TRAVEL: BRIGHTON ESSENTIALS PART I

23. April 2014

Mir geht es wie den Urlaubskarten: so richtig bin ich noch gar nicht wieder aus Brighton zurück und in Hamburg angekommen. Der Koffer ist noch nicht ausgepackt und auch meine innere Arbeitsmotivation hängt hinterher. Das mag zum einen daran liegen, dass ich aus dem Flieger sofort ins Auto stieg und Richtung Osterfeiertage dem nächsten Kurztrip entgegenfuhr, vielleicht auch am Schietwetter hier in der Hansestadt, das mich ein bisschen runterholt – oder schlicht daran, dass ich noch immer in schönsten Urlaubserinnerungen schwelge, täglich noch einmal durch die Fotos stöbere und seufzend denke: ich will zurück! Es ist schon ein bisschen verrückt, wie sich selbst ein Spontantrip mit knapp 3 Tagen Länge in unsere Erinnerungen einbrennt, wie lange wir von solchen Erlebnissen auch im Alltag zehren können. ich denke in solchen Momenten dann: so ein Kurztrip ist in Sachen Glücksrentabilität eine beinahe bessere Geldanlage als jedes Paar Schuhe! Ehrlich! Wann seid ihr eigentlich das letzte Mal – „nur kurz mal raus!“ – gewesen?

brighton_lina_mallon_seafront_postcard_beach_summerlina_mallon_brighton_travel_trip_wanderlust_kurzreise_easyjet_staedtetrip_anreise_unterkunft_accomodation_8

ANREISE

Für eine Reise nach Brighton bietet sich ein Flug von Berlin oder Hamburg an. Mit einem Easyjet-Flug (für einen Flug inklusive Gepäck kann man je nach Buchungsdatum und -zeitraum zwischen 100-170€ rechnen. Das wäre der Normalpreis.) ist man in gut 1h am Flughafen London Gatwick. Von dort aus steigt man noch im Terminal am besten in einer der alle 15 Minuten fahrenden Züge nach Brighton. Die Tickets hierfür kauft man am besten schon ganz bequem im Flugzeug, das erspart eine Menge Zeit am Flughafen und auch knapp 10% des eigentlichen Reisepreises von 9GBP. In einer halben Stunde ist man bequem an der Brighton Station. Mag sein, dass viele hier zu einem der Linienbusse greifen und Geld sparen würden, aber gerade mit schweren Koffern bin ich ein Taxifreund. Für 6 GBP ist man in 6 Fahrminuten durch eine wunderschöne Stadtkulisse – an dieser Stelle nicht aufs Handy, sondern aus dem Fenster starren – am BrightonInn (oder einem anderen, zentralen B&B). Bei planmäßiger Abfertigung braucht es also von der Hamburger Haustür (ich rechne mit gut 1h Vorlauf am Flughafen) bis zum bequemen Hotelbett gerade mal 3,5h Reisezeit. lina_mallon_brighton_travel_trip_wanderlust_kurzreise_easyjet_staedtetrip_anreise_unterkunft_accomodation_1

GUEST HOUSE

Fakt ist: ein gelungener Kurztrip steht und fällt mit einer zentralen, unkomplizierten und (zumindest in meinem Fall) trotzdem nicht weniger fabelhaften Unterkunft (ich mag es komfortabel und hübsch! Ihr kennt das ja schon.)
Ich möchte nach meiner Anreise die Koffer von mir schmeißen, die Tür aufschließen, mich sofort angekommen fühlen und den Charme des Ortes in mich aufsaugen, statt in ziemlich spartanische und durchweg unpersönliche Intercontinental Zimmer zu starren. Im frisch renovierten Bed&Breakfast „BrightonInn“ (früher: Christina Guesthouse, unter diesem Namen kennen es auch noch die Taxifahrer!) war ich mit dieser Erwartungshaltung goldrichtig. Nur 8 Zimmer werden hier bewohnt, die in erschienene Kategorien geteilt sind. Die Suite gibt es für 65 GBP pro Nacht (also 32 GBP pro Person), die Champagnersuite bekommt man für maximale 180 GBP. Im Zimmerpreis ist ein – das kann ich euch versprechen – fabelhaftes Frühstück inbegriffen! Neben frischen Säften, Tee & Kaffee bekommt man am Buffett auch Obst, Cornflakes, Aufstriche & Toast. Warme Gerichte wie Rührei mit Speck, ein Pilzomelette oder typisch englische Baked Beans (sind inklusive!), bestellt man einfach bei der symphatischen Inhaberin, von deren Wifey-Skills ich definitiv noch lernen könnte. Überhaupt habe ich mich im Ambiente des BrightonInn sofort willkommen gefühlt. Schon nach nur einer Nacht hat man nicht das Gefühl hier nur zu übernachten, sondern viel mehr zu wohnen.
Auch die Lage des Guest Houses hat mich überzeugt. Ich entdecke Städte gern zu Fuß, möchte nicht erst lange mit dem Bus fahren oder mich mit einem Taxi durch den Verkehr kämpfen. In knapp 100m ist man direkt an der Strandpromenade, den Brighton Pier oder auch den Royal Pavillon, erreicht man in ca. 5-10 Gehminuten. Auch in die direkte Innenstadt sind wir nie länger als 15 Minuten gelaufen.
Noch ein wichtiger Punkt für alle Abhängigen (wie mich): WLAN gibt es auf den Zimmern und im ganzen Haus kostenfrei! Die 3 Sterne hat das B&B mehr als verdient! Ob ich wiederkommen würde? Sofort!

