast. Du bist eine tolle Frau und irgendwann kommt ein Mann, der das WIRKLICH zu schätzen weiß!

    Reply
    • Anni 19. November 2015 at 18:26

      Couldn’t agree more!

      Reply
    • Anonymous 19. November 2015 at 22:55

      Auf den Punkt!

      Reply
      • Boak 3. Januar 2016 at 20:38

        Da kann ich mich nur anschließen! Das macht mich grad so wütend.

        Reply
  • V 19. November 2015 at 16:37

    Hallo liebe Lina,
    vielen herzlichen Dank für diesen aufrichtige, ehrlichen und erschreckenden Artikel. Einen Artikel, der wahrscheinlich jedem Mädchen besides Größe 36 aus der Seele spricht.
    In den Mid-Twenties, erfolgreich im Job, selbstständig im Leben, fokussiert auf das, was zählt, gesattelt in seinem Freundeskreis und eigentlich ganz zufrieden mit sich selbst und den eigenen kleinen Macken – das sind viele von uns, du, ich und andere….und dann kommen solche Situationen, Momente und Aussagen, die oberflächlicher und dümmer nicht sein könnten – auch weil sie zeigen, dass dieser Mensch deine wahre Schönheit nicht erkannt hat und so sehr von unseren gesellschaftlichen oberflächlichen Vorstellungen vom perfekten Menschen geprägt ist, dass er nicht sieht wie wundervoll Zufriedenheit mit dem eigenen Selbst ist.
    Es ist traurig und tut weh, aber bitte vergiss nicht, das dieser Mann dir nie das hätte geben können, was du brauchst, weil er einfach den falschen Wertvorstellungen folgt.
    Ich glaube daran, dass es noch die Menschen gibt, die sich vor allem in das verlieben, was in uns ist, auch wenn unsere Äußere Hülle anfangs vielleicht das war, was sie angezogen hat.

    Reply
    • Sabine 19. November 2015 at 17:09

      Auch einer 34/36 spricht der Post aus der Seele. Bei uns wäre der Kommentar dann halt nicht „Du bist zu dick“, sondern vielleicht „Du hast zu kleine Brüste“ oder sonst was. Bodyshaming ist scheiße, weil man bei jedem Menschen irgendetwas findet, das ihn trifft. Und einen nackten Körper zu kritisieren ist so ungefähr das Gemeinste was man machen kann, weil es keinen verletzlicheren Moment gibt, als wenn ich mich vor jemandem ausziehe. Das ist doch gleichzeitig auch ein Privileg, das ich dieser Person gebe, und es ist eine Frechheit, dieses Privileg als Angriffsfläche zu nutzen…

      Reply
      • Clara 19. November 2015 at 18:01

        On Point, Sabine! Ich hätte es nicht besser sagen können. Sowohl das mit dem Privileg als auch die Tatsache, dass auch dünne Frauen sich solchen Beleidigungen stellen müssen, ist absolut wahr. Ich wurde beispielsweise schon einmal gefragt, ob ich wirklich eine Frau bin, da ich ja nur Körbchengröße A habe. Meine Antwort war eine Gegenfrage: Bist du wirklich ein Mensch, wo dein Gehirn doch nur die Größe einer Walnuss hat? Ich glaube aber auch, dass man über sowas vielleicht nur drüber stehen kann, wenn man mit sich selbst im Reinen ist …

        Reply
      • Luciana 19. November 2015 at 18:11

        Du triffst es genau auf den Punkt, Sabine – mal ganz davon abgesehen, dass das grundsätzlich scheiße war, ist es das Allerletzte, dieses (du hast es so schön genannt) Privileg auszunutzen. Abartig. 🙁

        Reply
      • Le 19. November 2015 at 20:33

        Ich stimm Sabine absolut zu. Egal ob Size 0 oder 10, jemanden für seinen Körper zu kritisieren ist einfach niederträchtig. Niemand hat sich selbst erschaffen und dieser Mann ist sicherlich auch nicht perfekt. Dass er sich auch noch damit rausgeredet hat aufrichtig sein zu wollen, ist ein Armutszeugnis. Das hat für mich nichts mit Ehrlichkeit, sondern mit Anstand zu tun.

        Reply
      • Christin 20. November 2015 at 14:51

        Sabine, du hast so Recht. Es ist immer gemein, wenn man für seinen Körper kritisiert wird, nur weil man ist, wie man ist. Ich trage z. B. Kleidergröße 32/34. Und bevor jetzt der Aufschrei kommt, dass das sich so viele wünschen: Ich bin unter 1,60 m, habe nur sehr wenig Busen (nicht mal A) und bin allgemein sehr zierlich. Dabei mache ich weder Sport, noch hungere ich. Sogar kleine Dellen hab ich an den Beinen – trotz zierlicher Figur. Und ich glaube, wenn man mich so kritisiert hätte, ich wäre in Tränen ausgebrochen. So gut wie jeder Mensch ist mit sich nur selten wirklich zufrieden. Und wenn sich dann andere das Recht heraus nehmen, be- und zu urteilen. Nein, danke. Da hilft wirklich nur, die Tür zuziehen und auf nimmer wiedersehen.

        Reply
      • Mira 4. September 2017 at 18:54

        Kenn ich zu gut! Immer dieses „du bist viel zu dünn.iss mal mehr!“ Bullshit ist das! Das liegt ja wohl nicht immer am Essensverhalten

        Reply
    • Anna Peony 20. November 2015 at 16:44

      Hier muss ich auch noch zu sagen: Auch bei einer Frau mit Größe 34/36 sitzt sowas! Wie Sabine es schon beschrieben hat: Man findet bei jedem Menschen den einen oder mehrere wunde Punkte, ehal ob es zu große oder kleine Brüste sind, der Bauch zu dick oder die Beine schon zu dünn.

      Ich trage selbst Größe 36/38, habe dennoch ziemlich weibliche Kurven und trotz Sport noch überschüssiges Fett an Oberschenkeln und Bauch, obwohl ich noch im total normalen Gewichtsbereich bin.
      Und auch mir wurde letztens entgegen geschleudert, dass mein Bauch für High Waist Jeans in Kombination mit einer kurzen Bluse echt zu fett sei. Das hat mich durch aus getroffen und verfolgt mich bis heute, obwohl es Monate her ist.
      Dies also nur auf Frauen jenseits der 36 zu beschränken ist also wohl ein wenig Fehl am Platz.

      Reply
      • Lina Mallon 20. November 2015 at 22:48

        Feel u <3

        Reply
  • Lili 19. November 2015 at 16:38

    Hart. Sowas kenne auch ich. Was man am besten tun sollte, nachdem man sich vielleicht Tage und Wochen nach solch einem Gesichts Klatscher erholen musste? Nun ja , drüber stehen. Nach einem Jahr des drüber Stehens habe ich meinen persönlichen Lieblingsmenschen kennenlernt. Und was soll ich sagen. Er liebt mich. Egal wie ich aussehe. Und ich hatte schon bessere Zeiten hinter mir 😉

    Dieser Kerl hat weder dich noch eine andere Frau verdient. Geschmacklose Oberflächliche Obernullen sind das. Nur wissen sie es noch nicht:).

    Kopf hoch , du bist eine tolle Frau mit wahnsinniger Ausstrahlung.

    Liebe Grüße von einer nicht Size 10 🙂

    Reply
  • Jana 19. November 2015 at 16:39

    Wooow. Ich bin grad echt ein bisschen sprachlos. Da denkt man, man hätte schon alle möglichen Geschichten bezüglich Männern gehört und dann kommt doch immer wieder etwas Neues. Was für ein ekelhaftes Verhalten! Das hat ja nun wirklich nichts mehr mit „nur ehrlich sein“ zu tun … Da fragt man sich ja, was er denn gedacht hat, wie du darauf reagierst. Solltest du ihm dafür noch die Füße küssen? Kann ich in keinster Weise nachvollziehen, warum Mann Frau sowas sagt.

    Es tut mir wirklich leid, dass du das erleben musstest, aber umso mehr schätze ich deinen Mut das zu posten!
    Liebe Grüße 🙂

    Reply
  • Ms. Anonym 19. November 2015 at 16:39

    Liebe Lina, ein sehr offener Text, der sicherlich viele Mädels und Frauen berühren wird. Ich kann Dir getrost sagen, dass es mit 36 auch nicht besser ist und Worte sehr verletzen können. Man ist in keinem Alter davor gefeit und viele Menschen haben leider verlernt andere zwar offen, aber mit Respekt zu behandeln. Schade, dass hier jemand nicht über seinen oberflächlichen Schatten springen kann, denn wann die paar Kilos mehr (und das wohl gemerkt aus seiner Sicht!) das einzige sind, was ihn von einer Beziehung abhalten, ist das doch sehr traurig. Next! Er weiß nicht, was er für einen Glücksmoment dahin ziehen lässt – so oft lernt man nicht tolle Menschen kennen, die einem an der Seele berühren. Move on, baby!

    Reply
  • Tabea 19. November 2015 at 16:40

    Ich bin ehrlich gesagt ziemlich schockiert und kann Deine Reaktion komplett nachvollziehen.
    Aber lass mich Dir troztdem sagen, liebe Lina:
    Du siehst absolut super aus und andere (mich inbegriffen) beneiden Dich heimlich um Deine Figur, lass Dir niemals etwas anderes einreden. 🙂
    Ganz liebe Grüße,
    Tabea

    Reply
  • Loreen 19. November 2015 at 16:41

    Zweiter Anlauf für mein „Reply“. Beim ersten habe ich vor anhaltender Fassungslosigkeit mein Wasserglas quer über den Schreibtisch geschüttet.

    Liebe Lina, Ich dachte nicht, dass mich Männergeschichten nochmal so schocken (klingt doof!). Mir ist bewusst das (die meisten) Männer gerne schlankere Frauen haben. Aber genau das bist du. Du hast nicht ein Kilo zu viel auf den Rippen. Und wenn es so wäre dann wäre es völlig ok. Ein „Sorry Lina, ich kann mir mit dir keine Beziehung vorstellen“ wäre ehrlich genug gewesen. Männer kennen oftmals nicht den Unterschied von Ehrlichkeit und Beleidigung. Er hat sich „ein bisschen erschrocken“? Die Nacht konnte er aber mit dir verbringen… Unglaublich.

    Das schockt. Das verletzt. Und das hält leider auch etwas an. Aber am Ende wirst du wissen, da bin ich mir sicher, dass dies furchtbarer Schwachsinn ist und du solch einen Typen in deinem Leben nicht brauchst. Mit so einem möchte man doch keine Beziehung führen oder?

    Bleib wie du bist.

    Loreen

    Reply
    • Lea 19. November 2015 at 17:00

      Hej,

      genau das: „Er hat sich „ein bisschen erschrocken“? Die Nacht konnte er aber mit dir verbringen…“ hab ich auch zuerst gedacht. Wie BESCHEUERT kann man denn bitte sein – so rein menschlich. Hauptsache den Fehler bei der Gegenseite suchen, anstatt sich eventuell selbst einzugestehen, dass man gar nicht dazu in der Lage ist eine erwachsene Beziehung einzugehen?!

      Danke, dass du die Erfahrung mit uns teilst.
      Wir kennen alle diese Momente in denen Menschen uns begegnen die mit der kleinen, aber verdammt spitzen Nadel genau diese kleine, verunsicherte Person in uns mit solchen oder ähnlichen Worten treffen – aber diese kleine verunsicherte Gestalt dann auch noch zu benennen, das kostet viel Überwindung!

      Gruß,
      Lea

      Reply
  • Katharina 19. November 2015 at 16:41

    Hi Lina,
    finde ich unheimlich toll & mutig, dass Du davon erzählst. Zuerst wurde mir beim lesen übel, dann heule ich gleich mit.
    Genau wegen solcher Typen funktioniert GNTM & Co. Leider
    Und nehmen sich solche „Charmebolzen“ (wie man in Ö so sagt) das Recht heraus, einem so was um die Ohren zu hauen.
    Dann gehen wir mal wieder das Herz zusammenflicken…
    Katharina

    Reply
  • Melanie 19. November 2015 at 16:47

    Äähm was ist er denn bitte für ein Idiot? Geht’s noch? Egal wie gut er aussehen mag, so etwas geht überhaupt nicht. Dann hätte er sich mal lieber was ausdenken sollen und einfach nichts sagen. Als so etwas!
    Wenn eine meiner lieben Freundinnen mal wieder eine ihrer wirklich gemeinen Männergeschichten erzählt, frage ich mich wirklich warum nicht die blöden Männer auch die blöden Frauen abbekommen. Nein, sie such sich immer die schönen Seelen aus um sie kaputt zu machen!
    Liebe Lina, ich hoffe wirklich sehr, dass du dich davon nicht zu sehr runter machen lässt. Man kann sagen was man möchte, man macht sich immer Gedanken darüber. Aber bitte nicht zu viele. Du bist toll. Dein Körper ist toll. Du siehst wunderschön aus! Da braucht keiner Meckern! Nur weil so ein Volltrottel seine Gehirnzellen anscheinend nicht richtig verwendet, brauchst du keinesfalls öfter ins Fitness gehen oder weniger Essen oder deine Ernährung umstellen.
    Entweder der Mann will dich so wie du bist oder er soll sich eine andere dumme suchen!

    Reply
  • Beauty Butterflies 19. November 2015 at 16:49

    Erster Gedanke nach dem Lesen: So ein Arsch… wie kann man nur… Zweiter Gedanke: Mhhh… immerhin ehrlich! Wie oft hätte ich mir gewünscht zu wissen, warum manche „Verbindungen“ einfach nicht funktioniert haben… Dritter Gedanke: Aber das hätte ich nicht hören wollen! Fazit: Ehrlichkeit hat seine Grenzen; verletzt werden möchte ich auch nicht :/

    Reply
  • Frida 19. November 2015 at 16:49

    Liebe Lina,

    eigentlich bin ich wirklich nur eine ganz stille Mitleserin deines Blogs. In vielerlei Hinsicht bin ich nämlich ganz anders als du – weniger geradlinig, weniger outgoing, weniger selbstbewusst und vielleicht auch einfach weniger „cool“. Daher weiß ich eben einfach nie, welchen Mehrwert gerade ich diesem Blog durch ein Kommentar bringen könnte.

    Als ich eben den Titel deines neuen Blogposts las, wähnte ich mich schon in altbekannten „Liebt euch wie ihr seid“- und „Akzeptiert eure Schönheit, auch wenn sie nicht der allgemeinen Auffassung entspricht“-Sphären.
    Natürlich finde ich es nur erstrebenswert, wenn Schönheitsideale gelockert, bzw. erweitert werden, sodass jeder Platz darin findet. Andererseits gibt es aber auch Tage, an denen ich meine fehlende Disziplin verfluche und einfach nur noch peinlich- und albernerweise weinen muss, weil ich nicht schaffe, was anderen so scheinbar mühelos gelingt. Und dann finde ich mich eben nicht schön, auch wenn es mir alle predigen wollen. Dann muss ich ganz langsam mein Schönheitsbewusstsein wieder aufbauen, nur damit eine noch so kleine Bemerkung sofort wieder alles zunichte machen kann.
    Ich war daher so positiv überrascht vom Inhalt dieses Artikels und dem unverblümten, ungeschönten Inhalt, dass ich dir einfach doch mal einen Kommentar schreiben wollte. Denn ich finde mich so sehr darin wieder.
    Lustig, charmant, der „beste Kumpel“ oder „einer von den Jungs“ zu sein, ein ganz hübsches Gesicht oder ’ne nette Oberweite zu haben, macht nur so lange Spaß, bis es dann plötzlich doch nicht mehr reicht.
    Und von dieser Ambivalenz zwischen „Ich will, dass Frauen auch Steaks und Burger essen!“ und „Aber man soll es ihr bitte nicht an der 50cm Wespentaille ansehen!“ will ich gar nicht erst anfangen – fürchterlich.

    Ich hoffe nur inständig, dass es sich auf den zu warten lohnt, der hinter all das blickt und mit dem man ruhigen Gewissens die Pizza und die Burger teilen kann.

    Vielen Dank für diesen Artikel <3

    Reply
    • Lina Mallon 19. November 2015 at 16:52

      Und ich danke dir für diesen unglaublich tollen Kommentar. <3

      Reply
    • Lilli 20. November 2015 at 11:51

      Frida, du solltest öfter kommentieren! Dir mehr zutrauen! Es lohnt sich! Du hast es auf den Punkt gebracht :-*

      Reply
      • Lina Mallon 20. November 2015 at 14:08

        Absolut <3

        Reply
  • Holy 19. November 2015 at 16:56

    Du Arme. Sowas wünscht sich niemand. Du hast eine tolle Figur. Ich finde es abscheulich, dass die „Schönheit“ momentan in die Richtung mager geht. Ich bleibe lieber bei einer 38. Hätte ich auch mehr auf dem Rippen, wäre mir das egal. Der Mann an meiner Seite muss mich so nehmen wie ich bin. Man muss sich selbst in seinem Körper wohlfühlen, dann ist alles gut. Schönheit kommt von Innen, leider sehen das nicht alle so. Es wird Zeit das ein Umdenken eintritt. Wünsche dir viel Glück mit der Liebe. Liebste Grüße, Holy.

    Reply
  • vorstadtprinzessin 19. November 2015 at 17:04

    Alter Schwede! Männer können und sollen einer Frau auch ehrlich sagen „Hey, du bist echt ne tolle Frau, aber nicht mein Typ.“ Aber der Kerl, hat ja direkt den verbalen Baseballschläger rausgeholt und dir somit emotinal in die Fresse gehauen. Das ist nicht ehrlich – sonder dumm! Jeder darf seine Vorstellungen und Vorlieben haben, aber man darf doch niemanden so emotinal runterziehen und dies auf „ehrlichkeit“ auslegen. Bullshit! Und ganz ehrlich – jeder nur halb so erfahrene Mann, hätte gewusst das Frauen ihre Klamotten immer Vorteilhaft aussuchen. Hinter jeder Jeans und hinter jedem glatten Bauch steckt mal ne Delle hier oder mal etwas mehr Speckpölterchen da. Und das ist Menchlisch! Für mich ist der Typ ne Nullnummer. Und von so Kerlen braucht sich keine Frau einschüchtern lassen. Denn mit seiner „ehrlichkeit“ wird er sich jede Frau vergraulen!

    Reply
  • Laura 19. November 2015 at 17:08

    Wow, da dachte ich, ich hätte gerade die Arschloch-mäßigste Trennung der Welt hinter mir („Ich möchte keine Beziehung und auch nicht mehr mit jemandem zusammenwohnen. Ich möchte ein locker-leichtes Singeleben. Pack deine Tasche und raus!!“), aber wenn ich das lese, ist das jawohl die Härte!!
    Ich finde, du hast eine unglaublich gute schlanke Figur, von der viele nur träumen können!! Jeder Mann sollte sich glücklich schätzen, ein so heißes Babe an seiner Seite zu haben!
    Boah, da dreht sich mir wirklich der Hals um und ich frage mich, ob man nicht wirklich lesbisch werden sollte.
    Aber sei froh, dass du letztendlich nicht mit so einem oberflächlichen Typen zusammengekommen bist. Das wäre doch schrecklich gewesen.

    Alles Liebe,
    Laura

    Reply
    • lara 22. November 2015 at 11:44

      Ohh, genau mit den gleichen „gründen“ hat mein ex auch mit mir schluss gemacht! Mein Beileid? 🙁

      Reply
  • Lina 19. November 2015 at 17:14

    Liebe Lina,

    dieser Beitrag hat mich wirklich schockiert. Und es tut mir wirklich Leid, weil du ein wunderhübsches und starkes Mädchen bist! Aber er hat mich auch zum Grübeln gebracht… Sind nicht alle so? Also Männer wie Frauen? Wie oft habe ich von Freundinnen gehört: „Ne, der geht gar nicht der hat die falschen Klamotten/keinen Sixpack/eine Brille/zu kurze/zu lange/zu… was auch immer“. Und das sagen sie dann zu anderen Mädels aber natürlich nicht zu den Kerlen selbst. Klar, wer will schon die Gefühle eines anderen verletzen. Deswegen schockiert es mich vielleicht nicht so viel, dass er es gesagt hat (unabhängig davon dass es sein verschobenes Frauenbild bist), sondern wann er es gesagt hat. Nachdem er dich besser kennengelernt hat und du bei im warst. Und ja, es ist direkt und ehrlich, aber es ist völlig unangebracht, verletzend und keinesfalls ehrenhaft.
    Ich hoffe, dass du das ganze schnell verarbeiten und an dir abprallen lassen kannst.
    Alles Gute,
    eine andere Lina

    Reply
    • Lule 20. November 2015 at 08:46

      Ich denke, dass man über die falschen/Klamotten/die fehlende Körpergröße/das nicht vorhandene Sixpack… Durchaus hinwegsehen kann, wenn man solch schöne Zeit erlebt hat.

      Mit jemandem in die Kiste springen und danach zu sagen, er sei doch nicht der richtige Typ, wegen solcher Nichtigkeiten, ist schon besonders. Möglicherweise fehlt es diesem Individuum an Vorstellungskraft, denn eigentlich sieht man auch angezogen, was man ausgezogen vor sich haben wird – denn auch eine Bauchweg-Hose hat nur begrenzte Wirkung.

      Außerdem ist das auch der Zahn der Zeit, mit 16 mag der Körper noch schlank und straff sein, mit 30 sieht das aber bei der durchschnittlichen Mitteleuropäerin leider anders aus. Da schützt auch Größe 34 nicht vor Cellulite und auch mit Größe 36 kann ein Bäuchlein vorhanden sein und gerade große Frauen haben gerne Schwangerschaftsstreifen in den Knien, an den Hüften und mache sogar an den Armen! Wo findet man schon einen tatsächlich makellosen Körper? Und warum ist es wichtig so einen zu haben? Immer wieder wird das Gesundheitsargument vorgeschoben- aber wer glaubt denn, dass eine Sportbulimie, eine richtige Bulimie oder Magersucht gesünder sind, als 20 Kilo Übergewicht? Und wer denkt, dass zwanghaftes Auseinandersetzen mit dem „richtigen Essen“ und „verbotene Lebensmittel“ besser als 10 Kilo Übergewicht sind? Wer ohne Veranlagung seinen Körper dazu bringt, Größe 36 zu haben, schadet damit unweigerlich seinem Geist. Und das soll gut sein? Ich kenne soviele Mädels&Frauen, die ständig und bei jeder Gelegenheit erwähnen, dass sie kein Fett essen, dass sie nicht ins Restaurant gehen, weil sie da nicht wissen, wieviele Kalorien das Essen hat, die nach einem Stück Kuchen erstmal Laufen gehen müssen…

      Insgesamt denke ich übrigens schon, dass die Allgegenwärtigkeit gephotoshopter Bilder und Formate wie GNTM eine große Mitschuld an dieser Misere tragen: die Mädchen mögen das noch durchschauen – sie sehen ja einigermaßen häufig leichtbekleidete Freundinnen und stellen fest, dass der Großteil dieser auch nicht makellos ist.

      Jungs bekommen aber das Gefühl, dass genau so Frauen auszusehen haben. Und dann passieren solch erniedrigende Ereignisse!

      Und ganz speziell dieser Typ wird irgendwann auf die 40 zugehen, keinen makellosen, pizzaessenden, charmanten, lustigen und gefügigen Körper gefunden haben. Aber dann bleibt ja noch die Thai-Frau aus dem Katalog!

      Reply
  • Mira 19. November 2015 at 17:15

    Liebe Lina,

    wer ist dieser Spinner und wo kann ich ihn finden um ihm meine fettige, mit extra Käse belegte Pizza in sein achso „perfektes“ Gesicht zu klatschen ?!?
    Offensichtlich ist der Typ nicht nur dumm sondern auch blind, denn du bist ein bildhübsches und kluges Mädchen!
    Was ist sein Problem?!?
    Es ist ok ehrlich zu sein, aber es gibt Dinge bei denen man auch eine gewisse Form von Respekt und Sensibilität bewahren sollte wenn man sie dann schon los werden will.
    Ich hoffe du nimmst dir das nicht allzu sehr zu Herzen, denn das ist es beim besten Willen nicht wert! ER ist das nicht wert!

    Reply
  • Juley 19. November 2015 at 17:26

    Liebste Lina,
    ich kommentiere eigentlich echt selten.. aber als ich das gelesen habe konnte ich es gar nicht fassen.
    Er ist alles andere als „aufrichtig“. Er ist einfach nur ein arrogantes Arschloch und ganz ehrlich, arrogante Arschlöcher sind einfach nur ätzend.
    Mach dir nicht ein zu großen Kopf darüber.
    Du bist perfekt so wie du bist und zu dem auch unheimlich sexy und hast eine super Ausstrahlung.

    Liebste Grüße! 🙂

    Reply
  • Jolene 19. November 2015 at 17:30

    Du bist tatsächlich nicht allein.
    Die Art und Weise deines Gegenübers haut mich allerdings extrem um…
    Ich erzähle dir meine Story: Vor einem Jahr. Meine Kollegin organisierte ein Blinddate. Klar, super Idee, schließlich sei er doch genau mein Typ – komplett tattoowiert, ein bisschen verrucht, Koch, in der Berliner Szene gut vernetzt – und suche eine Partnerin.
    Das Treffen findet statt, alles nett, witzig, wir gehen zu ihm. Ich erfahre ein bisschen von seiner Vergangenheit. Er sei früher sehr übergewichtig gewesen. Jetzt sportlich, fit. Von seiner Seite aus keine Komplimente an mich. Um ehrlich zu sein kannte ich das so nicht, was mich dermaßen verunsichert hat, dass ich nachgefragt habe. „Was denkst du denn. Wie findest du denn das hier“ frage ich, als ich in schwarzer Spitzenunterwäsche auf seinem Bett liege und an mir herunterschaue.
    „Schon OK. Ich hatte schon öfters was mit dickeren Frauen“….
    Seine Antwort. Mein Schock.
    Ich, 1,79m und 85kg, Größe 42/44, hatte schon immer schwer mit meinem Selbstbewusstsein zu kämpfen und genau da traf er mich an meinem wundesten Punkt.
    Da ich aber vorher schon gemerkt habe, dass er weder passabel küssen noch sonstwas konnte, habe ich mich schnell wieder angezogen und bin abgehauen. „Meld dich doch mal“ ruft er mir noch hinterher. Nein Danke!
    Bei wem habe ich mich stattdessen gemeldet? Bei meinem Ex-Freund, mit dem ich 4 Jahre zusammen war, meiner Jugendliebe, die mittlerweile einer meiner besten Freunde für mich ist. Er war ziemlich sauer auf den Spinner und konnte mich beruhigen. Meine Tränen habe ich allerdings nicht bis vor die Haustür innehalten können, sondern auf den Straßen Prenzlauer Bergs rausgelassen. „Du bist toll wie du bist und wunderschön! Das habe ich dir immer gesagt und das weißt du auch eigentlich selber. Lass dir von so einem oberflächlichen Spinner nichts anderes einreden. Der weiß weder deine äußere noch deine innere Schönheit zu schätzen und kann sich in seine Scheinwelt verpissen.“ Und das ist genau das, was ich hören musste. Und was vielleicht auch du, oder andere Betroffene mal hören müssen!
    Wir leben nicht für potentielle Partner, sondern für uns. Unser Körper ist unser Ding! Und der Körper, ob kurvig, schlank, groß oder klein, wird niemals einen Einfluss auf einen potentiellen Lebenspartner haben, der im Herzen gut ist und im Herzen gut für uns ist.
    Der Typ von dir war ein verblendeter Zeitgenosse und Opfer seiner selbst. Schade für ihn. Und noch mehr tut es mir für dich leid. Diese Bodyshame-Erfahrungen zu machen verdient keiner.
    Aber du bist nicht allein.

    Reply
    • senfdazu 5. Dezember 2015 at 18:41

      Wobei ich dieses „innere Schönheit“-Ding persönlich auch nicht mehr hören kann bzw. davon spreche. Weil das meines Erachtens zu oft in der Art a la „Du bist zwar nicht hübsch von außen ABER…“ verwendet wird.

      Reply
    • Mira 4. September 2017 at 19:02

      Sehr schön auf den Punkt gebracht!

      Reply
  • Ronja 19. November 2015 at 17:31

    Ich bin gerade wirklich sprachlos, nicht nur, weil du für mich eine wahnsinnig tolle Figur hast, sondern auch, weil ich die Aktion einfach unmöglich finde. Außerdem denke ich mir auch, wie jemand so oberflächlich sein kann, denn anscheinend fand er dich ja sonst ganz toll.
    Glaub bloß nicht dem, was er gesagt hat, denn du bist wirklich eine tolle Frau, sowohl, was deine Äußeres angeht, als auch, sofern man das halt durch das Internet beurteilen kann, was dein Inneres angeht 🙂
    Lg Ronja

    Reply
  • Jasmina Mahi-Malea 19. November 2015 at 17:40

    Hi Lina

    Bis jetzt war ich gar nicht Leserin deines Blogs (warum eigentlich? 😉 ) aber bin gerade durch Anna Frost auf diesen Beitrag gestoßen und irgendwas sagte mir, ich sollte es lesen.
    Tja und was soll ich sagen, du hast mich sehr berührt, sogar zu Tränen gerührt, weil ich es so gut nachvollziehen kann. Und auch wenn ich das überhaupt niemanden wünsche, bin ich irgendwie froh das es auch anderen so geht. Ich habe keine Topfigur, aber ich bekomme immer Komplimente für meinen Style usw. und auch Männer lerne ich kennen, man dated sich und dann schaffen sie es immer wieder meinVertrauen zu bekommen, man kommt sich Näher und ich denke, jetzt hab ich auch endlich einenPartner gefunden und dann kommt es: „Jasmina du bist so eine tolle Person, ein ganz besonderer Mensch, ich fühle mich dir zwar hingezogen, aber ich möchte eigentlich nur eine Freundschaft mit dir!“ Ich kann es an 2 Händen abzählen und es überhaupt nicht mehr hören!
    Die Situation, sich irgendwie nach Hause zu bringen und dann im Flur in Tränen auszubrechen, kenne ich nur zu gut.
    Danke, das du von deinen Erfahrungen berichtest und ich wünsche uns allen Frauen mit gebrochenen Herzen, das irgendwann das Glück kommt.

    Reply
  • Laura 19. November 2015 at 17:43

    Ich finde hier sollten keine Bemitleidungen stehen und auch keine „Arsch“ Betitelungen.

    Klar ist alles was man nicht erwartet echt ne harte Kiste zu verdauen. Und ich hätte sicher auch bis zu Hause gewartet und geheult. Weil das einfach scheiße ist, vor allem wenn man jemanden offensichtlich echt mag und gerade die erste Nacht und die ersten schönen Dates hinter sich hat.

    ABER (und da bin ich ganz objektiv) ich find es gut dass er es dir direkt gesagt hat (ob nun in dem Wording oder in einem anderen). Es zeugt von Reife dass er nicht die „ich meld mich einfach nie wieder“-Nummer abgezogen hat, sondern gesagt hat was er denkt. Und er sagt nicht, dass der Körper alles ist. Jeder hat halt seine Vorstellung von dem perfekten Partner.

    Manche Menschen sind eher gewillt ein paar Abstriche zu machen und sich von diesem „perfekt“ zu lösen – denn eigentlich gibt es das nicht. Ich hab mal einen Kerl gedatet, der ein paar Zentimeter kleiner war als ich (ich bin 1,70cm). Und es hat mich erst gestört aber irgendwie war seine Art und sein Umgang mit mir sexy und tat gut und ich mochte ihn. Nach 5 Monaten Daten und hin-und-her hat er mich dann „verlassen“, weil meine Beine und mein Po zu speckig waren. Und ihn gestört hat, dass ich größer war.

    So ist das eben im Leben. Der Typ ist trotzdem kein Arsch, sondern auch er hat verdient das im Leben zu bekommen was er will. Und wenn er keine Abstriche machen kann, dann ist das eben so. Die Trennung fiel uns beiden trotzdem schwer.

    Ich denke auch, dass wir durch die Gesellschaft immer noch ein falsches Körperbild transportieren. Humor und Empathie sind mir zum Beispiel wichtiger die Körpergröße oder zwei Pickel neben der Nase. Aber auch durch diese ganze Online-Dating / Tinder / Lovoo Sachen haben wir dauernd das Gefühl wir finden noch jemand besseren.

    Ich fühl mit dir mit, Lina aber ich denke dass – egal wie wohl du dich gefühlt hast bei ihm – es dann einfach nicht klappen soll. Den „Richtigen“ gibt es nicht wie ich schon oben geschrieben habe, aber solche Erfahrungen stärken dich. Also ein Mädels-High-Five von Single zu Single und KEIN Mitleid oder „Was ein Arsch“-Bemerkungen. Es waren drei tolle Dates und eine gute Nacht gegen einen Scheiß Morgen – steht 4:1 – das blöde Gegentor interessiert später keinen mehr :-)!

    Reply
    • Jolene 19. November 2015 at 18:43

      Trotzdem ist es eine Grenze, die er eindeutig überschritten hat. Wie eine Leserin vorher schon schrieb, durch die Nacktheit jemanden so zu degradieren, vor allem mit dem Vergleich zu „vorher“, wie man in der Kleidung aussah, mit dem nackten „später“. Das ist doch unterste Schublade. Ehrlich wäre: „Das passt nicht mit uns“ Ende. Das tut dann genauso weh. Aber noch solche vergleichende Schlüsse (Vorher/Nachher) zu ziehen ist schlichtweg abartig.
      Seine Aussage zeugt nicht von Reife, sondern von absoluter Unreife und Respektlosigkeit.
      Du hast auf jeden Fall Recht, dass solche Erfahrungen stärken, aber leider muss extrem viel Stärke erstmal investiert werden, um überhaupt dahinter zu kommen. Stärke, die viel Energie und Zeit kostet. Da spielt „das blöde Gegentor“ oft noch sehr lange eine große Rolle.

      Reply
      • Loreen 20. November 2015 at 10:41

        Ganz deiner Meinung Jolene.
        Wenn da keine Grenze überschritten wurde wann denn dann?

        Reply
        • Laura 22. November 2015 at 10:57

          Ich verstehe, was du meinst Jolene aber ich denke trotzdem dass er auch einfach noch krasser hätte sein können und sich nach der Nacht nie wieder gemeldet hätte. Wie viele Männer kennt ihr, die das einer Frau direkt ins Gesicht sagen können?

          Solche Grenzen setzt sich jeder selbst – meine Grenze ist manchmal schon überschritten wenn jemand sagt „Kämm mal deine Haare!“ – aber ich finde nicht dass er hier gehandelt hat, wie das A* des Jahrhunderts. Wir Frauen machen es uns immer leicht uns gegen die Männerwelt aufzuhetzen. Ihn im Internet zu beschimpfen und den moralischen Zeigefinger zu heben, stellt sich selbst mit ihm auf dieselbe Stufe. Sorry aber ich glaube jeder von uns hat mal Grenzen überschritten oder jemanden aufgrund seines Aussehens verurteilt.

          Gegenfrage: Wie hätte er Lina denn sonst sagen sollen dass es nicht passt? Sie anlügen und sagen es liegt nur an ihm und er fühlt sich gerade nicht gut? Und sie macht ganz viele Gedanken, was wohl nicht gestimmt hat? Die Wahrheit kann weh tun aber nach so einem Schmerz geht man gestärkt daraus und es ist besser als dieses Wischiwaschi irgendwie auseinander gehen.

          Meine Meinung.

          Reply
          • senfdazu 5. Dezember 2015 at 18:46

            1. nicht mit ihr schlafen!
            2. Ausrede für den Moment einfallen lassen, das Ganze besser zu einem anderen Zeitpunkt (am Tag darauf oder so) in einem anderen Situation ansprechen.
            3. weil’s meines Erachtens so wichtig ist: NICHT mit ihr schlafen! (das ist einfach daneben. wenn er so „geschockt“ war, warum hat sich dann überhaupt darauf eingelassen? oder meinte er sogar, er müsse das dann halt „durchziehen“?)

            (und auch hier nochmal der Vollständigkeit halber, weil’s ja doch irgendwie von Belang sein könnte, wer das äußert: männlicher Anfangdreißiger)

    • senfdazu 5. Dezember 2015 at 18:52

      Finde, daß das nicht der Maßstab sein kann. sozusagen „immerhin war er auf einer Idiotenskala nur eine 7 oder 8, aber keine 10“.