lina_mallon_brighton_travel_trip_wanderlust_kurzreise_easyjet_staedtetrip_anreise_unterkunft_accomodation_2lina_mallon_brighton_travel_trip_wanderlust_kurzreise_easyjet_staedtetrip_anreise_unterkunft_accomodation_7lina_mallon_brighton_travel_trip_wanderlust_kurzreise_easyjet_staedtetrip_anreise_unterkunft_accomodation_5lina_mallon_brighton_travel_trip_wanderlust_kurzreise_easyjet_staedtetrip_anreise_unterkunft_accomodation_3Jetzt wo ihr wisst, wie ihr reisen und wo ihr schlafen könnt, widmen wir uns dem Strand, den Jungs und dem Spirit der Stadt. Im zweiten Teil der Brighton Essentiale Reihe nehme ich euch dann mit auf meinen perfekten Sommertag in der Surferstadt.

* Danke noch einmal an Laura, die mir hier ein paar wunderschöne Fotos vom B&B beisteuert! Wir waren der Meinung es reicht ja, wenn einer mit der großen Kamera durch den Frühstücksraum turnt oder sich die Nase am Flugzeugfenster platt drückt und damit die anderen Gäste in Entzückung versetzt 🙂 

 

Share This Post!

13 Comments

  • Lynndgren Lynndström 23. April 2014 at 15:12

    Das Hotel wirkt wirklich super. 🙂 Ich freue mich schon auf den zweiten Teil! 🙂
    Liebe Grüße!

    http://www.lynndgrenlynndstroem.blogspot.de/

    Reply
    • Lina Mallon 24. April 2014 at 14:31

      Danke 🙂
      Es war auch unheimlich schön dort. Rachel, die Inhaberin, hat uns sogar noch ganz süß gemailt, ob wir gut angekommen sind und einen ruhige Heimflug hatten. Vom ersten bis zum letzten Moment, absolut perfekt!
      xoxo Lina

      Reply
    • Lynndgren Lynndström 28. April 2014 at 09:02

      Das ist ja echt süß! 🙂
      Ganz liebe Grüße!

      Reply
      • Lina Mallon 28. April 2014 at 10:03

        Ja oder? 🙂
        Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag!
        Alles Liebe,
        Lina

        Reply
  • Angi 23. April 2014 at 17:04

    Das B&B sieht ja toll aus! Mein nächster Kurztrip ist Ende Mai, da geht es zusammen mit meinem Freund für 4 Tage nach London, ich freue mich schon so sehr drauf ♥

    Bin gespannt auf deinen nächsten Beitrag,Liebes!

    Liebe Grüße,
    Angi ♥

    Reply
    • Lina Mallon 24. April 2014 at 14:31

      Danke dir für dein liebes Feedback!
      Ich wünsche euch ganz viel Spaß!
      Alles Liebe,
      Lina

      Reply
  • Jasmin 23. April 2014 at 17:58

    Egal ob nur ein paar Tage, man kann ewig davon zehren! Wir waren im März in Cuxhaven zum erholen und wollen bald nen paar Tage nach Kroatien. Aus dem Alltag aus zu brechen ist so wichtig. Auch für eine Beziehung wie ich finde.

    Reply
    • Lina Mallon 24. April 2014 at 14:30

      Da hast du absolut recht! <3
      Einfach mal "andere Luft" um sich haben, sich wieder fokussieren und loslassen, das macht viel aus!
      xoxo Lina

      Reply
  • straehnchenliesel 24. April 2014 at 12:45

    Das klingt wirklich gut, ich speicher mir das mal ab! Und die Zugtickets kann man im Flugzeug kaufen? Meinst du online oder direkt bei der Stewardess oder wie läuft das? 😀

    Reply
    • Lina Mallon 24. April 2014 at 14:25

      Das kannst du direkt bei der Stewardess kaufen, ja 🙂 Die kommen rum und fragen nach!
      Alles Liebe
      Lina

      Reply
  • paula 24. April 2014 at 18:19

    ui wie hübsch und einladend das alles da aussieht. richtig gemütlich. mein bett zuhause ist nichtmal so toll ^^

    ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
    HIER gelangt ihr zu meinem Blog<3

    Reply
  • Lea 27. April 2014 at 22:32

    Toller Bericht, das muss ich mir merken.
    Sieht echt toll aus das Bed&Breakfast. <3

    Reply
  • Alissa 30. April 2014 at 07:03

    Ach….ich war sofort hin und weg von deinen Berichten über Brighton. Auf diesen tollen Ort wäre ich alleine nie gekommen! Wir sind inzwischen soweit das wir nach Flügen und B&Bs schauen. Danke Lina, du verleitest uns zum Geld ausgeben. Aber ich denke die Reise lohnt sich. Vielen vielen Dank :-* Gruß Alissa

    Reply
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Instagram

    • ALL ABOUT LIGHT  canondeutschland canong5x
    •  capetown
    • When magdalenafuez manages to make u look like a flawlesshellip
    • Yes this is the view from my bedroom  signalhillhellip
    • Maybe it needs a little fear to set courage creativityhellip
    • WHITE WTR  capetown glenbeach travelwithlina
    • Blue hours black tones and simple accessories are my favouritehellip
    • One reason to hit the road before sunrise  hellip
    •   Maybe its all about the balance between enjoyinghellip
    • Saturday mornings in capetown   glenbeach wowsouthafrica travelwithlina twelfapostles
    • You just said no sweets nasirgya  Lunch and lifehellip
    • This is just me in a totally basic early morninghellip