      Reply
  • Christin 19. November 2015 at 18:12

    Liebe Lina,
    das ist nicht ehrlich von ihm sondern eine absolute Dreistigkeit sich sowas heraus zu nehmen. So ein Typ hat dich absolut nicht verdient, denn du hast eine wahnsinns Figur und der Typ sollte froh sein, so eine Frau kennen gelernt haben zu dürfen!
    Lass dich von sowas nicht runterziehen!!!

    Liebe Grüße

    Reply
  • Kathi 19. November 2015 at 18:12

    Danke. Wirklich. DANKE, Lina.
    Mehr bringe ich fast gar nicht zustande…

    Danke, für diese Überwindung, deinen Mut, deine Offenheit.

    Du bist fabelhaft. Genau so.

    Reply
  • Alex 19. November 2015 at 18:14

    Hi,

    als Mann kann ich ja mal ein wenig Insight geben. Hab die gesamte Geschichte gelesen und auch viele der Kommentare.
    Also der Typ hat dich einfach sehr geschickt und mit etwas Mühe ins Bett gekriegt. Wie der Sex war würde mich interessieren, hat er es sehr genossen und deinen Körper wirklich „entdeckt“? Und habt ihr euch danach noch unterhalten?
    Am nächsten Morgen mit Kaffe auf dich zu warten um dir zu sagen, das du ihn nicht antörnst…?? Das war alles Teil seiner Tour. Glaub mir einfach

    Reply
    • Lina Mallon 19. November 2015 at 18:25

      Ich finde dein Ross ein bisschen dolle hoch. Das hat hier weniger mit dem „Insight“ eines Mannes zu tun, den ich dringend mal brauchte oder damit, dass mir jemand sagen muss, dass ich da wohl „ein bisschen Mühe“ nicht durchschaut habe.
      Der Typ hat mich nicht „ins Bett“ bekommen, ich wollte ebenso mit ihm schlafen und traf diese Entscheidung für mich, das sehen nur viele gern nicht so. Nicht weil ich geblendet von ein bisschen Pasta war, sondern weil ich den Menschen toll fand oder zumindest anziehend. Dafür muss man mich nicht überreden oder mir etwas vormachen, auch wenn es noch immer Männer gibt, die das glauben.
      Und: ich werde wohl kaum an dieser Stelle von meinem detaillierten Sex vor zehntausenden Menschen berichten.

      Dass du sein unheimlich demütigendes Verhalten als Tour abstempeln kannst, in die du offensichtlich einigen Einblick hast, sagt leider ne Menge aus..

      Reply
  • Amina 19. November 2015 at 18:16

    Schlimm, was sich heutzutage „Mann“ nennen darf. Habe leider selber genug Erfahrung machen müssen mit solchen Idioten. Verständlich, dass es verletzend ist, vor allem wenn einem der Typ wirklich gefällt.
    Ich muss dir gar nicht sagen, wie toll und du aussiehst 🙂 Es wird der Mann (ein echter!) kommen, der dann auch im Kopf mehr als nur 2 Gramm Hirn hat 😉

    Reply
  • Jutta 19. November 2015 at 18:18

    Ich bin über Facebook auf deinen Beitrag gestoßen und wollte dir nur sagen: Vielen Dank fürs Teilen! Du hast sehr recht, dass einem Menschen, die man mag, viel mehr wehtun können als Werbeplakate von perfekt gestylten Size Zero Models. Lass dir nichts davon einreden, niemals. Dieser Spinner verwechselt Ehrlichkeit mit absoluter Demütigung und du bist nicht auf der Welt, um ihm das beizubringen.

    Bodyshaming ist niemals okay. Danke, dass du das so offen und klar gesagt hast.

    Liebe Grüße und eine Umarmung!
    Jutta

    Reply
  • Sophia 19. November 2015 at 18:28

    So wahre und treffende Wörter. Lass dich nicht unterkriegen. Danke dafür!

    Reply
  • Wiebke 19. November 2015 at 18:34

    Hey Lina!

    Das ist ja wirklich unverschämt. Männer, die auf gephotoshoppte Knochengestelle stehen, sind in meinen Augen keine.
    Muskelprotze reizen mich persönlich sowieso nicht, ich mag eher die uneitlen Bären, aber dennoch hoffe ich, dass das nicht die Regel ist. Ich kann einfach nicht glauben, dass jemand so etwas zu DIR gesagt hat oder es überhaupt wagt so etwas zu einer Person zu sagen, die weiter vom Übergewicht entfernt ist als seine Gehirnwindungen reichen. Der hat dich nicht verdient. Soll er sich doch eine suchen, die am Abend mit ihm Eiweißshakes schlürft um sich anschließend mit knurrendem Magen aber gegenseitiger Bewunderung in den Laken zu wälzen. Ekelhaft so ein Verhalten!

    Reply
  • Lisa 19. November 2015 at 18:34

    Wow, das hat er wirklich gesagt? Krass!
    Danke, dass du das mit uns teilst. Der Typ hat auch keine Ahnung, wie verletzend sowas sein kann.
    Abgesehen davon, dass ich deine Figur super finde kenne ich das. Ich habe leider keine Rundungen, bin klein und sehe für manche vielleicht aus wie 16 und nicht 23 und auch das stößt oft auf Ablehnung.

    Reply
  • Tasha 19. November 2015 at 18:36

    Ich kommentier eig so gut wie nie auf Blogs. Aber…
    Boah…Ich hatte beim Lesen gerade echt Gänsehaut. Wahnsinnig ehrlich geschrieben. Hut ab. You’re a true superwoman und der Typ weiß hoffentlich spätestens jetzt, was ihm bei dir durch die Lappen gegangen ist!
    Btw: ich liebe deinen Schreibstil!
    LG
    Tasha

    Reply
  • Lisa 19. November 2015 at 18:38

    Hey Lina, unfassbar was du da erlebt hast! Aber denk dran: es ist SEIN sch*** Problem und nicht deins! Du bist wunderbar so wie du bist. Für Reaktionen anderer kannst du nichts….

    Reply
  • Miss Achtung 19. November 2015 at 18:38

    Wow, ist das WIDERLICH! Was für ein unglaublicher Arsch. Ich könnte dir jetzt die schönsten Komplimente machen, es würde dieses Erlebnis einfach nicht vergessen machen und das tut mir so Leid. Ich weiß nicht was ich sagen kann damit du dich besser fühlst, denn so etwas Ekelhaftes haut eine_n einfach um. Ich hoffe, dass dir nie wieder so ein boshafter Mensch begegnet und du über diese Erfahrung bald hinweg kommen kannst.
    Danke für das Teilen.

    Reply
  • Madeleine 19. November 2015 at 18:42

    Liebe Lina,

    du schaffst es wirklich, dass jeder deiner Artikel klasse und spannend ist. Ein riesen Lob an dieser Stelle. Und dann muss ich echt sagen: Oh mein Gott, das ist dir nicht ernsthaft genau so passiert oder??? Wie heftig ist das denn bitte? Es gibt sicher jede Menge dummer Ärsche und dieser war wohl besonders groß. Ich erlebe aber leider auch häufig (das muss bei dir jetzt nicht so sein und ist auch nicht negativ gemeint), dass viele Frauen auch nur die gut aussehenden Fitness-Studio/Solarium-Typen haben wollen, die ultra auf sich achten. Da ist es leider meistens vorprogrammiert, die Enttäuschung, weil die Kerle niemanden mehr lieben können als sich selbst und riesige fast unerfüllbare Erwartungen auch an ihre Freundin haben, damit sie zum stylischen Gesamtbild passt. Mit anderen Worten: Es tut mir verdammt Leid dass der Typ so ätzend war, ist aber vielleicht auch ein Beweis dafür, von allzu selbstverliebten stylischen Kerlen die Finger zu lassen. 😀 So jedenfalls habe ich es gehandhabt. Hast du solche Kerle denn öfter? Oder war das die absolute Ausnahme?

    Viele liebe Grüße und entschuldige den langen Kommentar.

    Madeleine

    Reply
  • F 19. November 2015 at 18:53

    Hallo Lina,

    dein Artikel hat mich derartig gefesselt und schockiert zugleich- wohl gerade deshalb, weil mir eben DAS auch passiert ist. Und ich war irgendwie nicht in der Lage, das mit jemandem zu teilen, weil ich dachte, solche Idioten laufen auch nur mir über den Weg….ich hatte lange an dieser Erfahrung zu knabbern (sprich- nicht wortwörtlich! ^^) und weiß, dass es weniger traurig für mich als für diesen armseligen, oberflächlichen Mann ist, der sein Leben nach dem ausrichtet, was seine Kumpels usw. denken…
    Und auch, wenn dich das nur wenig trösten wird: Wir haben alle etwas Besseres als DAS verdient….<3

    Reply
  • Jana 19. November 2015 at 19:18

    Wow, ich bin wirklich fassungslos. Sowas hast du nicht verdient, sowas hat niemand von uns verdient!
    Hut ab vor dir, dass du diese persönliche Geschichte von dir preisgibst. Obwohl du damit sogar rechnen musst nur noch mehr Kritik von deinen Hatern zu bekommen.
    Umso mehr möchte ich dir beistehen, wenn auch nur durch meine Worte. Ich finde das toll und ich finde dich toll! Du hast einen perfekten Körper, denn er passt genau zu dir. Denn auch dein Körper macht dich zu dem Menschen, der du bist. Und wie ich bereits sagte, du bist ein wundervoller Mensch 🙂
    Ich sende dir also ganz viel Unterstützung, ganz viel positive Kraft.

    Ganz liebe Grüße
    Jana

    Reply
  • Christoph 19. November 2015 at 19:23

    Hi Lina,

    viele Frauen sagen zu mir häufiger mal, dass ich ein Arschloch sei, aber sowas würde selbst ich nicht bringen.
    Ich bin ja auch so ein Typ, der der auf den Typ Vogue-Model steht. Auf Deinen Blog bin ich über meinen besten Kumpel gestoßen. Der meinte zu mir, Du wärst die Frau mit der umwerfendsten Ausstrahlung, die er je gesehen hat.
    Aber IHR steht ja lieber auf den gro

    Reply
    • Clara 19. November 2015 at 21:07

      Ah, dann kennt dein Kumpel Lina also persönlich? Ich stoße mich irgendwie ein bisschen daran, wie jeder hier einen persönlichen Kommentar zu dir, Lina, und deinem Körper abgibt, ohne dich jemals kennengelernt zu haben. Das kommt mir genauso falsch vor wie das Gegenteil, anonymes Kritisieren übers Internet. Versteht mich nicht falsch, Lina zu sagen, dass sie schön ist und der Typ nicht weiß, was ihm entgeht, sind genau die richtigen Worte, um jemanden in so einer Situation wieder aufzubauen – aber sie sollten doch eher von echten Freunden kommen, von Menschen, die sie wirklich kennen. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir alle immer noch auf einer virtuellen Ebene miteinander in Kontakt treten und uns anhand von Bildern eigentlich gar kein Urteil über andere bilden können. Was wir nach so einem aufrüttelnden Post tun sollten, ist eher, uns laut gegen Bodyshaming allgemein auszusprechen und es in unserem realen Umfeld verhindern, wo immer es geht – unabhängig davon, ob der Betroffene nun in unseren Augen gut aussieht oder nicht. Und ich glaube, genau darauf und weniger auf persönliches Gut-Zureden wolltest du, Lina, auch hinaus, oder? Ich danke dir jedenfalls für deinen Beitrag und hoffe, er rüttelt ein wenig wach, wo es noch nötig ist. <3

      Reply
      • Lina Mallon 19. November 2015 at 21:26

        <3

        Reply
  • T. 19. November 2015 at 19:25

    Dellen, Narben, Cellulite, schwabbeliges Gewebe… So ist das Leben! Mit jedem Älterwerden kommen andere Dinge hinzu. Mit 26 Jahren sieht man eben nicht mehr so aus wie mit 15 (same here). Frau kann aber noch so stark sein, so eine Aussage eines Menschen, dem man gerade so viel Vertrautheit und Nähe geschenkt hat, trifft ungemein! Die hübsche Photoshop- und Werbewelt gauckelt uns allen die Perfektheit des Seins vor. Die meisten können von dieser Scheinwelt differenzieren, doch einige Vollpfosten wohl nicht… Ein Teil der Männer denkt wohl, dass Frau so aussehen muss, wie aus Porno XY. Der Typ hat definitiv ein falsches Ästhetikgefühl und wird auch künftig Probleme haben glücklich zu sein, wenn er sich nur über Oberflächlichkeiten definiert. Und das wird er irgendwann auch merken… Denn auch unsere kleinen Fehler und Macken machen uns Menschen zu Menschen und sympathisch. Er hat das nur noch nicht verstanden. Sei bitte froh darüber, dass du ihn los bist und mache seine unrealistische Wahrnehmung der perfekten Frau nicht an dir fest. Sondern erfreue dich lieber daran, dass er diese niemals (zumindest nicht auf Dauer) finden wird und sei froh, dass du hier schon viel weiter bist. Denn du reduzierst den Menschen nicht nur auf seine äußere Hülle. Viele Drücker und viel Stärke an dich!

    Reply
    • Eva 19. November 2015 at 20:36

      Was soll eine Frau mit über 40 und nach 3 Schwangerschaften mit 3 Stillphasen nur sagen 😉

      Ne ehrlich, würde mir heute so ein Fuzzi unterkommen, hätte ich das niemals kommentarlos gelassen. Komischerweise bin ich trotz körperlichen altersbedingten Defiziten wesentlich selbstbewusster geworden.
      Ich möchte Euch jungen Frauen so gerne drücken und sagen: Ihr seid so hübsch und zart und alle so einzigartig – seid stolz auf Euch!
      Gelehrt haben mich das meine Töchter….die ich geboren habe. Und mein Sohn. Sie lieben es, sich an meinen Körper zu schmiegen. Er war und ist ihr zu Hause.
      Es gibt auch einen Mann, der auf meinen Körper total hot findet. Gerade weil er solche Spuren hat?

      Sowas tut weh. Vor allem, weil man es nicht glauben will. Und nicht schlagfertig genug ist. Und weil man sich in Sicherheit fühlte.

      Aber weißt Du was…. es geht noch schlimmer an Demütigungen!
      Ich sag das nicht, weil ich überheblich klingen will, sondern weil ich dieselben Erfahrungen gemacht hab als ich jung war. Und später. ….angesichts der Dinge, die mit Anfang 40 über mich hereinbrachen, relativiert sich so ein bemitleidenswerter Fuzzi zum Nichts.
      (Hat er eh schon)

      Ein lieber Gruß!
      Von Frau zu Frau.
      Eva

      Reply
  • Nevia 19. November 2015 at 19:46

    Da fällt mir nur ein Zitat von Helmut Schmidt ein, was ich dieser Tage gelesen habe.
    „Ehrlichkeit verlangt nicht, dass man alles sagt, was man denkt. Ehrlichkeit verlangt nur, dass man nichts sagt, was man nicht auch denkt.“

    Reply
  • Lisa 19. November 2015 at 19:48

    Mit so einem Mann willst du doch auch nicht zusammen sein. Einer, der dich immer kritisierend anguckt, wenn du dir ein Stückchen Kuchen zum Nachtisch bestellst. Der dich lieber am Salatblatt nuckeln sieht, als sich an einem schönen Teller Nudeln, Pizza, Steak zu erfreuen. Einer, mit dem du morgens nicht im Bett kuscheln kannst, weil er vor der Arbeit noch schnell joggen gehen muss. Den du abends nicht mit einem tollen Essen überraschen kannst, weil heute „Low Carb“-Abend ist, oder weil er nach der Arbeit noch ins Fitnessstudio gefahren ist & das Essen mittlerweile kalt ist.

    Er ist ein riesengroßes Arschloch und du eine wunderbare Frau – ich denke wir wissen alle, wer froh sein kann, den jeweils anderen los zu sein. <3

    Reply
  • Anna 19. November 2015 at 20:13

    Lina,
    es tut mir so leid. Was für ein unverschämtes Arschloch! Niemand hat solche Worte verdient und ich kann mir vorstellen, dass sie aus seinem Mund deinem Selbstbewusstsein einen ordentlichen Kratzer zugefügt haben. Deshalb finde ich es umso mutiger von dir, diesen Post mit uns zu teilen. Ich denke auch, dass es wichtig und richtig ist, so etwas zu veröffentlichen, um andere auf Bodyshaming aufmerksam zu machen und daruf, dass es jeden treffen kann, auch eine wunderbare Frau wie dich, die in jeder Hinsicht schön ist. Du hast eine Art, Menschen zu verzaubern, mit dem, was du teilst. Nur ein Idiot würde deinen Wert nicht erkennen.
    xo, Anna

    Reply
  • fraumau 19. November 2015 at 20:13

    Dafuq? Ernsthaft? Mir fehlen da fast die Worte… wie kann denn jemand sowas sagen, noch dazu in einem so verletzlichen Moment? Dazu kann man vielleicht dann nur sagen, sei froh dass er sein wahres Gesicht direkt gezeigt hat, auch wenn das nichts an der Demütigung ändert. Würde sowas schon fast in der Kategorie „asozial“ ablegen! Wenn ich sowas lese, frage ich mich echt manchmal „wo leben solche Vollhorsts?“ Nur um sicher zu gehen und nen großen Bogen zu schlagen!

    Reply
  • Carl Lampersdorff 19. November 2015 at 20:33

    Gnädigste, verzeihen Sie mir die Ausdrucksweise: Seien Sie froh, daß Sie den Lackaffen los sind. Wo gibt’s denn sowas?

    Reply
  • Annika 19. November 2015 at 20:35

    Ich bin traurig.

    Reply
  • Gracie 19. November 2015 at 20:49

    Ich weiss gerade garnicht so recht wie mir ist. Ob ich kotzen oder weinen möchte. Oder doch lachen, über seine unendliche Dummheit. Tut mir echt Leid, dass du dir sowas anhören musstest.

    Reply
  • Andi 19. November 2015 at 20:57

    Oh Lina,
    das tut mir so sehr leid für dich. Ich bin auch richtig böse auf diesen Jungen und schwanke zwischen Wut und Tränen. Sehr gut geschrieben – ich war in Gedanken dabei, erst sprachlos – und dann mit einer großen, dicken, mentalen Ohrfeige für diesen Herren. Ich kann das so gut nachfühlen und verstehe einfach nicht, wie man so etwas überhaupt zu einem Menschen sagen kann.

    Oft denke ich mir auch, wenn ich mich mit Freundinnen oder den dünnen Instagram-Mädels vergleiche (die wahrscheinlich aber einfach 5 Jahre jünger sind als ich und nur so alt aussehen wie ich), ich sollte echt besser aufpassen, was ich esse – aber dann schmeckt es mir einfach zu gut. Eigentlich würde ich mich auch als Normal-Figur bezeichnen, ich mache auch regelmäßig Sport und esse nicht mal soooo mega ungesund, aber so oft wird einem gezeigt, dass es wohl doch nicht mehr so ganz der normale Standard ist.

    Ich sage dir ehrlich, ich habe das Glück den besten Freund der Welt zu haben, der nicht über Orangenhaut oder ein kleines Bäuchlein meckert. Wenn ich aber an die lange Zeit davor zurück denke – wie viele Unsicherheiten hatte ich da nur? Und vor allem natürlich, wenn man sich jemandem nackt zeigt…

    Ich wünsche dir, dass du bald einen wunderbaren Menschen findest, der dich – so unfassbar schön wie du bist – diese verletztenden Worte vergessen lässt. Für mich hast du eine Traumfigur und einen Traumcharakter! Und der ist bei einer Beziehung doch eigentlich um Längen wichtiger, als dass man genau dem Schönheitsideal des Anderen entspricht. Das wird der Herr aber sicher auch eines Tages lernen. Lass dich nicht unterkriegen und ich hoffe, die Wunden heilen bald!

    Viele liebe Grüße und dicke Drücker für dich!

    PS: Nicht wundern, ich bin schon sehr lange stille Leserin und finde dich, deine Art, deinen Blog und deinen Schreibstil klasse, aber diesmal hatte ich das erste Mal das Bedürfnis dir ein paar aufmunternde Worte zu schreiben und dir einfach etwas geistigen Beistand und ein bisschen Liebe zu senden.

    Reply
    • Lina Mallon 19. November 2015 at 21:26

      ich danke dir! <3

      Reply
  • Ines Jana 19. November 2015 at 21:00

    Liebe Lina! Bis jetzt habe ich immer still mitgelesen, aber jetzt möchte ich auch etwas dazu sagen. Du weißt selbst, dass Du wunderschön und kein bisschen dick bist. Schönheit liegt ja auch immer im Auge des Betrachters, aber die Art und Weise, ,wie der junge Mann es Dir gesagt hat, ist einfach diskriminierend und abstoßend. Man kann es auch anders verpacken und dabei niemanden verletzen. Es ist ja toll, dass er soviel auf seinen Körper hält, dann soll er sich doch bitte eine Frau suchen, die seiner “ Norm“ entspricht. Ob die dann so toll ist wie Du,bleibt dahingestellt.
    Lass Dich nicht runterziehen und hake es ganz schnell ab. Danke, dass Du so ehrlich warst, ich glaube Viele würden sich das nicht trauen. Liebe Grüße Ines

    Reply
  • Resa 19. November 2015 at 21:18

    Was ich arg finde ist die Beschränktheit des Typens der nicht gemerkt hat das er dich nicht anziehend findet aufgrund du wie mit Klamotten aussiehst. Ich meine hallo, er hat ja nichts auf die Nase gedrückt bekommen sondern dich öfter getroffen und hätte mit deinem Körper umgehen können sollen egal wie du nackt aussiehst.

    Mir ist auch schon passiert das mir jemand nach dem Beischlaf nicht so getaugt hat. Aber mitten in´s Gesicht muss ich dem das nicht sagen, und wenn er mir wichtiger gewesen wäre, wäre das doch auch eine Nebensache.

    Reply
  • Heide 19. November 2015 at 21:20

    Lina,

    deine Ehrlichkeit ist beeindruckend und inspirierend. Danke.

    Ich hätte dem nichts mehr hinzuzufügen, wäre ich nicht beim beiläufigem Scrollen an der einen oder anderen Zeile in der Kommentarspalte hängen geblieben. Auch wenn mich wohl getäuscht haben muss, hatte ich den Eindruck, es gäbe Leser, die die Worte des Mannes relativieren oder gar entschuldigen wollten. Das kommt mir so unmöglich, so absolut unverständlich vor, dass ich mich dazu einfach nochmal äußern muss.
    Nichts von den Worten dieses Mannes war in irgendeiner Weise gut. Nichts was von ihm kam war dazu bestimmt dich besser, glücklicher, freier, stärker zu machen, dich irgendwie weiter zu bringen. Damit schließt sich für mich kategorisch aus, dass es ihm um Ehrlichkeit ging. Ehrlichkeit ist etwas gutes.
    Er hat dich klein gemacht, verunsichert, verletzt. Seine respektlose und Würde-verachtende Art hat ihn damit ein für alle Mal disqualifiziert in irgendeiner Weise auf dich Einfluss zu nehmen.
    Scheiße zu verpacken, „Ehrlichkeit“ und „ich werde dir helfen“ drufzuschreiben macht sie nicht weniger zu Scheiße.
    Einem Menschen das Gefühl zu geben, er wäre in irgendeiner Hinsicht nicht „genug“, nicht „ausreichend“, „Mangelware“ ist falsch. Immer.

    Er ist ein sehr hässlicher Mensch, schöne Lina.

    Reply
  • Lena 19. November 2015 at 21:26

    Manche Menschen kennen das Wort Respekt anscheinend nicht! Ich bin erschrocken darüber das sich der Mann so dermaßen im Ton vergreifen konnte. Wie kann man nur? Dad ging beim lesen in meinem Kopf vor! Einfach nur : „wie kann man nur?“
    Seine Eltern können ihm keinerlei Anstand beigebracht haben.
    Ich frage mich ja immer wieder wie solche Menschen so durchs Leben kommen!

    Lina bitte glaub dem Typen kein Wort! Du bist so wunderschön, du hast Stil und ich glaube für viele deiner Leser bist du auch ein ganz großes Vorbild!

    Reply
  • A. 19. November 2015 at 21:33

    Es ist seine Meinung . Ok . wenn er so ist dann kann er Supermodels daten, klar. Aber ich habe eine Frage : warum die Nacht verbringen ? Warum Hoffnung geben und dann so demütigen ? Ich finde es unglaublich gemein und einfach unnötig

    Reply
    • Lina Mallon 19. November 2015 at 22:17

      Eins stößt mir ein bisschen auf, wenn ich manche Kommentare lese, sodass ich es noch einmal betonen mag: wir sprechen hier nicht von genommener Hoffnung.
      Ich fühle mich auch nicht benutzt oder verascht. Ich hab die Entscheidung getroffen mit diesem Mann ins Bett zu gehen. Nicht, weil ich nach 1 Nacht an eine Beziehung glaubte, sondern weil ich ihn anziehend fand, auch ganz ohne weitere Pläne.
      Das verletzende, das was mich traf, ist im übrigens nicht seine „Meinung“, sondern wie er sie mir mitteilte, als müsste ich dankbar dafür sein und als wären diese 10 Worte alles, was mich ausmacht.

      Reply
      • A. 19. November 2015 at 22:27

        Als Hoffnung meinte ich jetzt nicht die Beziehung , ich habe es falsch ausgedrückt . Wenn ich mit jemanden ein schönes Date habe und sogar die Nacht bei/mit ihm verbringe , bedeutet es mir , dass er mich toll findet . Es gibt mir das gefühl, dass ich attraktiv bin und alles ist super . Weil er ja früher nichts gesagt / gezeigt hat . Und dann am Morgen was und wie er gesagt hat . Das finde ich gemein . Erst geben und dann alles zurücknehmen . ,,oh ja es war toll aber du gefällst mir eigentlich nicht , sei nicht mal so empfindlich “ Das geht gar nicht .

        Reply
      • Bebe 19. November 2015 at 23:57

        den gedanken hatte ich auch… wie hat der arme mann es nur ausgehalten sich erst NACH der gemeinsamen nacht die schwere last von der seele zu reden?? hmmm…. 😀
        insgesamt kann festgehalten werden, dass seine vermeintlich gut gemeinte ehrlichkeit einfach viel mehr über ihn aussagt als über irgendjemand anderen. seine einstellung sei ihm gegönnt, die führt ihn mit sicherheit ins unglück. karma. 🙂

        Reply
  • Melly 19. November 2015 at 21:41

    Hilfe – Lass Hirn regnen. Sein ernst? Das ist keine klare Ansage, das ist wirklich eine Demütigung und leider hab ich mit ähnlichem auch schon Erfahrung gemacht. Das sind wirklich die reinsten Lackaffen die ihre (Alp-)Traumfrau hoffentlich nie finden werden – denn solche Frauen gibt es gar nicht und wenn drängen die Männer sie zu einem ungesunden Perfektionismus (hört man ja doch öfter in den Klatschnachrichten von umoperierten Frauen die ihren Ehemännern besser gefallen wollen). So ein Schwachsinn.
    Ich krieg echt eine große Wut wenn ich diese Zeilen lese. Und ich halte es auch für vollkommen idiotisch das so „ziemlich jeder“ [Kerl] so denkt und wenn dem so wäre, würde ich denk ich doch nochmal in mich kehren und mir überlegen ob ich nicht doch auf Frauen stehe… Ich hasse es wenn Männer mit völlig überzogenen Erwartungen auftauchen. Was ich schon öfter gehört habe waren Sachen wie „Ich mag es gar nicht wenn Frauen sich ihr ganzes Gesicht zuschmieren. Oder die Augenbrauen nachziehen.“ – ich denke ich weiß ungefähr was er eigentlich meinte – das Problem ist nur – im Prinzip ziehen wir doch fast alle unsere Augenbrauen nach, benutzen Foundation und Puder und betonen unsere Gesichtszüge – vor allem bei einem Date. Was so eine Aussage aber bei mir bewirkt ist die totale Verunsicherung. Ich mag mir gar nicht vorstellen wie es wäre solche Worte nach so einer intimen Nacht zu hören. Egal ob auf meinen Körper- oder auf die Art und Weiße wie ich mich herrichte bezogen. Ich glaube man kann noch so alt sein, wenn der Gegenüber etwas anspricht auf das man normalerweise nicht gerne eingeht dann gehen sofort die Alarmleuchten an. In deiner Situation noch dazu völlig überzogener Schwachsinn. Deine Reaktion ist absolut verständlich und du solltest solche Geschichten auch nicht in dich reinfressen, sondern mit Freunden teilen. Denn ich glaube leider jeder findet sich mal in so einer Situation wieder in dem er am liebsten in ein Loch verschwinden möchte. Dabei hat man gar keinen Grund dazu! Vor allem du nicht liebe Lina!

    Reply
  • Mieke 19. November 2015 at 21:53

    Haben wir zufällig den gleichen gehirnamputierten Vollidioten gedated?
    Lina, ich kann so mitfühlen.
    Ich hab ne lange (laaaaange) Historie was mich und meinen Körper angeht. Wir werden ne beste Freunde sein, aber nach einer ziemlich miesen Mobbingzeit und einem Verlust von 30kg war ich stolz. So stolz auf mich; auf das, was ich geschafft hatte.
    Und dann hab ich mich in nen Typen verliebt, bei dem es ganz genau so lief. Alles war top und dann kam das „Du, ich will ehrlich sein, ich wünsche mir einfach eine schlanke Freundin“.
    Das war vor 4 Jahren und obwohl ich mittlerweile den tollsten Mann der Welt kennen und lieben gelernt habe (und auch weniger kritisch meinem Körper gegenüber bin)…in stillen Momenten schleicht sich genau dieser Idiot und die alte Unsicherheit wieder an. Und was zur Hölle gibt einem solch widerwärtigen Menschen das Recht, so einen Einfluss auf mein Leben zu haben? Das macht mich wirklich wütend und ich finde es grandios, dass du so eine ähnliche Erfahrung offen teilst.

    Reply
  • J P Paul 19. November 2015 at 22:07

    So, wie er seine Möbel, seine Kleidung, sein Smartphone und seine Armbahnuhr aussucht, so sucht er auch seine Freundin aus: Alles hat allein den Zweck, sein Ego zu stützen und ihm möglichst rund um die Uhr seine Einzigartigkeit und Makellosigkeit zu bestätigen. Was Kratzer hat oder nicht länger cool ist, wird ausgetauscht. Das ist das Gegenteil von Individualität – und lieben kann so ein Typ ohnehin niemanden. Im Alter, also so ab 45, kann er sich eigentlich nur noch erschießen, weil sein Narzißmus in Selbsthass umschlagen wird. Keine Träne wert. LG, Jens

    Reply
  • Marie 19. November 2015 at 22:23

    Das ist unglaublich, was da passiert ist. Egal, wie du aussiehst und wie du dich gibst: Ich finde es unglaublich stark, dass du uns dieses Erlebnis teilst. Mir ist das zum Glück noch nie passiert…und ich habe durchaus ein paar Gramm auf den Hüften und mein Bauch ist auch nicht super glatt…alle Typen haben sich dennoch danach immer noch gemeldet. Lass dich von so einem kleingeistigen Typen nicht fertig machen.

    Reply
  • Jenny 19. November 2015 at 22:37

    Mir fehlen die Worte…

    Reply
  • Fabian 19. November 2015 at 22:38

    Hi Lina,

    also als Mann muss ich jetzt auch mal etwas dazu sagen, auch wenn ich nicht so auf die Geschlechterrollen stehe. Zunächst einmal tut mir es wirklich leid, was Dir passiert ist. Zum Typen muss ich echt sagen, dass ich mir nicht wirklich vorstellen kann, dass er so ehrlich war. Ich meine ihr habt euch nicht nur einmal gesehen, sondern an mehreren verschiedenen Tagen und dann noch die Nacht miteinander verbracht Also bitte! Danach zu sagen du seist nicht das, was er sich erhofft hatte, ist schlichtweg falsch! Da kann er noch so ehrlich tun!!! Auch wenn Du ihn so toll fandest, so toll ist er nun wirklich nicht mehr nach dieser Aktion. Das hat aber wirklich gar nichts mit Dir zu tun. Weder mit Dir als ganze Person, noch mit deinem Körper! Lass Dich von so einer Erfahrung nicht zu sehr aus der Bahn werfen. Sieh das mal so. Er hätte auch einen anderen Grund gefunden Dich loszuwerden, auch wenn du schlanker oder „straffer“ gewesen wärst. Wenn Du ihn wirklich umgeworfen hättest, dann wäre es nicht dazu gekommen. Basta. Abhaken.
    Und noch etwas. Über soetwas kann man durchaus mit guten Freunden sprechen. Dafür sind sie schließlich da!

    Reply
  • martin 19. November 2015 at 23:00

    hallo lina,
    ich bin gerade eher zufällig auf diesen Beitrag gestoßen, habe aber deinen Text und einige der Kommentare gelesen (aber nicht alle aus Zeitgründen). ich finde es als Mann sehr beschämend dass dieser Typ und ich derselben Spezies angehören und dir gehört meine Hochachtung so öffentlich damit umzugehen. Ich wünsche dir dass du nie wieder auf so ein Sauerstoffverschwendendes Exemplar Mann triffst. Ich bin selbst vermutlich nicht gerade dass was man einen Frauentypen nennen würde, aber es ist eine Selbstverständlichkeit für mich jemanden zu so lieben wie er ist. Wenn mich meine Freundin fragt ob sie zu dick wäre, dann sage ich ihr dass es egal ist ob sie jetzt 5 kilo zu oder abnehmen würde, ich sie so lieben werde wie sie ist. ich finde die aktuellen schönheitsideale dahingehend, wie alle sogenannten „ideale“ dahingehend kritisch, da sie nur wenigen objektiven Standards gerecht werden. daher wünsche ich dir dass du die Hoffnung nicht aufgibst und dir bald ein netter Kerl morgens den Kaffee bringt, der dir mit Würde begegnet und dich dafür schätzt was du bist und sollte es doch nicht passen weniger Ego und selbstverliebte Scheisse von sich gibt. In diesem Sinne, nochmals mein Respekt, und auf gar keinen Fall klein kriegen lassen, dafür gibts da draußen noch sehr viele tolle Menschen zu entdecken.

    Reply
  • Katielein 19. November 2015 at 23:03

    Ernsthaft? Bei deiner Figur? Krass. Ich finde du hast einen tollen Körper! Ich musste, zugegeben, sowas in der Art noch nie hören, da ich eine „32/34“ Frau bin, aber das ist genetisch bedingt & ich werde vielleicht erst an fraulichen Kurven nach einer schwangerschaft zulegen. Selbst wenn nicht, ich würde mich so oder so wohl fühlen. Du bist eine tolle Frau, der Mann hat dich einfach nicht verdient! 🙂

    Reply
  • Jenny 19. November 2015 at 23:17

    Ich bin einfach nur sprachlos…

    Reply
  • Katka 19. November 2015 at 23:29

    Liebe Lina,
    als ich vor 15 Jahren meinen Mann geheiratet habe, mochte er meine „barocke Kurven“ (damals wog ich etwa 57 Kilo). Mittlerweile habe ich 2 Kinder zur Welt gebracht, an der Uni studiert, bin Grundschullehrerin geworden und kümmere mich um den ganzen Haushalt, samt 2 Katzen… 🙂 Vor allem während meines Studiums bei der gleichzeitigen Erziehung von 2 Kindern habe ich etwa 20 Kilo zugenommen – und plötzlich hatte meine Figur für meinen Mann keine „barocke Kurven“ – ich war einfach viel zu fett für ihn. Und Schluss war mit Sex! Dann bin ich zu einer Ernährungsberaterin gegangen und habe mit ihrer Hilfe 15 Kilo abgenommen mit der Hoffnung: nun wird alles wieder gut. Nein! In den letzten 2 Jahren ist mein Gewicht wieder nach oben gerutscht – es hat ja sowieso keinen Sinn – mein Mann wird mich nie mehr mit Begierde ansehen. Egal, ob ich abnehme oder nicht. Keine Zärtlichkeiten, höchstens ein peinlicher Kuss ein-, zweimal pro Woche (mit Glück).
    Hoffentlich triffst du einmal einen Mann, der dich liebt so, wie du bist… Ich würde so einen auch treffen wollen.

    Reply
    • Anonym 20. November 2015 at 10:24

      Liebe Katka,

      man sagt zwar, „in guten wie in schlechten Zeiten“, aber dass dich dein MANN, dem du zwei Kinder geschenkt hast, so respektlos behandelt, empört mich und macht mich sprachlos. Denn eigentlich sollte dein Mann deinen Körper nicht nur als 20kg schwerer als zur Anfangszeit wahrnehmen, sondern als den Körper, der durch Liebe und die gemeinsame Zeit geprägt wurde. Schade, dass er das nicht sehen kann. Ich hoffe für dich, dass du irgendwann einen Mann kennenlernst, der dich so begehrt wie du bist. Denn das hat jede von uns verdient – egal ob dick oder dünn, sportlich oder schlaff, groß oder klein. Lina, du, ich – wir haben das alle verdient. Ohne Kommentare bezüglich unserer vermeintlichen Problemzonen. Dass wir einem einfach „genügen“, so wie wir sind.
      Ich selbst habe auch schon eine solche Bemerkung durch, als mein Freund mir auf Nachfrage mitgeteilt hat, ich dürfte nicht mehr zunehmen – so sei es noch an der Grenze. Das tat weh. Vor allem, wenn man die gertenschlanke Ex-Freundin mit großen, perfekten Brüsten vor Augen hat. Mein Freund war zum Glück sensibel genug, um seinen Fehler selbst zu bemerken, und sagt mir mit meinen knapp 10kg zu viel seitdem nicht nur ständig, dass er mich so begehrt wie ich bin, sondern lässt es mich auch spüren. Das wünsche ich euch allen. Und ich wünsche euch, dass euch eure Männer, Affären oder (potenzielle) Boyfriends mit dem Respekt behandeln, den ein jeder Mensch verdient hat.

      Liebe Lina,

      ich lese deinen Blog sehr gerne und bewundere dich für deine Offenheit. Insbesondere, dass du dieses sensible Thema mit uns teilst und in den Kommentaren deutlich wird, dass du den Herrn nicht verteufelst oder ihm seinen Charakter absprichst. Die Chemie stimmte schließlich und ihr hattet eine schöne Zeit. Es tut mir aufrichtig für dich leid, dass dir dieser Mann nicht mit genug Empathie entgegengekommen ist – zu einer absolut unpassenden Zeit. Ich gehe mit Marie konform: Ein paar Tage später auf einen Kaffee treffen und dann die Wahrheit auf den Tisch legen. Vielleicht nicht so drastisch, aber selbst wenn – es tut dann noch immer weh, aber die Situation ist dann einfach etwas weniger sensibel. Und auch, wenn ich mich von Aussagen über seinen Charakter distanzieren will: Einer tollen Frau, die auf der selben Wellenlänge war, wegen eines Bauches, der nicht dick ist, sondern vielleicht einfach zeigt, dass man eben auch mal gerne das Steak isst und nicht fünfhundert Sit-ups am Tag macht (weil man auch noch etwas anderes zu tun hat!), einen Korb zu geben, ist schlichtweg eins – dämlich.

      Reply
  • Vicky 19. November 2015 at 23:39

    Wahnsinn was sich manche Typen rausnehmen. Wenn man wahnsinnig taff gewesen wäre, hätte man wohl kontern können, dass sein Penis auch ne Nummer zu klein ist und der Sex auch nicht der Beste der Welt war.
    Aber zu allererst ist man vor den Kopf gestoßen. Soll er doch seine Barbie haben. Hoffentlich quatscht sie ihn zu mit ihren Problemen und einer ordentlichen Neurose zwecks Körperoptimierung zu, so dass er mal kapiert, dass die unperfekten Menschen meist die besten sind.
    Klar ist schlank sein schön, aber mit sich im Reinen sein ist noch schöner.

    Reply
  • Katharina 19. November 2015 at 23:41

    Unfassbar, was ein Waschlappen….
    In solchen Momenten muss ich immer an einen alten Frauenwitz denken.
    „Was wäre die Welt ohne Männer? Voll mit dicken, glücklichen Frauen!“

    Reply
  • Clara 19. November 2015 at 23:42

    Puh, diese Ferndiagnosen und Hass-Attacken finde ich echt anstrengend. Wir kennen diesen Mann nicht und wissen auch nicht, warum er das gesagt hat oder überhaupt so denkt. Dabei will ich ihn nicht verteidigen, im Gegenteil. Es war unfair und respektlos Lina gegenüber, gar keine Frage, und es zeugt auch nicht gerade von guter Erziehung, anderen sowas vor den Latz zu knallen. Aber deswegen ist er noch lange kein pathologischer Narzisst oder „hässlicher Mensch“. Dass man von Leuten wie ihm lieber Abstand nehmen und sich seine Worte auch nicht zu sehr zu Herzen nehmen sollte, versteht sich von selbst. Aber bleiben wir mal bitte auf dem Teppich und sind – da wir seine Vorgeschichte und seine Beweggründe nicht kennen – bitte nicht ganz so schnell dabei, jemanden in eine vorgefertigte Schublade zu stecken. Denn ist das nicht eigentlich der gleiche Mechanismus, der letztendlich auch zu Bodyshaming und anderen unguten Phänomenen führt? (Sorry, wenn ich mich heute so oft einmische, Lina ;))

    Reply
    • Lina Mallon 20. November 2015 at 08:53

      Vollkommen ok, ich bin da absolut bei dir!

      Reply
  • Marie 20. November 2015 at 00:01

    Guten Abend liebe Lina,
    gerade die Kommentare auf deiner Facebook-Seite zu dem Artikel haben mich erschüttert.

    Warum denken einige, dass die eigene Wahrnehmung von der Geschichte ausreicht, um die Validität von deinen Gefühlen infrage zu stellen?

    Einigen von ihnen fehlt die Empathie, vielleicht waren sie einfach noch nie in so einer Situation oder haben so etwas erlebt. Mit jemandem, den man mag, gemeinsam die Nacht zu verbringen, ist im Idealfall sehr schön- aber man ist gleichzeitig auch sehr verletzlich, wenn man sich demjenigen hingibt. Jemanden auszunutzen, in dem man mit ihm schläft (wozu man dann doch in der Lage ist, obgleich man doch so „erschrocken“ war), und ihm dann am nächsten Morgen so etwas zu sagen, ist ehrlich, ja.
    Es ist aber keineswegs höflich, anständig, oder sonst irgendwie menschlich.

    Wie hätte er es machen sollen? Oh, es ist doch so einfach. Selbstverständlich soll man ehrlich sein. Die Frage, ob radikale Ehrlichkeit in absolut jeder Situation das Non-plus-ultra ist, stelle ich aber mal dahin. Mein Vorschlag wäre: Ihr erst einmal einen Kaffee machen. Sich die Tage verabreden, und dann sagen, dass der Gegenüber einem nicht als Typ entspricht. Man kann durchaus ehrlich sein, ohne jemanden so zu verletzen, und ohne ein Arschloch zu sein. Es ist okay, Präferenzen zu haben, was den Körper des Partners angeht. Es ist aber nicht okay, wenn man jemanden dafür niedermacht, dass er diesen nicht entspricht.

    Es ist durchaus legitim, etwas anders zu sehen. Aber „Meinungsfreiheit“ bedeutet nicht, dass man alles teilen muss, was einem durch den Kopf geht- besonders, wenn es weder produktiv, konstruktiv, noch sonst irgendwie hilfreich ist. Du machst dich sehr verletzlich, indem du die Geschichte hier postest, Lina, danke dafür! Das ist wirklich hart. Ich hoffe, dass du dir die positiven Kommentare hier noch mehr zu Herzen nehmen kannst, als die Worte dieses Vollpfostens.
    Alles Liebe, Marie

    (Eine kleine Randnotiz noch- ein Bauch muss nur eines, nämlich Organe enthalten. Und im Idealfall eine heiße Schokolade, oder einen Salat, oder etwas Chardonnay- je nachdem, was man gerade braucht. Der Bauch ist nicht das Abbild einer Persönlichkeit, und wenn unsere Gesellschaft unseren Körper nicht mit dem Selbstbildnis und der Selbstvermarktung verknüpfen würde, wären wir alle wohl glücklicher)

    Reply
    • Lina Mallon 20. November 2015 at 08:46

      Wow, danke ❤️

      Reply
    • Martina 20. November 2015 at 19:38

      Großartig, Marie! Und über das „erschrecken“ und sein Verhalten trotzdem, habe ich mich auch gewundert 😉

      Reply
    • Boak 3. Januar 2016 at 21:28

      Wahnsinnig guter Kommentar!

      Reply
  • Stephie J. 20. November 2015 at 02:26

    Wow! Junge junge..ganz schön mutig von ihm dir sowas niveauloses an den Kopf zu klatschen.
    Für solche Aussagen sollte er in seinem Leben nie wieder einen hoch bekommen können!

    In solchen Momenten ist man wahrscheinlich so perplex das Einen dazu garnichts mehr einfällt.

    Ich trage teilweise 32/34..
    Kaum Brust, knöchrige Schultern..
    Ich esse.. und das nicht gerade wenig.
    Ich würde liebend gerne 5 Kilo zunehmen.

    Was ich eigentlich sagen will Lina.
    Du solltest dich in deinem Körper wohl fühlen!
    Erst wenn du dich unwohl fühlst solltest du etwas tun (im gesunden Rahmen) aber NIEMALS wegen so einem Vollpfosten!
    Manchmal frage ich mich ob sie überhaupt ne Ahnung vom Körper einer Frau haben.

    Im übrigen wurde mir schon mal mitgeteilt das jemand über mich gesagt hat „Nee.. die is mir zu dünn“
    Und ich kenne es auch überwiegend so das Männer schlanke Frauen (ich rede nicht von super dünn) mögen aber kleine Kurven lieben.

    Lina.. du hast richtig reagiert.
    Ich wünsche dir das du nie wieder so einen Typen gelangst!
    Du bist schön. Frag mich was er für’n Problem hat.

    Reply
  • maike 20. November 2015 at 03:00

    Und Menschen zu Objekten degradieren. Wundervoller Artikel (und ja, auch diverse Kommentare) um über Werte und über Normen nachzudenken. Und über Egozentrik. So ganz generell.

    Reply
  • Judith 20. November 2015 at 03:11

    Lina,
    Ja, ich weiß auch dass es solche Männer gibt. Für so einen Kerl habe ich auch gelebt. Aber das macht einen nie glücklich, die wenigsten Frauen werden wohl bei Größe 32 ihr Wohlfühlgewicht haben! Möge der junge Herr noch so charmant und attraktiv gewesen sein, er war einfach nur dreist und frech so etwas zu sagen.
    Aber meine liebe Lina, es gibt so viele Männer die NORMALE Frauen lieben. Wir müssen für niemanden hungern. Solange wir uns selbst wohlfühlen, sind wir schön.
    Kopf hoch 💜💗

    Reply
    • senfdazu 5. Dezember 2015 at 18:50

      Klingt nach Erbsenzählerei, aber die Verwendung des Wortes „normal“ in diesem Kontext ist meines Erachtens nicht unproblematisch (die Idee von „Normalität“ bedeutet dann doch auch wieder im Gegenzug, daß es Menschen gibt, die nicht in dieses Roster passen und „unnormal“ sind).

      Reply
  • Trollkatze 20. November 2015 at 08:14

    Mein erster Gedanke, als ich das las, war: „Der wurde auf dich angesetzt“ bis hin zu „er kennt deinen Blog und wollte einem selbstbewußten Mädel richtig einen reinwürgen“. Ich komme unweigerlich darauf, weil du eigentlich die Fronten geklärt hattest, er aber trotzdem nochmal derbe nachtritt. Aber ich will hier keine Spekulationen breittreten.
    Nichtsdestotrotz: Wenn das wirklich seine Einstellung und seine Art ist, dann ist er ein ganz armer Mensch. Jemand, der noch nie das Gefühl erfahren hat, von jemandem voll und ganz eingenommen zu sein, der sich dieser Person einfach nicht entziehen kann, weil einfach die Chemie stimmt. Ein wenig wünsche ich mir, dass er einen solchen Menschen trifft und er dadurch lernt, dass zu einer glücklichen Beziehung mehr als Körperkult und eine oberflächlich-materiell geprägte Einstellung gehört. Und dir wünsche ich, dass diese Erfahrung nicht allzu lange bei dir nachhallt.
    Alles Gute.

    Reply
  • Steffi 20. November 2015 at 09:03

    So. Ich musste die Story erst mal einen Tag verdauen und mir meine Gedanken dazu machen.
    Ich war lange Jahre Tänzerin, hatte einen durchtrainierten, schlanken Körper – und war entsetzlich unglücklich mit mir selbst. Ich war zu dünn, aß jeden Tag eine Tafel Schokolade, um genug Energie zu haben damit ich durch den Tag komme. Und ich gebe zu: ich habe von männlichen Geschlecht viel Zuspruch bekommen. Von Knall auf Fall habe ich aufgehört und seitdem 20 Kilo zugenommen. Heute trage Größe 42 und bin auch nicht ganz glücklich damit. Aber ich finde mich schöner und habe ein besseres Körpergefühl als damals. Das liegt vor allem an einem bestimmten Mann, der etwas älter war als ich. Er hat mir klar gemacht, dass Begierde, Erotik nichts mit reiner Optik zu tun hat, sondern mit Selbstbewusstsein und Sichselbstgenießenkönnen. Er stand immer auf schlanke Frauen und dann kam ich. Dass das nicht so daher gesagt war – ich habe lange gebraucht, um mich selbst davon zu überzeugen. Aber es hat Klick gemacht. Das Schöne am Älterwerden ist wohl, dass man weniger oberflächlich wird. Ich finde es viel, viel sexier, wenn jemand Bücher liest, sich mit Theater oder Politik auskennt. Das ist erotischer als jedes Sixpack.

    Was ich damit sagen will: Dieser Typ hat selbst ein großes Problem – nämlich dass er oberflächlich und vermutlich ganz schön dämlich ist. Einer, der Status bevorzugt. Ich bin fest davon überzeugt, dass er kein Begehren empfinden kann, nicht auf die Art, die ich lernen durfte. Jemand, der so auf Status aus ist, hat – davon bin ich überzeugt – wohl nur wenig Selbstbewusstsein – denn sonst hätte er das nicht nötig.

    Es tut mir sehr leid, dass du eine solche Demütigung erleben musstest. Und dass, wo es ÜBERHAUPT keinen Grund dazu gibt. Du bist schön. Und das wichtigste ist, dass du dich selbst schön findest.
    Und nein – das, was er gesagt hat, hat nichts mit Ehrlichkeit zu tun. Er hat seine Probleme auf dich projiziert, das ist alles. Hätte er ehrliche Gefühle entwickelt, wäre ihm auch Status egal. Status? Wohl eher „Status“. Das ist für mich so eine Argumentation wie die von „Asylkritikern“, die von Meinungsfreiheit schwafeln. Und dabei außer Acht lassen, dass Meinungsfreiheit dort aufhört, wo andere verletzt werden.

    Und noch etwas: Ich finde es toll, dass du darüber schreibst, selbst wenn es Fiktion sein sollte – eine berührende Geschichte, die ganz offenbar jede Menge Girlpower und Solidarität unter deinen Leserinnen weckt. Wenn das kein Grund ist, stolz zu sein!

    Ganz herzlich
    Steffi

    Reply
    • Lara 20. November 2015 at 10:12

      Ganz tolle Worte Steffi. Ich muss dir absolut recht geben. Dieser Typ hat ein Problem mit sich selbst. Ehrlichkeit ist immer dann unangebracht, wenn jemand verletzt wird. Wo kämen wir denn dahin, wenn jeder sagen würde was er denkt… „Hallo, ich wollte nur mal schnell sagen ich finde dich hässlich“ oder “ ich finde deinen Hintern zu dick“. Wo kämen wir denn hin???

      Steffi hat recht, mich interessiert kein Sic pack bei einem Mann, das hat es auch noch nie. Mein Mann ist Mega sportlich, aber ich liebe es viel mehr mit ihm reden zu können, intensiv und vertraut. Wir können lachen und albern und stundenlang Pläne schmieden sein. Ich kann mich auf ihn verlassen -zu 100%

      Das zählt- kein six pack!

      Reply
  • Paul von Heinrich 20. November 2015 at 09:26

    Hier schreibt zur Abwechslung mal ein Mann. Eine FB-Freundin hat Deinen Post geteilt. Erst einmal: Herzliches Beileid. Es ist ein Unding zu meinen, ein solches Verhalten hätte etwas mit Ehrlichkeit zu tun oder würde harmonisches Miteinander fördern, vielleicht sogar auf eine abstruse Art lehrreich sein. Über das Urteil an sich kann ich mich nicht äußern; ich kann mir nicht vorstellen, dass man nach spannenden, humorvollen gemeinsamen Stunden, erotischem Knistern und einer Nacht Spaß auf einmal – „ausgepackt“ – kein Interesse mehr am Anderen haben kann. Und Du bist zweifelsohne eine schöne Frau.

    Das macht die ganze Sache aber auch insgesamt unglaubhaft. Du bist, und das glaube ich ehrlich, einfach verarscht worden. Und wenn nicht verarscht, dann doch wenigstens zur Trophäe gemacht worden. Einmal mit Lina Mallon in die Kiste… – und sie dann auch noch eiskalt abservieren. Warum hast Du das nur nicht vorher gemerkt? Ich meine, ein Typ, der Dir sagt, er pflege „einen gewissen Lifestyle“ muss doch vorher seine allein aus dieser Aussage hervortretende arrogante Oberflächlichkeit schon irgendwo durchblicken lassen haben. Warum hast Du das nicht gesehen? Vielleicht weil er – vordergründig elegant, eloquent, attraktiv, durchtrainiert – gut in Deinen eigenen Lifestyle passte!?

    „Bodyshaming“ ist das jedenfalls nicht, was dieser Depp am „nächsten Morgen“ mit Dir abgezogen hat. Er hat Dich verarscht, und wenn er diesen Blog wirklich lesen sollte, lacht er sich wahrscheinlich kaputt über das Denkmal, das Du ihm gesetzt hast. Weißt Du, was die passende Reaktion gewesen wäre? –> „Puh, bin ich froh, dass Du so über uns denkst. Ich hab mir schon die halbe Nacht überlegt, wie ich aus der Sache mit Dir wieder raus komme. Ich will so ehrlich sein wie Du: Es ist schwer, vorher zu ahnen, wie gut ihr Typen bestückt seid. Du hast Dich wirklich bemüht, aber Dein Schwanz ist mir einfach zu klein.“

    Voilà!

    Reply
    • Lina Mallon 20. November 2015 at 10:18

      Weißt du was ich unheimlich schade finde?
      Dass bisher 80% der Männer, die hier kommentieren (und sich allein durch ihr Geschlecht für einen Experten bei diesem Thea halten, während alle anderen blinde Hühner sind) meinen, ICH hätte etwas früher merken sollen, ICH hätte mich verarschen lassen, ICH hätte anders reagieren sollen – überhaupt wäre vieles anders gelaufen, wenn ICH hätte, hätte, hätte … oder mir aber raten, ich hätte mich ebenso aufführen sollen, wie er.
      Was ist los mit euch?

      Mir ging es in diesem Artikel nicht im geringsten darum, was dieser Mann von mir denken könnte, ob er sich nun für einen Sieger oder ein Denkmal hält. Das betrifft nur ihn, nicht mich.
      Es ging mir um all die Mädels, die sich vielleicht mal ähnlich angegriffen oder klein gemacht gefühlt haben und sich gerade ehrlich denken: danke, dass ich mit dem Gefühl nicht ganz allein bin und danke, dass sich jemand traut es auszusprechen. Wenn ich das bei nur 5 Frauen ausgelöst habe, dann hab ich für mich selbst längst gewonnen.

      DAS ist für mich die weibliche Stärke, für die ich meine Reichweite gern nutze und auf die ich selbst stolz bin. Nicht mich hinzustellen und irgendwelche Beleidigungen von mir zu geben, gerade wenn es so armselige sind, wie „du hast nen kleinen Penis.“
      Das ist weder mein Stil, noch hätte es mich einen Deut besser gemacht. Und noch dazu zu einem Feigling.

      Reply
      • Jasmin 20. November 2015 at 10:57

        Danke! Danke fürs mit uns teilen! Danke fürs dahinter stehen! Danke für Menschlichkeit, die vorbildlich ist! …Wirklich danke Lina <3

        Reply
      • Paul von Heinrich 20. November 2015 at 11:04

        Nein, es hätte Dich nicht besser gemacht. Aber auch nicht schlechter. Was Mr. „Du-bist-mir-nackt-zu-fett“ für Wahrheit ausgegeben hat, war eine absichtliche, offenkundig nur einem einzigen Zweck dienende Backpfeife. Hättest Du halt zurückgepfiffen… Ich bewundere, dass Du moralisch so stark geblieben bist und nichts erwidert hast; dadurch bist Du wirklich größer als er. Er lernt daraus wahrscheinlich nichts, aber das ist ja nach eigener Bekundung auch nicht Deine Absicht.

        Ich bin kein Experte für Männer, nur weil ich selbst einer bin. Ich verstehe auch Dein Anliegen. Ich wünsche allen Frauen, allen Menschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und nach so einem Erlebnis nicht selbstbewusst vor den Spiegel treten und die Worte abschütteln können, sondern hinterher von Zweifeln geplagt sind, dass sie lernen, darüber zu schreiben oder zu sprechen. Seien wir mal ehrlich, es muss ja nicht einmal so großen Vorlauf geben wie bei Dir: Manchmal genügt die direkte Zurückweisung, ein Wort über Figur oder Aussehen, vielleicht sogar ein abschätziger Blick. Menschliches Miteinander beginnt im Kleinen und sollte keine Frage des „Lifestyle“ sein.

        Reply
      • Katharina 20. November 2015 at 17:17

        Du kannst so unfassbar stolz auf dich sein, dass du in so einem Moment noch die „high road“ nimmst, einfach gehst und selbst hier in diesem Artikel noch schreibst, dass du ihn gut findest.

        Du hättest hier jetzt vom Leder ziehen können, ja wir Mädels hätten es vermutlich sogar gefeiert, wenn du etwas wenig schmeichelhaftes über seinen Penis gesagt hättest. Dass du es nicht getan hast, zeigt, was für ein besonderer Mensch du bist und wieviel Klasse du hast. Und das ist soviel mehr Wert als straffe Haut und ne Size Zero.

        Zu diesem „Das hättest du eher merken müssen“-Gedöns.
        Warum bzw. woran hätte man das eher merken „müssen“? Ich finde es zauberhaft und unglaublich wichtig, dass man erstmal vom gute und positiven im Menschen ausgeht, dass man denkt „Der könnte es sein“, anstatt alle möglichen worst-case-szenarien auszumalen. Vorallem weil das hier etwas ist, worauf niemand in 1000 Jahren gekommen wäre.

        Ich hoffe übrigens trotz allem, dass Anna und du wenigstens ein bisschen schlecht über seinen Penis geredet habt 😀

        Reply
        • Lina Mallon 20. November 2015 at 22:51

          Wow, vielen vielen Dank!

          Reply
      • Martina 20. November 2015 at 19:32

        Das seh ich ganz genauso, Lina! Vor allem du hattest ihn ja wirklich gern, warum also für ein kurzes Rachegefühl so was raushauen wenns dann doch nicht mal ernst gemeint ist?! Seine Beweggründe sind sein Bier – hättest du so gehandelt wie es schon einige (männliche) Leser vorgeschlagen haben, dann hättest du Frauen damit nur vermittelt, dass es OK ist wenn ein Mann sich so verhält und man schwach ist wenn man das nicht mit einem gehässigen Kommentar wegsteckt!

        Reply
        • Boak 3. Januar 2016 at 21:34

          (y)

          Reply
  • Lara 20. November 2015 at 09:44

    Lina, was ist das für ein riesen Arschloch. In meinem ganzen Leben, habe ich noch nie gehört, dass ein Mann so etwa tut. Weder mir noch meinen Freundinnen, ist so was je widerfahren. Das ist wirklich extrem demütigend. Ich hoffe für diesen Mann, dass er niemals eine Familie gründen will.
    Was ist wenn seine Frau in der Schwangerschaft 20kg zu nimmt, Schwangerschaftsstreifen oder Geburtsverletzungen wie z.b. eine Kaiserschnittnarbe davon trägt. Würde er diese Frau verlassen?

    Du hast eine tolle Figur und ich bewundere deinen Mut, diese Story zu posten, aber das ist sicher die Ausnahme….

    Arschloch !!!

    Reply
  • Laura 20. November 2015 at 09:51

    Als stiller Leser und Fan muss ich jetzt doch mal wieder was schreiben. Ich habe mir noch nicht die Zeit genommen die bisherigen Kommentare alle durchzulesen, mir ist zu Beginn nur immer wieder ins Auge gesprungen “Wo hast du denn den Kerl gefunden?“/“Wusste nicht, dass so was passiert.“. Und ich war überrascht, denn mir ist genau das passiert, genau die selbe Aussage “Ich war erschrocken“, nur war ich mit dem Kerl zusammen. Wäre ich nicht ohnehin dabei gewesen Schluss zu machen, wäre das der Moment gewesen. Man kann doch einfach niemanden in seinem Leben gebrauchen, der einem ein derart schlechtes Gefühl vermittelt. Mittlerweile ist es auch in meinem Herz angekommen, dass er mich in dem Moment verletzen wollte, aber bis dahin hat mich seine Meinung innerlich so zerfressen. Ich reagierte wie du, versuchte darüberzustehen (bin mir sicher, das wirkte auch so. Ein kleiner Sieg immerhin.), aber war so schockiert, dass er mir ins Gesicht sagt “Ich war überrascht und erschrocken dich nackt zu sehen, letztes Jahr warst du ja noch viel dünner. Wie viel hast du zugenommen?“. So was macht man nicht. Und so was lass ich auch nicht mehr zu.
    Also (genug von mir), danke für diesen wunderbar ehrlichen Artikel, in dem ich mich so gut wiederfinden kann <3

    Reply
    • Lina Mallon 20. November 2015 at 10:10

      ein <3 von mir!

      Reply
  • Leni 20. November 2015 at 09:52

    Oh man. Diese Geschichte hat mich, wie auch alle anderen hier, total geschockt. Und wahrscheinlich passiert sowas häufiger als man denkt, weil die meisten eben nicht darüber reden. Sich schämen und alles in sich reinfressen.

    Und es ist genau das, was hier einige schreiben, was die Sache so schlimm macht. Das entgegengebrachte Vertrauen, sich vor diesem Menschen auszuziehen, sich anfassen zu lassen. Und dann hat er sich erschrocken?

    Auf der anderen Seite kann ich dir nur sagen: Sei froh, dass er sich so schnell als oberflächliches Arschloch entpuppt hat. Mein Ex hat sich nach fünf Jahren vermeintlich perfekter Beziehung nach einem gemütlichen Filmeabend auf der Couch getrennt mit den Worten „Du bist viel zu fett, du machst zu wenig Sport und isst zu ungesund. Ich finde nur noch dein Gesicht attraktiv“. Zwei Tage später hat er eine neue Freundin, mit der er dann ständig in unserer Wohnung war, in meinem Bett geschlafen hat. Ich durfte die benutzten Kondome netterweise finden. Die Neue hat übrigens Kleidergröße 42, hat sich richtig gelohnt. Die Kleidergröße hatte ich auch, jetzt aber eine 38. Fragt sich, was dann die schlechtere Partie ist.

    Es ist genauso, wie hier auch jemand bereits sagte: Da können dir all deine Lieben, Freunde und Familie sagen, wie schön du bist und was du für eine Ausstrahlung hast. Aber es sitzt. Vor allem bei mir von jemandem, dem ich alles von mir gegeben hab und dem ich zutiefst vertraut habe. Ich kann und werde das nie vergessen.

    Reply
  • mia 20. November 2015 at 10:28

    Psychologisch gesehen,hat Kritik an anderen IMMER viel mit dem Kritiker-in deinem Fall Wixer-ansich zu tun und sagt ne Menge über ihn selbst und seinen armen Charackter aus.Das kann sein das er sich selbst zu unsere findet,oder er ausser Äusserlichkeiten rein garnicht zu bieten hat,ihm diese Art der Ablehung selbst schon passiert ist oder oder oder….Jedenfalls wird deutlich das er das Problem hat!

    Reply
  • Kathi 20. November 2015 at 10:31

    Erst haben mir eben die Worte gefehlt und inzwischen kriege ich eine Wahnsinnswut…
    Gibt es wirklich solche Männer, die sich Frauen als Lifestyle-Beilage „anschaffen“? Man versteht sich gut, man fühlt von der anderen Person angezogen, es knistert sozusagen und dann – BITTE WAS?
    Ich finde dich wunderschön und ich lese deinen Blog sehr gerne. Den größten Respekt, dass du stark genug warst, ihm deine Gefühle nicht zu zeigen. Ich vermute, dass ich in Tränen ausgebrochen wäre und zwar augenblicklich. Wenn du diesem Kerl nicht perfekt genug bist, dann sucht er etwas Unerreichbares und ich hoffe sehr, dass er irgendwann alleine dasteht! Und anders als er vom Stapel gelassen hat, glaube ich fest daran, dass es Männer gibt, die toll sind und trotzdem auch unsere Schönheitsfehler verzeihen können.
    Fühl dich gedrückt! 🙂

    Reply
  • Elisa Zunder 20. November 2015 at 10:44

    Wow, ich finde es sehr sehr mutig von dir offen über dieses Erlebnis auf dem Blog zu schreiben alleine dafür schon einmal Hut ab!

    Ehrlich gesagt bin ich echt baff, was sich dieser Typ erlaubt herauszunehmen und sich dann noch damit rechtzufertigen ehrlich zu sein. In meinen Augen ist er ein armes kleines Würstchen, dass in seiner eigenen heilen Scheinwelt lebt und neben seinen vielleicht perfekten Körper sonst nicht sonderlich viel zu bieten hat. Viel kann ja nicht in ihm vorgehen, wenn ihn solche Themen tatsächlich so sehr beschäftigen. Wenn ihm nämlich wirklich was an dir liegen würde, zählt die Person nicht die Kleidungsgröße, Kilos oder eben ein straffer Bauch. Dieser Typ hätte dir niemals das geben können, was du eigentlich suchst und will sich denke auch nicht langfristig und ernst binden.

    Ich hoffe, dass du diese Demütigung auch durch die vielen positiven Kommentare hier gut wegstecken kannst und weiter nach vorne schaust, denn du bist eine rundum tolle Frau – vergiss das nicht!

    Liebst, Elisa

    Reply
  • Kerstin 20. November 2015 at 11:00

    Mein erster Gedanke war „Aaaalter!“ Und dann „Maaaan!“ Das zieht einem echt die Schuhe aus, ein legitimer Grund ihm gepflegt die Fresse zu polieren. Ja, das ist nicht korrekt, aber was solls, für meine Gefühle kann ich nichts.

    Du bist toll.

    Reply
  • Carolin 20. November 2015 at 11:28

    Unglaublich.
    Wenn ein Mann meint sich so einen Spruch leisten zu können, muss derjenige schon sehr von sich und seinem Auftreten überzeugt sein. Andernfalls sollte er besser den Mund halten und froh sein, dass eine Frau Ihn so nah an sich ran lässt. Man will meist nie diesen Gedanken an sich ran lassen, man weiß aber ganz genau, wie verletzlich man sich in so einem Moment macht. Ich selber bin gerade ziemlich froh, sowas unglaublich freches noch nie erlebt zu haben.
    Männer sollten Frauen nicht so behandeln.
    Wir Frauen haben ja meist auch kein Problem damit, wenn die Herren der Schöpfung selbst evtl. ein paar Gramm zu viel haben. Stört es mich, dass mein Mann in ein Paar Jahren keine Haare mehr auf dem Kopf haben wird? Nein. Stört es mich, dass er eine Woche braucht um einen „Drei-Tage-Bart“ zu haben. Nein. Stört es mich, dass er es liebt Burger und Steak zu essen und somit halt auch eben nicht den perfekten Waschbrettbauch hat? Nein.
    Dafür stört es Ihn auch nicht, dass mein Bauch nicht mehr so aussieht wie vor 5 Jahren.
    Ich bin Mitte 20 und habe immer noch Pickel im Gesicht. Stört es Ihn? Nein.
    Stört es Ihn, wenn ich mit Ihm ungeschminkt aus dem Haus gehe? Auf gar keinen Fall.

    Stört es Ihn, wenn ich so bin wie ich bin? Nein.

    Es geht um mehr, als um gutes Aussehen und glatte und straffe Haut.
    Es geht um mehr, als das Erscheinungsbild was andere von außen sehen können.
    Es geht um mehr, um so vieles mehr!
    Wer sich wohl fühlt in seiner Haut und das auch nach Außen transportieren kann, dem geht es wirklich gut.
    Und wer das noch nicht verstanden hat, wird in seinem Leben einiges verpassen.

    Reply
  • Marmormaedchen 20. November 2015 at 11:59

    Hallo Lina
    Ich bin erst durch diesen Artikel auf deinen Blog gestossen und jetzt sitze ich da und weiss nicht, was ich dir schreiben soll.

    Dass er ein Arsch ist, vielleicht.
    Dass du toll bist – sicher.

    Doch irgendwie hält mich das Gefühl der Demütigung gegangen. Du hast ihm so viel gegeben, dich ihm gezeigt, die Hüllen fallen gelassen – in mehr als einer Hinsicht. Du hast dich ihm geöffnet. Und was er dann getan hat, ist mehr als nur „Er ist ein Arsch und du bist zu toll für ihn“.
    Es ist mehr.
    Ich frage mich, ob er in dieser Nacht nicht gespürt hat, was du ihm gibst – ob er wirklich so blind war.

    Bodyshaming. Nein. Menschenshaming.
    Das hat er getan.

    LG und in grosser Verbundenheit
    Jasi

    Reply
    • Lina Mallon 20. November 2015 at 14:08

      vielen dank für dieses feedback <3

      Reply
  • Ciliegia 20. November 2015 at 12:16

    Wenn das wirklich die Meinung von einigen Männern ist wird mir vielleicht doch zugegebenerweise einiges klar. So Worte sind gemein, auch wenn sie ehrlich sind. Das könnte man, auch indirekter und schöner verpackt sagen. Aber vor allem ist so ein Männerdenken wirklich mies.
    Für viele kommt es einfach nur noch darauf an optisch zusammen zu passen und nicht zwischenmenschlich. Schade, aber so ist es leider und ich denke diese Ansicht vertreten einige..

    Ciliegia
    http://rosso-ciliegia.webnode.com

    Reply
  • Andrea 20. November 2015 at 12:17

    Ich fühle mit dir – und bin verdammt sauer auf den Typ – wie kann man nur so sein?
    Mir ist mal etwas ähnliches passiert – der Typ meinte: „Weißt du, normal date ich solche Frauen wie dich nicht – normal date ich quasi die „Supermodel-Typen“ – die ganz schlanken, wo kein Gramm Fett dran ist“ … „aber früher, früher war ich ja ein Arschloch, jetzt ist das ja nicht mehr so …“ Ein verdatterter Blick von mir, weil ich das alles irgendwie noch nicht so realisiert hatte, was der grad sagt … er dann „aber weißt du, du hättest Potenzial … einfach 10 kg weniger, Haarverlängerung, Zähne bleichen, sexy Outfits, Schminke … so ziehst du dann alle Blicke auf dich – das wärs“
    … ich glaub mehr ist dazu nicht hinzuzufügen … und ich möchte noch dazusagen, dass ich nicht dick bin – ich bin vielleicht kein Supermodel und habe Kurven und sicher nicht den flachesten Bauch, aber ich würde mich als „normal“ schlank bezeichnen – aber was ist das heutzutage schon?

    Reply
    • Martina 20. November 2015 at 19:22

      HA! Was für ein „Goldstück“ 😉

      Reply
  • Lynndgren Lynndström 20. November 2015 at 12:33

    Ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll. Es tut mir leid, wie sehr du verletzt wurdest und wie sehr es dich getroffen haben muss. Feingefühl ist so eine Sache, die viele noch lernen müssen. Ich hoffe, du kannst diesen Fall als absolut absurd einstufen und findest jemanden, der auch Charakterlich wirklich schön ist.

    Liebe Grüße

    Reply
  • Miri 20. November 2015 at 12:36

    Mir stand beim Lesen der Mund offen…
    So ein absolutes Arschloch. Wie kann man einen Menschen so demütigen?
    Wenn man das mir gesagt hätte ( jup, jenseits der 90 Kilo und nicht stolz drauf ) hätte ich sofort angefangen zu weinen… und bei mir besteht ja immerhin eine gewisse „Berechtigung“, weil starkes Übergewicht halt nicht das gängige Schönheitsideal widerspiegelt.
    Ich bin ernsthaft geschockt über diesen „Mr. Lifestyle“. Möge er in naher Zukunft seiner absoluten Traumfrau über den Weg laufen und sie ihm nach einer heißen Nacht ins Ohr flüstern : “ Es war nett, Honey. Aber ich spüre einfach dass du mir intellektuell nicht viel zu bieten hast. Ich habe da gewisse Ansprüche…“

    Reply
    • Martina 20. November 2015 at 19:20

      Miri – ähnlich hab ich auch kommentiert! Obwohl ich finde, dass es auch keine „Berechtigung“ gibt bei übergewichtigen Mädels! Ich habe auch männlichen Freunden Lina´s post gezeigt und ich kann dir versichern, das ist nicht „typisch mann“ – typisch „Mr Lifestyle“ halt, wie du es benannt hast 🙂

      Reply
  • Pia 20. November 2015 at 12:38

    Hallo Lina,

    man du machst mich immer wieder baff.
    Ich wollte dir mal sagen das du für mich ein Vorbild bist. Du bist so ein toller Mensch (wenn ich das überhaupt bewerten kann). Ich lese deinen Blog jetzt schon ein paar Jahre und dein Stil zu Schreiben, zu Leben, zu Sein ist so inspirierend. Du wirkst unheimlich sympatisch und ich finde dich wirklich schön und sehr sinnlich! Wie hier viele schon geschrieben haben ists bei Größe 36 meist nicht so weit her mit Kurven und vor einem kleinen Bäuchlein schützt die Größe auch nicht..

    Ich finde es sehr kurzsichtig von jemandem so über dich/ generell zu urteilen, gerade wenn man viel Sport macht und sich mit seinem Körper beschäftigt muss man doch wissen das das alles einen Sache von Training ist, nur weil ich jetzt gerade so aussehe, kann das in 3 Monaten/Jahren schon wieder ganz anders sein. Was macht derjenige denn dann? „Mag dich zwar voll aber die 3kg mehr.. da muss ich dich leider verlassen..“?!
    Wenn ich an Beziehund denke, dann muss für mich zumindest die Option gegeben sein „.. und glücklich bis ans Lebensende..“ und in dieser Zeit wird man sich zwangsweise stark verändern, vor allem auch der Körper.
    Ich würde jetzt auch niemand stark übergewichtigen daten, muss ich ganz klar sagen aber das weiß ich vorher, irgendvwie irsinnig zu verlangen: Kurven aber bitte ohne was dazwischen, das ist nun mal nicht.

    Ach liebe Lina, du bist so wunderbar <3 bleib bitte so und nächstes Jahr spreche ich dich dann auch mal auf dem Lollapalooza an 😉

    Reply
  • Julia Knight 20. November 2015 at 12:50

    Ich finde es so Schade, dass jemand der dich vom Charakter her ja eigentlich mochte und durchaus auch dazu fähig war mit dir zu schlafen so taktlose Worte wählt. Natürlich ist es okay, wenn er vielleicht eine andere Erwartungshaltung hatte, und ja, man darf das auch artikulieren, aber eben nicht so. Denn niemand hat Schuld daran, dass er so aussieht, wie er aussieht, wir haben ein Recht darauf.
    Und ich finde es so unendlich traurig, dass man so oft nur danach beurteilt wird, und solche Gedanken, dass einzig unser Körper etwas über uns aussagt so in uns manifestiert sind. Auch wen Aussehen wichtig ist, es einen ersten Eindruck gibt, es ist nicht alles und man sollte vielleicht auch einfach tolerant sein. Was nützt einem der vermeintlich perfekte Körer, wenn es der Seele dabei nicht gut geht?! Was nützt eine leere und unglückliche Hülle?

    Lina, ich finde es unheimlich stark, dass du diese Geschichte teilst und ich hoffe inständig, dass niemand mehr Ähnliches erfahren muss, vor allem niemand, der nicht so Stark und in sich selbst ruhend ist, wie du es vielleicht bist <3

    Liebe Grüße
    Julia

    Reply
  • Brian 20. November 2015 at 12:54

    Mir fällt es gerade schwer andere als die Worte zu finden, die bereits gefallen sind. Vor allem weil unsere Medienlandschaft größtenteils die Tendenz besitzt, ein optisch verfälschtes Menschenbild vorgibt.
    Wir sollten uns nicht für unsere „schlechten“ Seiten schämen, sondern die Vorzüge, die uns Mutternatur gegeben hat, zeigen und mit Stolz präsentieren. Viel mehr schäme ich mich für Menschen, die sich unmenschlich und respektlos gegenüber andere verhalten.

    Ach drauf geschissen wie oft das schon gesagt wurde, denn man(n) kann es nicht oft genug betonen.

    Du bist ne feine Deern, auf jedsten!!! 😉

    Reply
  • julia 20. November 2015 at 12:58

    wtf?!
    wenn man in solchen situationen schlagfertiger wäre (hier auch gern: mit einem stuhl, mitten ins gesicht), könnte man spontan genauso zurückfeuern „oh, bloß gut das du’s ansprichst – dein penis ist mir auch viel zu klein und xxxx geht auch so gar nicht für mich“ … eigentlich bin ich nur sprachlos – was für ein (hier schimpfwort deiner wahl einsetzen)!

    Reply
    • Lina Mallon 20. November 2015 at 14:06

      Ich hab das schon bei Facebook mehrfach geschrieben: so einen Kommentar würde ich niemals bringen, weil ich gar nicht wüsste weshalb. Das ist nicht minder respektlos und ich persönlich fühle mich nicht erhaben, nur wenn ich jemanden abwerte.

      Reply
  • Pat 20. November 2015 at 14:43

    Liebste Lina,
    Viel zu oft ist man mit sich selber schon unzufrieden. Da zu viel, dort zu wenig…Das kann Dich selbst schon genug schmerzen und unsicher machen, da braucht man nicht noch so einen Mann. Vor allem sind auch Männer nicht perfekt! Außerdem ist Perfektion auf Dauer langweilig.

    Wie tief solche unbedachten Äußerungen verletzten und unwiderruflichen Schaden zufügen kann man nicht abschätzen. Und selbst wenn er in seiner Oberflächlichkeit oder unter dem Druck seiner Außenwahrnehmung eine Size Zero an seiner Seite braucht, kann man einen anderen Menschen nicht so herablassend und abschätzig behandeln, sondern wertschätzend mit einander umgehen und Respekt zeigen.

    Es ist auch nicht einfach, wenn Körper sich verändern. Nach zwei Kindern hab ich nicht nur ein paar Kilos zu viel, sondern auch einige Schwangerschaftsstreifen und mittlerweile kleine Fältchen. Mit der fehlenden Größe 36 und dem nicht so knackigem Bauch hatte ich eine Weile zu hardern. Aber das Schöne ist, mein Mann liebt mich nur noch mehr und meine Kinder erst recht.

    Lass Dich nicht unterkriegen!

    Reply
    • Martina 20. November 2015 at 19:12

      Pat – was für ein toller Kommentar! Dein Körper hat zwei Kinder ausgetragen – weißt du was das für eine Meisterleistung das ist?! Du solltest jeden Schwangerschaftsstreifen feiern und den runderen Hüften und dem Bäuchlein danken, dass du gesunde Kinder hast und einen tollen Mann! Sich für das perfekte SixPack zu kasteien und das Leben nicht zu genießen wär definitiv der falsche Ansatz! 😉

      Reply
      • Pat 20. November 2015 at 23:40

        Danke Martina!
        Ja ich bin die meiste Zeit glücklich mit meinem Körper, trotz allen Extras 😉
        Jeder Streifen, jede Lachfalte und auch die Pfunde erzählen Geschichten. Es braucht nur etwas um das zu akzeptieren.

        Und immer dran denken, auch Männer bekommen nach ein paar Jahren Bauchansatz, einen rückläufigen Haarwuchs und „Hängehoden“.

        Reply
  • Alina 20. November 2015 at 18:47

    Liebe Lina,
    ich kann nicht ansatzweise in Worte fassen was mir gerade durch den Kopf geht! ich bin angewidert und schockiert, gleichzeitig auch beschämt? Ich frage mich wie er im Ansatz auch nur denken kann, dass er jemals eine schönere Frau als dich noch bekommen könnte. Selbstständig, stark, taff, schlagfertig, offen, ehrlich, selbstbewusst… und das sind nur deine Eigenschaften (die ich auf dich zutreffend finde) von deinem Aussehen muss ich eigentlich gar nicht erst anfangen. Du bist wunderschön, hast so eine wahnsinns Figur und dazu noch dein Stil? Ich würde sagen du bist der Inbegriff einer Frau! Keine Ahnung was sich der Typ auch nur im geringsten denkt, vorstellt und überhaupt ausspricht. Es ist einfach nur traurig dass er so eine ekelhafte und verzogene Selbstdarstellung von sich hat und diese wohl auch auf seine Außenwelt projektieren will. Meiner Meinung nach ist da von Grund auf was nicht in Ordnung geistig…

    lass dich nicht ärgern und auch nicht unterkriegen.
    Deine meist stille Leserin
    Alina ♡

    Reply
  • Martina 20. November 2015 at 19:09

    Liebe Lina!
    Ich habe diesen Post (und deinen Blog) gestern über Anna gefunden und ich wollte zwar sofort kommentieren aber irgendwie musste das erstmal „setzen“, verdauen…. du verstehst sicher was ich meine!
    Kurz vorweg, ich bin übergewichtig und das Thema Gewicht/Abnehmen/Diät und abnehmen bestimmt irgendwie schon mein ganzes Leben.
    Ich habe eben auch ein paar Tweets zu dem Thema gelesen und was keinen zu verwundern scheint – von dem was ich gelesen habe – ist folgendes:

    Es geht meiner Meinung nach nicht darum ob du zu dick bist/zu „faul“ bist um Sport zu machen oder was sonst noch so geschrieben wurde – persönlich kann ich das ohnehin nicht nachvollziehen, da ich finde, dass du sehr schlank bist, aber ich schweife ab….

    Es geht nicht drum ob er „das sagen darf“ oder nicht. Natürlich steht jedem seine Meinung zu, natürlich kann man darüber diskutieren wie er es hätte formulieren können, ob das Timing und die Situation passend waren..

    Aber was mich am meisten schockiert an deiner verletzenden Erfahrung ist, wenn er doch angeblich so „überrascht“ war vom Anblick deiner Kurven ohne dem tollen Outfit… warum hat er dann überhaupt mit dir geschlafen nur um sich DANN am nächsten Morgen rauszureden/erklären/rechtfertigen/etc.?!

    Ich weiß viele werden das lesen und augenrollend sagen „na weil er ein Mann ist“, aber ich denke nicht, dass das stimmt! Ich weiß nicht wie du das siehst, aber ich könnte und würde nicht mit jemandem intim werden, den ich nicht anziehend finde, mir würde das nicht erst hinterher einfallen!! Und ich glaube auch nicht dass das ein Unterschied zwischen Männern und Frauen ist.

    Der Typ ist einfach ein Arschloch – gut getarnt wie´s aussieht!

    Du weißt sicher, dass du nichts falsch gemacht hast und genauso gut kann ich verstehen wie tief dich das gekränkt hat und wahrscheinlich immer noch einen Stich versetzt, ich hätte wahrscheinlich sofort geheult, aus Wut! Hut ab davor, dass du das in dem Moment schlucken konntest!

    Und danke dafür, dass du darüber geschrieben hast! Er wird schon noch sehen was er davon hat – Karma´s a bitch 😉

    Liebe Grüße aus Wien!
    Martina

    Reply
  • Sophie 20. November 2015 at 20:29

    Als du gerade bei Snapchat einen ehrlichen Post angekündigt hast, habe ich mir gewünscht, dass du Stellung zu den Verfällen mit den anderen Bloggern beziehst, dass da eine Art Einsicht passiert ist. Das hier, ist meiner Meinung nach wieder Jammern auf hohem Niveau. Männer sind unempathisch, aber wenigstens hat dein Exemplar die Eier die Wahrheit zu sagen. Ich weiß nicht, wie die Medaille von der anderen Seite aussieht, ob du vielleicht dem Mann sogar durch dein Verhalten zu verstehen gegeben hast, dass du dich in deiner Haut nicht wohlfühlst. Beispiel: Licht ausmachen, bevor es im Bett zur Sache geht etc. … Ich kann dir, bevor eben diese Stellungnahme kommt, nichts glauben

    Reply
    • Lina Mallon 20. November 2015 at 22:46

      Dir ist klar dass dieser Kindergarten bald 2 Jahre her ist? Wenn du immer noch auf ein GZSZ DRAMA wartest, bist du auf diesem Blog verdammt falsch. Ich hab zu dieser armseligen Tour vor ewigkeiten genau einmal etwas gesagt und es wäre nicht mein Stil da wieder und wieder drauf herumzukauen. Dafür sind andere da. Egal wie abgeklärt das für dich gerade klingen mag: GROW UP.
      Erst recht wenn du mir so oder so derartig verachtet gegenüberstehst und mir „nichts glauben kannst“ weil du dich in gossip reingesteigert hast.

      Reply
  • Svaeni 20. November 2015 at 21:51

    Lina, du findest immer undfür alles die richtigen Worte. All die Dinge, die jeder schon einmal durchgemacht hat, von denen man selbst genau weiß wie furchtbar gut oder furchtbar schrecklich sie sich anfühlen. Ich kann nur jedem Mann raten, deinen Blog zu verfolgen und deine persönlichen Texte zu lesen – es würde so vieles so viel einfacher sein zwischen Mann & Frau.
    Danke dafür. ♥

    Reply
    • Lina Mallon 20. November 2015 at 22:52

      Vielen, vielen Dank! Das ist so ein schönes Kompliment, danke!

      Reply
  • Christina 21. November 2015 at 09:43

    Liebe Lina,
    Du triffst mit Deinen Worten einen wunden Punkt. Bitte, bitte lass es nicht zu sehr an Dir nagen. Das ist einfacher geschrieben als getan, das weiß ich sehr wohl… Jedoch…
    Ich kenne ein paar Männer, erfolgreich und charmant, bei weitem optisch nicht perfekt, die wünschen sich eine Frau an ihrer Seite, die abgemagert ist, kaum weibliche Reize hat, aber schön vorzuzeigen ist. Das wäre ja alles vollkommen okay, denn Geschmäcker sind nunmal verschieden. Diese Männer, die mir bekannt sind, gehen aber ausnahmslos alle fremd. Und drei Mal darfst Du raten, ob diese Frauen Kurven haben oder nicht.
    Das kann man natürlich nicht pauschalisieren, ist aber eine Erfahrung, die ich gemacht habe. Ich bin sehr froh, dass ich nicht eine solch hohle und wertlose Beziehung habe.
    Ich bin auch erstaunt, dass er überhaupt noch mit Dir schlief, wenn er sich ja so erschrak… Was für ein Typ. Das sind mir eh die Liebsten, die meinen, ihre Wahrheit und Gedanken auf Gedeih und Verderb mitteilen zu müssen. Lass‘ ihn mal schön mit seinen gleichgesinnten Kumpels in den Bars der Stadt versauern, während sie von großbusigen, stilsicheren, dürren Models mit definierten Muskeln und straffem Körper träumen, die intelligent, warmherzig und erfolgreich sind (natürlich nicht erfolgreicher als sie selbst) und zwei Wochen, nachdem sie deren Kinder zur Welt bringen, wieder aussehen wie am Tag des 1. Dates. Oh und natürlich auch dann, wenn sie älter werden.
    Cheers! Du bist bezaubernd Lina und er kann Dir nicht das Wasser reichen. Und das weiß er auch.

    Reply
  • moni 21. November 2015 at 10:40

    Das mag jetzt für manche extrem klingeln, aber mein erster Gedanke war: Oh jemand der eine aufs Maul will. Weil was er da getan oder versucht hat, war einfach nur seelische Grausamkeit. Vlt. steht er sogar drauf.
    Ich wünsche ihm, dass die nächste die er so behandelt (solche Typen machen das NIE nur einmal) ihm so eine mitgibt dass er ein Feilchen hat. DAS darf er dann seinem Umfeld erklären. Dass ein Mädchen ihn geschlagen hat. Das wär lustig.

    Reply
  • Andrea 21. November 2015 at 11:41

    Unfassbar, aber nachdem was ich schon so erleben durfte, kann ich mir dennoch gut vorstellen, dass das tatsächlich genau so passiert ist. Mir fehlen die Worte!

    Reply
  • Manuel 21. November 2015 at 14:33

    Sorry, aber für mich sieht das eher aus wie Meckern auf ziemlich hohem niveau wenn du mich fragst …
    Das was er dir gesagt hat is unsensibel, keine frage aber nichts was man nicht mit einem Schulterzucken wegstecken könnte.
    Wenn dir das schlimm erscheint, dann versetz dich mal in die Haut eines Mannes, der nicht reich und kein Brad Pit ist, dann würde dir auffallen, dass das echt Kinderkram ist der dir wiederfahren ist. Frauen scheinen der Meinung, dass sie mit dir machen können was sie wollen ohne auch nur ansatzweise nett sein zu müssen oder Respekt dir gegenüber zu haben. Du wirst wie Dreck behandelt, außer du bist nützlich für einen gewissen Moment.
    Also ja, es war unsensibel, doch nicht wirklich weltbewegendes.

    Reply
  • Mrs.Vedder 21. November 2015 at 19:09

    ich kann dir versichern , dass der Typ unrecht hat ;0)
    definitiv nicht alle Männer denken so, und es ist auch nicht so , dass sie es denken + trauen sich nicht , es zu sagen !so ein bullshit , den dieser Typ so erzählt!
    es gibt zig tolle Männer , die gebildet sind, gut ausehend sind, Charme haben und warmherzig sind, die Frauen lieben, die Rundungen haben , welche gerne mal eine Burger essen und den nicht sogleich im exklusiven Fitnessstudio abtrainieren gehen + bei jedem Bissen , den sie essen , darüber philosophieren , was sie denn tun können, damit dieser nicht ansetzt… einer davon hat mich geheiratet

    Reply
    • Mrs.Vedder 21. November 2015 at 19:11

      huch … und was ich noch sagen wollte:sei froh , dass es so gelaufen ist … wer will denn schon so ein oberflächliches A. Loch ;0)

      Reply
  • M 21. November 2015 at 22:00

    Liebe Lina,

    deinen Blog lese ich glaub ich seit 4 Jahren, aber habe noch nie so wirklich kommentiert. Das war einer deiner besten Artikel überhaupt, und deswegen wollte ich auch doch ein paar Gedanken dazu loswerden.

    Also zunächst einmal kann ich nur den meisten Vorrednerinnen anschließen, dass sein Verhalten gänzlich inkorrekt war. Aber ich finde es besonders gut, dass du klar stellst, dass du ihm nicht übel nimmst dass er keine Beziehung möchte – ebenso wie er wolltest du mit ihm schlafen und hast dich dafür nicht besäuseln lassen müssen – sondern dass er so respektlos war. Denn das ist ja die eigentliche Verarsche, nicht dass ihr eine schöne Nacht hattet und er dann keine Beziehung wollte, sondern dass Du ihn attraktiv fandest weil ihr auch auf einer zwischenmenschlichen Ebene gut kommunizieren konntest und dass er sich danach mit so einer Aktion als ein Mensch entpuppt hat, den Du vermutlich nicht anziehend hättest finden können.

    Und mal davon abgesehen, wie mutig und wichtig ich es finde, dass Du diese Erfahrung teilst, finde ich deine Reaktionen auf die Kommentare fast besser. Ganz klar zu sagen – der hat mich nicht verarscht, ich wollte die Nacht genauso gerne auch verbringen – das erfordert als Frau leider doch auch Mut, so bescheuert das auch ist. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass seine ach-so-ehrliche Ansage auch vielleicht dadurch motiviert war, dass er sich gar nicht vorstellen konnte dass auch sein gegenüber vielleicht damit leben kann, keine Beziehung einzugehen und trotzdem Intimität zu genießen, sodass er sich dachte er müsse jetzt eine ganz besonders rabiate und deutliche Erklärung finden… Weiß nicht, ob ich jetzt in der Lage war das so rüberzubringen wie ich es meine.

    Es ist schon fürchterlich, was bei diesen Datinggeschichten passiert. Habe das Glück – zwar jetzt single – eine wunderbare Beziehung geführt zu haben, in der mein Freund mich, beim besten Willen nicht schlank, jedentag mit einem Kompliment bedacht hat. Und weil wir uns sehr geliebt haben, habe ich ihm das auch geglaubt, und das trage ich noch heute mit mir. Das ist halt die Sache – Worte haben einfach eine große Wirkung. Die Aussage des Typens kann noch lange wehtun oder nachhallen – und genauso kann ein echtes Kompliment lange glücklich machen. Weswegen viele Menschen sich der guten Wirkung, die sie mit positiven Aussagen erzielen könnten nicht bewusst sind, wird mir immer schleierhaft bleiben. Umso besser in dem Sinne, dass Du dich auf sein Niveau nicht eingelassen hast.

    Insgesamt denke ich hast du völlig recht, dass es vor allem der zwischenmenschliche Umgang ist, der viele Mädchen und Frauen, und mit Sicherheit auch Männer, so sehr verunsichert. Nicht jeder muss jedem gefallen, nicht mit jedem muss man eine Beziehung eingehen, selbstverständlich kann man auch nur Sex haben ohne Verpflichtung wenn beide sich das wünschen, alles völlig egal – solange es respektvoll geschieht und man auch respektvoll die Abfuhr erteilt. Gerade die Bilder der perfekten Körper überall suggerieren ja fast, man wäre selbst schuld wenn man dem Ideal nicht entspricht (oder es auch einfach nicht teilt), was das alles ja noch viel perfider macht, und ich benutze Tinder zwar selber nicht, aber habe fast das Gefühl, dass es leider diese Fixierung auf Körperideale salongfähiger macht.

    Du hast mich immer schon beeindruckt als Bloggerin, und heute nochmal ganz besonders mehr!
    Liebeste Grüße

    Reply
  • Janina 22. November 2015 at 13:35

    solche oberflächlichen Idioten braucht die Welt nicht. ❤️

    Reply
  • Vanessa 23. November 2015 at 13:36

    Hallo schöne Lina,
    ich recherchiere eigentlich für meine BA, doch traf durch Zufall auf dein Blog. Zum Glück.
    Es ist unfassbar, was ich hier lesen musste. Mein erster Gedanke war einfach nur “ Was?? Nicht sein ernst!!“. Schön und gut, dass er sich traut die Wahrheit zu sagen, nur eben auf eine enorm respektlose Art und Weise. Er hätte es bei dem typischen “ Du irgendwie klappt das nicht so mit uns“-Gerede belassen können, aber nein, er musste ja noch einen drauflegen.

    Ich kann nur „Danke“ sagen, dass du das mit uns teilst. Du bist mutig und verdienst den größten Respekt dafür. Lass dich von so etwas nicht runterziehen. Du bist wunderschön und perfekt genau so wie du bist!

    Ps: Karma is a bitch.

    Reply
  • Random Monday #28 - Es wird ernst - recklessly-restless.com 23. November 2015 at 14:45

    […] Wirklich geschockt war ich von der Geschichte von Lina. Was für Männer gibt es bitte auf dieser […]

    Reply
  • Steffi 23. November 2015 at 16:37

    Boah, wenn ich sowas lese! Ehrlichkeit hin oder her (und ich sage direkt, er hat ja nicht einmal recht, du siehst wirklich top aus!) – hätte er dir nicht vorher sagen können, dass du nicht in sein „Beuteschema“ passt?

    Jungs finden wirklich immer die besten Ausreden, wenn es um den Abbruch einer Datinserie passt. Bei mir war es dann der Spruch „Sorry, aber ich kann nicht öfter als einmal mit der gleichen Frau…“ – zack, kurze Zeit später hatte er eine Freunden. Hielt zwar nicht lang (wie denn auch, wenn er nur einmal mit ihr kann), aber da fühlt man sich doch ein bisschen verarscht.

    So, und jetzt geh bitte ganz schnell einen Burger essen. Gibt auch Männer, die es heiß finden, wenn eine Frau sich nicht so ziert und einfach reinhaut!

    Reply
  • Mina 25. November 2015 at 13:35

    Wow! Sehr offen! Also, nicht der der Typ, der ist einfach nur peinlich! Sondern Dein Beitrag! Ich finde es sehr mutig, dass Du diese Geschichte mit der Öffentlichkeit teilst. Und zur Sache an sich: Natürlich ist es schön, wenn man in einer Beziehung – egal in welchem Stadium – offen miteinander umgeht, aber man muss nicht alles sagen, was man denkt, vor allem nicht, wenn es zu nichts führt…außer zu einer verletzten Seele. Das gilt übrigens auch dann, wenn man schon Jahre lang zusammen ist.
    Grundsätzlich sollte man sich ohnehin jemanden als Partner raussuchen, den man so akzeptiert wie er ist. Alles andere macht keinen Sinn. Es ist einfach nicht möglich jemanden zu lieben, den man sich von vorne herein anders wünscht. Denn wenn man ganz offen ist, gehört das Herz dann jemand anderem.
    Mina
    http://busymumstyles.net

    Reply
  • Lieblinge der Woche #28 - One Year of Sunday 26. November 2015 at 06:31

    […] glaube jeder hatte schon einmal schlechte Erfahrungen während eines Dates gemacht, aber das was Lina letzte Woche in ihrer Kolumne erzählte (“I don’t date size 10″), ist schon SEHR grenzwertig! Ich kann nur dazu […]

    Reply
  • Hella 26. November 2015 at 21:10

    Oh Gott! Was ist das den bitte! Unglaublich!
    Ich kann dir nicht gut zu sprechen; auf so etwas fällt mich nichts ein!
    Liebe Grüße – fühl dich gedrückt
    Hella von http://www.advance-your-style.de

    Reply
  • Anonymous 1. Dezember 2015 at 13:06

    Ich bin absolut berührt und befinde mich emotional grad 6 Monate zurück versetzt…
    Ich teile diese Erfahrung, die einen so sehr an sich zweifeln lässt!
    Werter Herr der Schöpfung, der diese Glanzleistung vollbracht hat, lass dir eins sagen: Ein Mensch wird durch seinen Charakter schön, nicht durch eine äußere Hülle -du hast den Sinn des Lebens wohl leider noch nicht verstanden, schade!
    Liebe Lina, du bist ein wunderschöner Mensch…

    Reply
  • A life lesson from a Tinder boy [GERMAN] | A HUNGRY MIND 6. Dezember 2015 at 14:37

    […] bewahrt hat. Das meine ich übrigens ernst. Ich denke an einen Artikel von Lina Mallon, die Dating Horrorstory des Jahres, und daran, dass ich wohl demselben Typ Mann davongekommen bin – aber zum Glück, bevor etwas […]

    Reply
  • Goodbye 2015. And hello 2016. - ninosy.com 3. Januar 2016 at 20:10

    […] eine ähnliche Situation hineinfühlen können. So geschehen bei „HIER UND JETZT!“ und „I DON’T DATE SIZE 10“. Okay, erwischt. Jetzt sind es zumindest doch […]

    Reply
  • Eli 14. Januar 2016 at 15:22

    oh mein Gott…. ich schäme mich für diesen Mann! So richtig mieses erschrecktes, fassungsloses Fremdschämen! Da verwechselt mal wieder einer Respektlosigkeit mit Ehrlichkeit . Tut mir ehrlich leid, ich fremdschäme mich jetzt weiter^^ Wahnsinn!

    Reply
  • Tati 16. Januar 2016 at 18:29

    Liebe Lina,

    als stille Leserin folge ich dir seit längerer Zeit und finde deine Posts unglaublich.
    Genauso, wie ich die Worte des Mannes unglaublich finde. Ja sogar so sehr, dass ich mir den Text mehrere Male durchlesen musste.
    Ich weiß nicht, ob man in so einer Situation lachen oder weinen soll.
    Denn Fakt ist: viele Männer stehen auf tolle Körper. Victoria Secret Models. Schön durchtrainiert und schlank. Dazu viel Busen, tolle Haare etc. Die Liste ist lang.
    Fakt ist aber auch: Diese Frauen gibt es. Auf Plakaten. In Filmen, in der Vogue oder im Playboy. Habe ICH aber im realen Leben noch NIE gesehen 😀

    Leider wird durch die Werbung den Männern als auch den Frauen ein falsches Schönheitsideal vermittelt.
    Sogar ich, 23 Jahre, 55kg bei 1,68cm, einer 36 und somit (wie ich dachte) schlanken Figur, kriege zu hören, dass ich nicht schlank wäre, weil ich einen kleinen Bauch habe. NUR EINEN KLEINEN BAUCH!!!
    Die Aussage hat mich damals ziemlich getroffen. Mittlerweile muss ich aber drüber lachen.
    Man wird nie perfekt sein und solche Aussagen werden immer wieder kommen, aus nur einem einzigen Grund.
    Schönheit ist relativ. Deshalb kann ich dir nur raten: lass dich nicht von solchen Aussagen unterkriegen.
    Kopf hoch, Krone richten und weiter gehen. Ich hoffe, dass du den Typen in den Wind schießt und deinen Mr.Right findest,
    der dir seine ehrliche Meinung sagen kann ohne dabei auf Respekt verzichten zu müssen.

    Liebe Grüße

    Reply
  • Farbenfreundin (@farbenfreundin) 24. Januar 2016 at 13:55

    Wunderbar klar und deutlich! Danke auch für diesen Beitrag

    Reply
  • Annika Ingrid 4. März 2016 at 08:43

    Hey Lina,

    ich habe gestern einen Artikel veröffentlicht, in dem ich eine meiner Körpergeschichten erzähle:
    „Mein Brauereipferdarsch und ich – eine Liebesgeschichte“

    Ich musste direkt wieder an diesen Artikel hier denken und wollte ihn dir deswegen einfach mal schicken. Vielleicht magst du ihn ja lesen:
    http://annikaingrid.de/2016/03/03/mein-brauereipferdarsch-und-ich-eine-liebesgeschichte/

    Liebe Grüße,
    Annika

    Reply
  • Julia 9. April 2016 at 21:27

    Krasse Geschichte. Und das dieser Typ keine gute Erziehung genossen hat und noch so einige Male mit seiner arroganten Art auf die Gusche fallen wird ist fakt. Aber mir fehlt in den ganzen Kommentaren, die zu Recht Zeugnis blanker Entrüstung sind eine Sichtweise..

    Der Typ hat dir Zeit geschenkt. Die du nicht mit weiteren Dates mit so einem Idioten (ich muss mich echt zügeln..meine Wortwahl will eigentlich in ein ganz anderes Milieu abtauchen)verplempern musst. Gut, dass er bei Zeiten gezeigt hat wie er tickt.

    In tinder Zeiten und diesen verrückten fitbiszumbitterenende und kosteeswaseswolle Zeiten von einer must have bikinifigur bla bla scheiße ist er leider nicht die absolute Ausnahme. Aber die vernünftigen, liebevollen und dennoch attraktiven und begehrenswerten Männer sind in der Überzahl. Und dein Mr. Zize zero wird auflaufen. Karma is a bitch.

    Alles Liebe Lina! Tolle Kolumnen, toller Schreibstil.

    Reply
  • Kristin 12. Mai 2016 at 17:32

    Liebe Lina,

    ich bin heute auf deine Kolumne gestoßen und begeistert ob deiner Schreibe. Dieser Post hat mich fassungslos und wütend gemacht. Ein Mann „der Wert auf einen gewissen Lifestyle legt…“. So so! Was für ein unsagbares Arschloch der Typ ist, muss ich nicht betonen. Ich wünsche dir, dass du deinen Körper liebst. Er ist perfekt, weil es dein Körper ist. Du bist genau richtig und wunderschön so wie du bist. Punkt. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass ich vom 12. bis zum 33. Lebensjahr meinen Körper gehasst habe. Er war nie richtig. Und es war egal, ob ich 46 kg oder 56 kg wog. Erst als ich gelernt habe mich selbst zu liebe, war ich endlich zufrieden mit meinem Körper. Das wünsche ich dir und allen Frauen: Selbstliebe. Mit Sicherheit bleiben dann auch solche Typen auf der Strecke, weil sie erst gar nicht in dein Leben treten 🙂

    Alles Liebe, K

    Reply
  • sarah 14. August 2016 at 11:16

    das ist wirklich unglaublich! Danke dass du die Geschichte erzählt hast. Ich glaube ich hätte ihm den heißen Kaffee in die Visage geschüttet, wirklich unfassbar. Ich kann das Gefühl total nachvollziehen, ich hätte mich auch ewig geschämt, obwohl ER sich schämen muss.
    Dieser Aussehens-Wahn heutzutage ist wirklich schlimm. Früher hat man sich nur mit der Schulschönheit und den anderen Mädels in der Umgebung verglichen, heute ist es gleich die ganze Online- und Instawelt, die auch die Kerle als Maßstab ansetzen. Sehr bedenklich alles.
    Und by the way, deine Kolumnen sind wirklich toll!

    Reply
  • Melissa 15. September 2016 at 15:02

    Hallo Lina,
    selbe Story ebenfalls schon erlebt. Egal wie „charmant“ und „ehrlich“ Man(N) es verpackt, es tut weh. Und jede Frau weiß, dass es im Umkehrschluss heißt man sei zu fett für die Männerwelt. Ich stimme dir ebenfalls zu, dass nicht die Society-World den Frauen verklickert zu dick zu sein. Nein es sind „unsere“ lieben Männer.

    Reply
  • Geraldine 10. Januar 2017 at 09:51

    Liebe Lina

    Ich habe diesen Blogpost schon etwa 10x durchgelesen und erstarre jedesmal wieder vor Fassungslosigkeit!
    Wie nimmt sich ein Mann (oder eher ein unterentwickelter 14-jähriger) das Recht, so über eine Frau zu sprechen und so nach dem Äusserlichen zu beurteilen? Er sagt ja selbst, dass du eine wundervolle/sexy Frau bist.. Wie kann das einen Mann so ‚abturnen‘, nur weil die Frau keinen Sixpack hat? Das kann doch kein Killerkriterium sein! Ich kann sehr gut nachvollziehen wie du dich in dieser Situation gefühlt hast. Irgendwann wird er sich in den Finger beissen, dass er dich gehen liess! Und am Ende sag ich immer: Karma is a bitch 😉

    DU bist toll und wunderschön Lina! Lass dich durch so einen Vollidioten nicht unterkriegen.

    Liebe Grüsse, Geraldine

    Reply
  • Friday Five #28 – weareinlovewith.de 15. Januar 2017 at 13:00

    […] Dieser unglaublich starker Artikel von Lina hat mich gestern zutiefst schockiert, erschüttert und sprachlos gemacht. Hut ab für den Mut, diesen sehr persönlichen und verletzenden Moment mit uns zu teilen. Auch wenn es immer wieder thematisiert wird, ist Bodyshaming – egal ob Frau oder Mann betreffend –  noch viel zu häufig anzutreffen. Diese verletzenden Äußerungen sind geschmacklos, gehen unter die Gürtellinie und treffen den Betroffenen schlichtweg bitter in die Magengrube, erschüttern im schlimmsten Fall das Selbstbewusstsein und hinterlassen einfach nur eine verletzende Leere – selbst bei starken Frauen, die mitten im Leben stehen, sich zu lieben gelernt haben und zufrieden mit ihrem Inneren wie Äußeren sind. Deswegen: durchlesen und nackdenken! photo credit // Lina Mallon […]

    Reply
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • Spending a gloomy autumnmorning with carbs coffee and inesmaedchen
    • bring em all back to life  newpost memories selfportraithellip
    • Basically waiting 9 month for it to become autumn everyhellip
    • Getting my livingroom ready for autumn  Die ganze Storyhellip
    • Finally my hair is growing strong again   Eshellip
    •  And weve done it again this trick we havehellip
    • Fr immer meine grte Leidenschaft Bouquets binden gerade zur Herbstzeit!hellip
    •  Channelling my long forgotten childhood skills!  by felixsimonhellip
    • All my friends know this place  and every 365hellip
    • Eigentlich trage ich 2 Glser Bier   hopfenernte dekorativauchhellip
    • When all was pretty    bayerney autumndays bavaria
    • Ich freu mich so darauf morgen mit euch den Beitraghellip